Fills 980x580 ausbildung zur chemikantin
Empfohlener Schulabschluss mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Arbeitszeit Schichtdienst
1. Ausbildungsjahr 750-850 Euro
2. Ausbildungsjahr 790-940 Euro
3. Ausbildungsjahr 850-1020 Euro
4. Ausbildungsjahr 890-1100 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Karrierepfad Chemikant

Karriere machen mit der Ausbildung zum Chemikanten
Ausbildung zum Chemikanten
Nach deiner Ausbildung hast du nicht nur die Fähigkeiten und Kenntnisse, sondern auch die Erlaubnis dich offiziell Chemikant zu nennen.

Spezialisierung/ Fortbildung
Wenn du nach deiner Ausbildung keine Zeit hast und auch nicht die finanziellen Mittel, um eine zweite Ausbildung in die Hand zu nehmen, dann kannst du dich trotzdem weiterbilden. Sowohl Berufsverbände als auch die Industrie- und Handelskammer bieten dafür die unterschiedlichsten Kurse an. Beispielsweise zum Betriebspädagogen, zum Qualitätskontroller oder auch zum Schichtführer. In deinem Berufsfeld als Chemikant verändert sich stetig etwas, daher kannst du dich auch oft innerhalb deines Betriebs weiter fortbilden.

Techniker
Auch in Form einer Weiterbildung zum Techniker hast du bereits die Chance, dich beruflich auf eine höhere Ebene zu stellen. Als staatlich geprüfter Techniker planst, entwickelst und betreust du Produktionsverfahren. Zusätzlich trägst du auch die Verantwortung für andere Mitarbeiter. Wenn du die Ausbildung in Vollzeit absolvierst, bist du auch in 2 Jahren fertig.

Industriemeister
Möchtest du etwas mehr Verantwortung erhalten oder dich noch weiter qualifizieren, dann nutze die Chance und bilde dich zum Industriemeister weiter. So wirst du zur Fachkompetenz und lernst, Personal zu führen. Mit dem Meistertitel hast du dann auch die Möglichkeit, dich zum technischen Betriebswirt ausbilden zu lassen oder ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen.

Technischer Betriebswirt
Wenn du deinen Meister gemacht hast und auch mal aus dem technischen Bereich raus möchtest, bietet es sich an, dass du dich in der Industrie- und Handelskammer zum Technischen Betriebswirt weiterbilden lässt. Denn als Technischer Betriebswirt bist du die Schnittstelle zwischen der Produktion und den betriebswirtschaftlichen Fragen in deiner Firma.

Studium
Hast du bereits Abitur? Dann freu dich, denn dann darfst du bereits nach deiner Ausbildung studieren. Aber Abitur ist nicht zwingend notwendig. Auch als Meister wirst du zu vielen Studiengängen zugelassen. Gute Noten sind in jedem Fall schon einmal eine der besten Voraussetzungen, um ein Chemiestudium zu beginnen.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • …Fertigungsmaschinen anfahren und überwachen.
  • …chemische Versuche durchführen und analysieren.
  • …Fertigungsanlagen warten, reparieren und reinigen.
  • …Sulfat von Phosphat unterscheiden.
  • …heizen, kühlen, rektifizieren, extrahieren, separieren und destillieren.

Autor:

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.