Duales Studium Gastronomiemanagement machen
Duales Studium Gastronomiemanagement

20 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags, Wochenendarbeit möglich
1. Ausbildungsjahr 500-700 Euro
2. Ausbildungsjahr 600-800 Euro
3. Ausbildungsjahr 700-900 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Gastronomiemanagement

Duales Studium

Als Gast im Restaurant genießt man das gute Essen, die Atmosphäre und das Zusammensein. Doch im Hintergrund läuft alles auf Hochtouren. Damit Köche dank voller Vorratsräume Leckereien auf die Teller zaubern können, Mitarbeiter wissen, wann ihre Schicht beginnt und die Miete für die Räumlichkeiten immer pünktlich bezahlt wird, ist ein professionelles Management nötig. Mit dem Dualen Studium Gastronomiemanagement wirst du ein Teil dieses Teams und erfährst, was aus einem guten ein großartiges Restaurant macht. Drei Jahre lernst du in Uni und Betrieb alles, was es über die Gastronomie zu wissen gibt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf betriebswirtschaftlichen Inhalten. Arbeiten kannst du nach deinem Dualen Studium Gastronomiemanagement übrigens nicht nur in Restaurants, sondern auch in Hotels, bei Eventveranstaltern, Cateringunternehmen und sogar auf Kreuzfahrtschiffen.

Während des dreijährigen Dualen Studiums Gastronomiemanagement bist du sowohl in der Uni als auch im Betrieb zu finden. Um einen Überblick über alle Funktionen und Aufgabenbereiche im Gastronomiemanagement zu bekommen, durchläufst du im Betrieb alle wichtigen Bereiche. Im Personalwesen erfährst du beispielsweise, wie zuverlässige Mitarbeiter eingestellt und betreut werden. Während an so manchen Freitagabend jeder Tisch besetzt ist, herrscht am Dienstagmittag auch mal eine Flaute. Damit es weder zu einer Unterbesetzung kommt, noch Kellner und Köche gelangweilt herumsitzen, ist auch die Erstellung eines individuellen Dienstplanes eine Kunst, die du im Bereich Personalwesen lernst.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Im Bereich Eventmanagement steht dagegen die Planung von Events wie Hochzeiten, Firmenfeiern oder auch Kongressen auf dem Programm. Hier wird Hand in Hand mit dem „Guest Relation Management“ gearbeitet, also den Mitarbeitern, die vor Ort die ersten Ansprechpartner für Kunden und Gäste sind. Damit dein Gastronomiebetrieb aber überhaupt ausgewählt wird, ist ebenfalls eine Marketing- sowie eine Vertriebsabteilung notwendig. Im Bereich Food and Beverage dreht sich dagegen alles um das Essen und zwar vom Einkauf der besten Lebensmittel über die Erstellung der Speisekarte bis hin zur Preiskalkulation.


Wusstest du schon, dass...

  • …knallige Farben Hunger hervorrufen und sie deshalb besonders gern für Restaurantlogos verwendet werden?
  • …die Mehrwertsteuer auf Speisen, die im Restaurant gegessen werden, höher ist, als bei „To-Go“ Produkten?
  • …das günstigste Getränk auf der Speisekarte nicht alkoholisch sein darf?
  • …„Gastronomie“ aus dem griechischen übersetzt „Regeln des Magens“ bedeutet?
  • …es in vielen Ländern unüblich ist, Trinkgeld zu geben?

Du merkst – Betriebswirtschaft trifft im Gastronomiemanagement auf Menschen, die gerne die Ärmel hochkrempeln und anpacken. Dein Bürostuhl wird also häufig leer sein, zum Beispiel immer dann wenn du im Restaurant, auf Wochenmärkten oder bei Veranstaltungen bist. In der Uni ist dagegen Theorie angesagt. Grundlagen der BWL, Rechnungswesen und Controlling stehen hier unter anderem auf dem Stundenplan, alles natürlich auf die Ansprüche im Gastronomiemanagement ausgerichtet.

Du musst übrigens selbst nicht der perfekte Koch sein, wenn du am Dualen Studium Gastronomiemanagement teilnehmen möchtest. Vielmehr solltest du dich für die Abläufe in der Gastronomie begeistern und dabei viel Interesse an der Betriebswirtschaft haben. Wer besonders Menschenscheu ist, eignet sich auch nur bedingt für das Duale Studium. Kontaktfreudig und offen – das sind Beschreibungen in denen du dich dagegen wiederfinden solltest. 

Du solltest Gastronomiemanagement studieren, wenn...

  1. ...Lösungen für jedes Problem für dich immer schnell gefunden sind.
  2. ...englisch sprechen für dich überhaupt kein Problem ist.
  3. ...du sehr kontaktfreudig bist.

Du solltest auf keinen Fall Gastronomiemanagement studieren, wenn...

  1. ...du unter allen Umständen geregelte Arbeitszeiten haben möchtest.
  2. ...Multitasking für dich ein Fremdwort ist.
  3. ...du unter Stress schnell mal unfreundlich wirst.

Das Gastronomiemanagement-Quiz

Im Bereich „Food and Beverage“ dreht sich wörtlich genommen alles um…



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.