Duales Studium Hotelmanagement

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 – 3 ½ Jahre
Arbeitszeit:
werktags, am Wochenende (möglich), Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 500 Euro
2. Jahr: 600 Euro
3. Jahr: 700 Euro
4. Jahr: 800 Euro

Duales Studium Hotelmanagement

Das älteste Hotel der Welt ist 1300 Jahre und befindet sich in einem kleinen Dörfchen in der Nähe der japanischen Hauptstadt Tokio – damit steht es im Guinnessbuch der Rekorde. Was neben dem Alter noch so besonders ist: Seit seiner Existenz wird das Hotel von derselben Familie bewirtschaftet. Einen neuen Weltrekord wirst du mit dem dualen Studium Hotelmanagement vielleicht nicht aufstellen. Das Talent für das Hotelmanagement bringst du nach deinem Abschluss aber in jedem Fall genauso mit.

Worum geht es im dualen Studium Hotelmanagement?

Im dualen Studium Hotelmanagement geht es darum, die dual Studierenden zu Allround-Talenten in der Hotellerie auszubilden. Von der Rezeption über die Buchhaltung bis hin zum Management lernt man, wie man die Abläufe in einem Hotel organisiert und den Gästen einen umfassenden Service anbietet.

Für ihre Arbeit erwerben duale Studenten unter anderem Kenntnisse der Unternehmens- und Personalführung, Fachwissen im Umgang mit Kennzahlensystemen in der Hotelbranche, Grundlagen der Kunden- und Unternehmenskommunikation sowie des Gastronomiemanagements. Darüber hinaus lernen sie, wie sie Marketingmaßnahmen umsetzen und zentrale Geschäftstätigkeiten eigenverantwortlich bearbeiten.

Was kann ich nach dem dualen Studium Hotelmanagement machen?

Mit dem Bachelor im Studiengang Hotelmanagement qualifizierst du dich für eine Führungsposition in der Hotelbranche. Mögliche Einsatzorte sind in erster Linie sowohl kleine inhabergeführte Hotels als auch große Hotelketten. Als Hotelmanager kannst du auch in Urlaubsresorts, bei Kreuzfahrtgesellschaften oder in Kur- und Wellnesseinrichtungen arbeiten.

Innerhalb der Einrichtung gibt es für dich dann noch mal ganz unterschiedliche Einsatzbereiche. In der Administration verwaltest du beispielsweise das Personal und teilst die Schichten ein. Im Bereich Hotelmarketing und PR sorgst du für eine gute Außendarstellung des Unternehmens und somit auch dafür, dass Gäste gerne wiederkommen. Bist du im Qualitätsmanagement tätig, wertest du die Gästezufriedenheit aus und erarbeitest Lösungen für mögliche Probleme. Im Bereich Rooms Division gehören Rezeption, Housekeeping und der Gästeservice zu deinen Aufgaben. Fehlt nur noch Food & Beverage, wo du dich unter anderem ums Barmanagement kümmerst.

Wusstest du schon …

… dass es rund 18.000 Hotels in Deutschland gibt?

Welchen Abschluss erwerbe ich mit dem dualen Studium Hotelmanagement?

Mit dem dualen Studium Hotelmanagement erwirbst du den Bachelor of Arts.

Absolvierst du das duale Studium ausbildungsintegrierend, bedeutet das, dass du neben dem Studium zusätzlich eine Ausbildung, beispielsweise zur Hotelkauffrau oder zum Hotelkaufmann, machen kannst und somit am Ende sowohl einen Bachelorabschluss als auch eine abgeschlossene Berufsausbildung hast. 

Was muss ich für das duale Studium Hotelmanagement für ein Typ sein?

Organisationstalent

Ist das Personal optimal eingesetzt, ist die Marketingstrategie kreativ genug und sind die Gäste zufrieden? In diesem Beruf bist du in der Regel für Vieles gleichzeitig verantwortlich und hast immer den Überblick. 


Menschenkenner

Da du so gut wie den ganzen Tag zusammen mit Menschen arbeitest, solltest du offen und kommunikativ sein. Entspricht etwas nicht den Vorstellungen der Gäste, erkennst du das sofort und bietest ihnen Lösungsvorschläge an.

Analytiker

Mit geschultem Auge analysierst du interne Prozesse und die Wirtschaftlichkeit des Hotels. Aus den Ergebnissen leitest du den Optimierungsbedarf ab und erarbeitest Verbesserungsvorschläge und Lösungsansätze.

Warum sollte ich mich für das duale Studium Hotelmanagement entscheiden?

Als Hotelmanager oder Hotelmanagerin wirst du in vielen unterschiedlichen Bereichen eine wichtige Rolle einnehmen. Du arbeitest beispielsweise in der Administration, im Marketing und im Qualitätsmanagement. Da du für die Hotelbranche somit unverzichtbar bist, hast du mit diesem Abschluss sehr gute Jobaussichten.

Darüber hinaus hast du nach dem dualen Studium die Möglichkeit, dich mit einem Master weiterzubilden und deinen Aufgaben- und Verantwortungsbereich weiter auszubauen sowie dein Gehalt aufzustocken.

Wie läuft das duale Studium Hotelmanagement ab?

Das duale Studium Hotelmanagement beinhaltet sieben Semester. In diesen 3,5 Jahren eignen sich dual Studierende Fachwissen an der Hochschule an und üben sich gleichzeitig praktisch im Betrieb. Denkbar wäre die Hochschulphase in Blockform – beispielsweise mit einem dreimonatigen Wechsel zwischen Hochschule und Unternehmen – oder auch fortlaufend an zwei bis drei Tagen in der Woche. Möglich ist auch ein Fernstudium mit Onlinekursen. Welches Zeitmodell angeboten wird, hängt von der jeweiligen Hochschule ab.

Im Theorieteil beschäftigen sich die dualen Studenten mit allgemeinen Managementthemen wie Unternehmensführung und Personalmanagement. Sie lernen das Qualitätsmanagement durchzuführen und Marketingmaßnahmen für das Hotel zu entwickeln. Die Zeit im Betrieb nutzen sie dazu, praktische Erfahrungen zu sammeln und erstellen beispielsweise die ersten Schichtpläne für das Personal. Für das Hotelmanagement ist auch ein Aufenthalt im Ausland üblich, das meist für die letzteren Semester angedacht ist.

Kann ich mich im dualen Studium auch spezialisieren?

Eine Spezialisierung ist grundsätzlich im letzten Jahr des dualen Studiums Hotelmanagement möglich. Du kannst deinen Schwerpunkt beispielsweise auf das Hotelmarketing – Sales Management und Distribution legen oder dich auf das Revenue Management – Hotel Consulting spezialisieren.

Wusstest du schon …

… dass das teuerste Hotelzimmer der Welt rund 34.000 US Dollar die Nacht kostet?

Was mache ich in den Theoriephasen?

Im ersten und zweiten Semester stehen bei dir unter anderem zunächst die Fächer Grundlagen der BWL, Marketing, Wirtschaftsinformatik und neue Medien sowie Kundeintegration und Kommunikation auf dem Stundenplan. So lernst du beispielsweise, wie du auch in schwierigen Konfliktsituationen richtig mit Kunden umgehst und welche Umgangsformen zu pflegen sind.

Im dritten, vierten und fünften Semester geht es an die Module VWL, operatives und strategisches Hotelmanagement, unternehmerische Entscheidungsgrundlagen sowie Steuern und Bilanzen. Denn zu deinem Job als Hotelmanager gehört es auch, dich um die Finanzen des Unternehmens zu kümmern. Darüber hinaus vermitteln dir die Inhalte aus den Bereichen Unternehmensführung und Personalmanagement, wie du ein Team richtig zu leiten hast.

Das sechste und siebte Semester des Studienganges Hotelmanagement beinhaltet neben allgemeinen Managementfächern wie Managementperspektiven und Wirtschaftsethik auch Spezialisierungsfächer in Form von zwei Wahlpflichtmodulen. Zur Auswahl stehen beispielsweise ‚Hotelmarketing mit dem Schwerpunkt Sales Management und Distribution‘ sowie ‚Revenue Management mit dem Schwerpunkt Hotel Consulting‘. Du kannst aber auch Wahlpflichtmodule aus anderen Bachelorstudiengängen belegen, wie zum Beispiel Kurse zu Tourismus.

Was mache ich in den Praxisphasen?

Im praktischen Teil deines dualen Studiums bist du im jeweiligen Unternehmen tätig und setzt dein theoretisches Wissen in die Praxis um. Zusammen mit deinem Team arbeitest du beispielsweise an Marketingkonzepten, die darauf abzielen sollen, dass potenzielle Besucher das Hotel auch wirklich buchen oder das Gäste gerne wiederkommen. Im Bereich der Finanzen zeigen dir deine erfahrenen Kollegen die Ein- und Ausgaben des Hotels und wie die Budgetplanung funktioniert.

Grundsätzlich wirst du in den Praxisphasen auf eine Leitungsposition im Hotel ausgebildet. Du lernst die internen Arbeitsprozesse nicht nur kennen, sondern auch gezielt zu steuern und somit die Organisation zu übernehmen. Dazu gehören auch Personalplanung und -führung sowie beratende Funktionen im Umgang mit Gästen.

Du solltest ein Duales Studium Hotelmanagement belegen, wenn …
  1. du ein Organisationstalent bist und dich so schnell nicht aus der Ruhe bringen lässt.
  2. wenn du verschiedene Sprachen beherrscht.
  3. du belastbar bist und kein Problem mit langen Arbeitstagen hast.
Du solltest auf keinen Fall ein Duales Studium Hotelmanagement belegen, wenn …
  1. wenn du auf geregelte Arbeitszeiten großen Wert legst.
  2. du nicht gut mit Stress und Überraschungen umgehen kannst.
  3. wenn es dir schwer fällt in jeder Situation freundlich zu bleiben.
Das Duales Studium Hotelmanagement-Quiz
Frage / 3

Was ist eine „kalte Abreise“?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist 3, denn eine kalte Abreise ist eine ironische Bezeichnung, wenn ein Hotelgast verstirbt.
Richtig! Eine kalte Abreise ist eine ironische Bezeichnung, wenn ein Hotelgast verstirbt.

Was ist ein Bellboy?

Leider falsch! Richtige Antwort ist Nummer 1, ein Page. Er ist für das Gepäck der Gäste verantwortlich und dient als Ansprechpartner für verschiedene Servicetätigkeiten - nach ihm wird geklingelt.
Richtig! Ein Bellboy ist für das Gepäck der Gäste verantwortlich und dient als Ansprechpartner für verschiedene Servicetätigkeiten - nach ihm wird geklingelt.

Was ist ein American Plan?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, denn ein American Plan ist eine Übernachtung mit Vollpension.
Richtig! Ein American Plan ist eine Übernachtung mit Vollpension.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos