Ausbildung zum Brandreferendar/in

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Brandreferendar/in

Du möchtest für die Weiterbildung als Brandreferendar eine Bewerbung schreiben und bist auf der Suche nach ein paar Tipps und Hinweisen dafür? Dann bist du hier auf der richtigen Seite gelandet! Einen Hochschulabschluss hast du bereits in der Tasche, wenn du eine Bewerbung als Brandreferendar anstrebst, aber eine Bewerbung zu schreiben, bereitet jedem etwas Kopfzerbrechen. Verschaff dir also bei uns einen Überblick darüber, was nochmal alles in deine Bewerbungsmappe gehört und wie du typische Fehlerquellen vermeiden kannst. So schaffst du es bestimmt auch, in den anspruchsvolle wie aufregenden Beruf des Brandreferendars einzusteigen!

In deine Bewerbung um die Weiterbildung als Brandreferendar gehören auf jeden Fall das Anschreiben, dein Lebenslauf und Kopien deiner Zeugnisse und Zertifikate. Alle Seiten sollten ordentlich aussehen und möglichst einheitlich formatiert sein. Weniger ist hier definitiv mehr, denn umso schlichter das Design, umso sauberer und professioneller sieht deine Bewerbung als Brandreferendar aus. Kleine Fehler oder unordentliche Seiten könnten schon dafür sorgen, dass man sich den Inhalt der Mappe gar nicht weiter anschaut. Vermeide solche Kleinigkeiten also gleich, wenn du als Brandreferendar deine Bewerbung schreibst.

Das Anschreiben deiner Bewerbung um die Weiterbildung als Brandreferendar ist wie ein Brief aufgebaut. Richte die Anrede direkt an einen Ansprechpartner und vermeide allgemeine Floskeln wie „Sehr geehrte Damen und Herren“. Dies wirkt schnell desinteressiert. Danach solltest du deine Motivation erklären: Warum schreibst du gerade für die Weiterbildung zum Brandreferendar eine Bewerbung? Hier solltest du auch zeigen, dass du dich mit den Aufgaben, die dich erwarten, schon vertraut bist und aus deinem Studium schon einige Fähigkeiten mitbringst. Rhetorisches Geschick musst du genauso unter Beweis stellen können wie einen kühlen Kopf in brenzligen Situationen bewahren zu können und das Meistern Verwaltungstechnischer Aufgaben. Überlege sehr genau, wo deine individuellen Stärken liegen und wie sich diese auch an deinen bisherigen Erfahrungen zeigen.

Im Lebenslauf deiner Bewerbung um die Weiterbildung als Brandreferendar ordnest du deine Abschlüsse und beruflichen Erfahrungen tabellarisch an. Das aktuellste steht immer an erster Stelle, also zum Beispiel kommt erst dein Master-Abschluss, dann Bachelor, Abitur und so weiter. Möchtest du ein Foto in deiner Bewerbung mitschicken, kommt dieses oben rechts auf den Lebenslauf oder auf das Deckblatt deiner Bewerbung (ein Deckblatt ist nur selten ein Muss, kann aber immer beigelegt werden). Was genau alles in den Lebenslauf hinein gehört und wie man das alles angibt, kannst du ganz einfach in unseren Ratgebern nachlesen. Dort hast du alles nochmal auf einen Blick, damit bei deiner Bewerbung als Brandreferendar garantiert nichts schiefgeht!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wirst du nach deiner Bewerbung als Brandreferendar zum Bewerbungsgespräch eingeladen, gehört die Frage nach einem passenden Outfit bestimmt mit auf deine Liste. Denke daran, dass du als Referendar zum Beispiel auch dafür verantwortlich sein wirst, offizielle Angelegenheiten zu klären. Pressemitteilungen oder Gelder beantargen sollte keine Aufgabe sein, die du im Jogginganzug erledigst. Mit einem Anzug beziehungsweise einem Hosenanzug zeigst du auf jeden Fall, dass du dich zu kleiden weißt!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos