Duales Studium E-Government machen
Duales Studium E-Government

0 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 800-850 Euro
2. Ausbildungsjahr 850-900 Euro
3. Ausbildungsjahr 900-950 Euro
4. Ausbildungsjahr 950-1000 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
E-Government

Duales Studium

Die Nacht durchfeiern und am Ende einfach alles mit dem Smartphone bezahlen? Telefonieren war gestern – heute gilt das Handy als Allround-Talent. Vorbei sind die Zeiten, in denen du das Portemonnaie in die Hosentasche quetschen musst oder dich eine überfüllte Handtasche beim Tanzen stört. Wenn du denkst, da müssen Genies am Werk gewesen sein, hast du nicht ganz Unrecht. Doch Erfinder fallen nicht einfach vom Himmel – sie haben eine Ausbildung im Bereich E-Government gemacht. Wenn auch du ständig vor Ideen sprudelst, wie man herkömmliche Abläufe technisch vereinfachen könnte, ist ein Duales Studium E-Government genau das Richtige für dich. Hier eignest du dir das nötige Knowhow an, um Computersysteme und Kommunikationsstrukturen zu entwickeln. Was sich sonst noch so hinter dem Begriff E-Government verbirgt, erfährst du natürlich auch bei uns. 

Was genau ist eigentlich ein Duales Studium E-Government? Fangen wir mal ganz vorne an: Ins Deutsche übersetzt bedeutet der Begriff E-Government „Elektronische Regierung“. Denn alles, was sich mit dem Begriff E-Government schmückt, hat mit technischen Abläufen in Verwaltung und Wirtschaft zu tun. So wirst du auch häufig deinen praktischen Teil der Ausbildung in Verwaltungseinrichtungen der Behörde verbringen und im öffentlichen Dienst arbeiten, während du die Theorie an einer Hochschule lernst – daher auch die Bezeichnung Duales Studium. Ziel ist es, die geschäftlichen Prozesse der Regierung, zum Beispiel die Veröffentlichung von Informationen, die alltägliche Kommunikation oder das Ausführen von finanziellen Transaktionen, durch elektronische Medien zu unterstützen und somit für die Nutzer einfacher zu gestalten. Wie du dir das vorzustellen hast? Ganz einfach: Dank des Internets hast du nicht nur die Möglichkeit, rund um die Uhr Informationen abzurufen, sondern auch, mit anderen Personen in Kontakt zu treten. Auch Online-Banking ist längst nichts Neues mehr: Mit ein paar Klicks und einer TAN-Nummer ist die Überweisung schnell erledigt. 

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Unabdingbar für ein Duales Studium E-Government ist die Kombination aus logischem Denken und einem Gespür für Technik: In einem Team planst und entwickelst du technische Systeme und Maschinen sowie entsprechende Software und Dienste, um wirtschaftliche Prozesse medial zu unterstützen. Du sorgst dafür, Kommunikationswege zu vereinfachen, indem du die Verarbeitung von Informationen dem neusten Stand der Technik anpasst. Damit das alles auch klappt, lernst du natürlich erstmal alles rund ums Thema Informations- und Kommunikationstechnologie. Schritt für Schritt setzt du dich mit den Abläufen und Prozessen dieser Techniken auseinander, um gegen Ende deines Studiums Computersysteme zu entwickeln, die  Verwaltung und Wirtschaft in ihren Arbeitsprozessen unterstützen. 

Wusstest du schon, dass...

  • …89,1 Prozent aller Mails automatisch verschickte Spam-Mails sind?
  • …monatlich rund 30 Milliarden Einträge, bestehend aus Texten, Kommentaren und Fotos, auf Facebook landen?
  • …pro Minute 35 Stunden Videos auf YouTube hochgeladen werden?
  • …man mit einer Handykamera prüfen kann, ob die Batterien in einer Fernbedienung noch gut sind? Kameras können nämlich das Infrarotlicht erkennen.
  • …der Versand von Spam-E-Mails jeden Tag so viel Strom verbraucht wie eine Metropole?

Für ein Duales Studium E-Government solltest du keine Berührungsängste mit den Fächern Physik und Mathematik haben, auch Englisch ist enorm wichtig, um nicht mit der Fachliteratur auf Kriegsfuß zu stehen. Nach deiner dreieinhalbjährigen Ausbildung oder, wie du als Studierender sagen würdest, nach sieben Semestern, erhältst du nach bestandener Abschlussprüfung nicht nur den Titel Bachelor of Science, sondern darfst dich außerdem auch offiziell als Fachinformatiker bezeichnen. 

Du solltest E-Government studieren, wenn...

  1. ...systematisches und analytisches Denken dir leichtfällt.
  2. ...Mathematik zu deinen Lieblingsfächern zählt.
  3. ...du gerne im Team arbeitest.

Du solltest auf keinen Fall E-Government studieren, wenn...

  1. ...Technik ein rotes Tuch für dich ist.
  2. ...du bei Problemen schnell die Geduld verlierst.
  3. ...das Internet immer noch Neuland für dich ist.

Das E-Government-Quiz

Welche Angabe stand früher nicht auf dem alten Personalausweis?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.