Duales Studium BWL Public Management machen
Duales Studium BWL – Public Management

84 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 1250 Euro
2. Ausbildungsjahr 1320 Euro
3. Ausbildungsjahr 1390 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Duales Studium BWL – Public Management

Duales Studium

Du liebst deine Stadt und willst ihr etwas zurückgeben? Mit einem Dualen Studium BWL Public Management wirst du auf viele spannende Aufgaben in der öffentlichen Verwaltung vorbereitet und kannst dich aktiv in die Planung mit einbringen. Du findest, dass es in deiner Stadt zu wenige Freizeitmöglichkeiten für dich und deine Freunde gibt? Die Eintrittspreise für Aufführungen sind zu hoch und von den Mietpreisen wollen wir gar nicht erst anfangen? Als Repräsentantin deiner Stadt stürzt du dich in alle Themen der Wirtschaft und Kultur und darfst über den Einsatz von Geldern entscheiden. So hast du die einmalige Möglichkeit, in deiner Stadt wirklich etwas zu bewirken und zu verändern.

Das Duale Studium BWL Public Management findet immer abwechselnd an einer Hochschule und deinem Ausbildungsort statt. Wohnst du in der bayrischen Landeshauptstadt München, absolvierst du die Praxisphase beispielsweise bei der dortigen Stadtverwaltung. Während des Semesters bist du dann drei Wochen an der Hochschule und steckst deine Nase in Bücher.

Während deiner Zeit an der Uni erhältst du Einblicke in drei große Fachgruppen: Wirtschaft, Recht und andere Schlüsselqualifikationen. Im Bereich Wirtschaft besuchst du Seminare zum Thema Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre oder Rechnungswesen. Das Gebiet Recht bringt dir alles Wichtige zum Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Privatrecht bei und die Schlüsselqualifikationen beinhalten Mathematik, Englisch, Moderation oder auch Teamentwicklung.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

In der übrigen Zeit wirst du an den unterschiedlichsten Orten eingesetzt und arbeitest mal in der Verwaltung oder in einer Stelle, um einen guten Gesamtüberblick zu erhalten. Auch dein späterer Arbeitsalltag wird in einer Behörde der Bundes-, Landes- oder Kommunalverwaltung sein, schließlich bist du nach deinem Dualen Studium ein Beamter im gehobenen Dienst der Allgemeinen (Inneren) Verwaltung.

Dabei bist du das Allroundtalent der Stadt. Du übernimmst Aufgaben in der Bauverwaltung, im Verkehrswesen, überwachst die Einhaltung von Rechtsvorschriften, bearbeitest Anträge und berätst Bürger. Da du viel in Kontakt mit Menschen stehst, ist es wichtig, dass du offen, kommunikativ und freundlich im Umgang mit anderen bist. Schüchternheit ist hier fehl am Platz. Eine weitere Aufgabe ist, dass du dich um die Haushaltspläne kümmerst und planst, wofür die Stadt wie viel Geld ausgibt. Spielplätze und Straßen müssen repariert werden, im Zentrum gibt es zu wenige Parkplätze und die Schule ist auch komplett überfüllt? Für dich kein Problem, denn das Duale Studium BWL Public Management hat dich auch all das vorbereitet.

Wusstest du schon, dass...

  • …in den 1990er-Jahren das erste Mal ein Studiengang für das gehobene Management im öffentlichen Dienst an einer allgemeinen deutschen Hochschule erschaffen wurde?
  • …du im Bereich Public Management auch international arbeiten kannst? Der weiterführende Masterstudiengang “International Public Management” (beispielsweise an der Universität Rotterdam – gemeinsam mit “Public Policy”) vertieft beispielsweise internationale Aspekte.
  • …die Landeshauptstadt München auch als Arbeitgeberin viel zu bieten hat? Die Stadtverwaltung ist unter anderem für Kinderspielplätze, Theater, Schulen und die berühmte Surferwelle am Eisbach verantwortlich.
  • …der öffentliche Sektor auch „öffentliche Hand“ genannt wird?
  • …der „Fiscus Caesaris“ eine Staatskasse war, die in mehrere Unter- und Sonderkassen unterteilt war? Kaiser Augustus, der von 30 vor bis 14 nach Christus Alleinherrscher des Römischen Reiches war, hatte die Verfügungsgewalt und ließ die Staatseinkünfte in den Fiskus fließen. Daher wird unter dem Begriff „Fiskus“ heute die Finanzverwaltung verstanden.

Dabei berücksichtigst du immer die juristischen, betriebswirtschaftlichen und finanziellen Aspekte. Denn Geld, das man nicht hat, kann man schließlich auch nicht ausgeben. Neben all der Verantwortung, die für städtische Aufgaben auf deinen Schultern lastet, bist du auch für dir unterstellte Mitarbeiter verantwortlich. Aufgaben müssen verteilt und überwacht werden. Wenn du also schon deine Zimmerordnung nicht unter Kontrolle hast, wirst du mit deinen zukünftigen Aufgaben hier wohl auch überfordert sein. Da du als Amts- oder Dienststellenleiter deine Dienststelle auch immer gegenüber der Öffentlichkeit und der Presse repräsentierst, solltest du deine Muttersprache sehr gut beherrschen und dich gut ausdrücken können.

Während deines Dualen Studiums BWL Public Management besuchst du neben Seminaren zu den Themen Politik, Finanzmanagement und Verwaltungsrecht auch Englisch. Warum? Besonders bei der Arbeit mit ausländischen Stellen oder Personen, beispielsweise bei der europäischen Zusammenarbeit, sind Fremdsprachenkenntnisse sehr wichtig.

Du solltest Duales Studium BWL – Public Management studieren, wenn...

  1. ...du es liebst, zu planen und zu organisieren.
  2. ...Mathe schon immer deine Leidenschaft war.
  3. ...der Kontakt mit Menschen dir wichtig ist.

Du solltest auf keinen Fall Duales Studium BWL – Public Management studieren, wenn...

  1. ...schon bei dir zu Hause das totale Chaos herrscht.
  2. ...Kommunikation nicht zu deinen Stärken gehört.
  3. ...du lieber alleine für dich arbeitest.

Das Duales Studium BWL – Public Management-Quiz

Wofür steht die Abkürzung NSM?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.