Ausbildung zum/zur Fachmann/-frau Systemgastronomie

Sugar image for godfathers ausbildung zur fachfrau f r systemgastronomie
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Sehr unterschiedlich, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 310-690 Euro
2. Jahr: 400-780 Euro
3. Jahr: 480-860 Euro

Fachmann/-frau Systemgastronomie

Du lernst, wie du die Besuchs- und Verkaufszahlen der einzelnen Produkte ermittelst und analysierst, so dass du die richtige Menge an Lebensmitteln und Zubehör vorausschauend nachbestellen kannst. Du machst also nichts anderes, als dafür zu sorgen, dass McDonald´s nicht die Brötchen ausgehen und bergeweise Tomaten noch auf ihren Einsatz warten.  

Sobald die Ware angekommen ist, geht sie ab ins Lager. Das Lager wäre das nächste Puzzleteil, denn in der Systemgastronomie schmeißt man nicht einfach die eingehende Ware dahin, wo gerade Platz ist. Auch hier ist es wichtig, systematisch vorzugehen. Da es in jedem gastronomischen Betrieb oft sehr schnell gehen muss, ist die Lagerorganisation sehr wichtig. Alles muss gut erreichbar und schnell zu finden sein. Wusstest du, dass McDonald´s so organisiert ist, dass Kunden innerhalb von 60 Sekunden ihr Essen auf dem Teller haben? Du als Fachfrau für Systemgastronomie, darfst dir bei so einer Höchstleistung auch mal auf die Schulter klopfen. 

 

Wusstest du schon, dass...

  • jeden Tag etwa 47.000.000 Menschen zu McDonald’s gehen, also etwa so viele wie in Spanien wohnen?
  • viele Fastfoodketten die Farben Rot, Gelb und Orange in ihren Logos verwenden, um Hunger hervorzurufen?
  • im Jahr 2011 knapp über 2300 Azubis ihre Ausbildung in der Systemgastronomie angefangen haben?
  • Deutschland auf der Weltrangliste des Kaffeekonsums auf Platz 7 liegt?
  • es wirklich von Vorteil ist, als Fachmann für Systemgastronomie Englisch zu können? Da so viele Systemgastronomiebetriebe aus Amerika stammen, kommen oft englischsprachige Gäste.
  • du auch im Pentagon in Washington einen Job kriegen könntest? Es ist so groß, dass es mehrere eigene Fastfoodrestaurants gibt.

Ein weiteres Teil in deinem Systemgastronomiepuzzle ist das Personal. Wenn du mit deiner Ausbildung fertig und z.B. Schichtleiter bist, kannst du am Einstellungs- und Einarbeitungsprozess beteiligt sein, musst auch mal Personaleinsatzpläne schreiben und überprüfen, ob auch wirklich nach den Vorgaben gearbeitet wird. Das letzte Puzzleteil ist der Betrieb, also quasi die reguläre Arbeit. In der Systemgastronomie dreht sich nicht immer alles um Fast Food sondern auch um frisch zubereitete Gericht oder Kaffee- und Teegetränke. Im Betrieb musst du die Gäste freundlich bedienen und beraten, kassieren, Getränke und/oder Speisen zubereiten und gleichzeitig darauf achten, dass der Gästebereich sauber und ordentlich ist. Außerdem wirst du ab und zu in die Situation kommen, Gästebeschwerden entgegen zu nehmen. Da jeder Gast wichtig ist und man nicht dem Ansehen der Firma schaden sollte, ist es hierbei besonders wichtig, freundlich zu sein und verständnisvoll auf die Beschwerde einzugehen.

Die Ausbildung als Fachmann für Systemgastronomie ist dual, das bedeutet, du lernst alles Praktische im Betrieb, das Theoretische dann aber in der Berufsschule. Das, was du in der Berufsschule lernst, wendest du im Arbeitsalltag meist auch aktiv an. Allerdings musst du dir auch einiges merken, z.B. welchen pH-Wert das Putzwasser haben muss, wie lange welche Speise haltbar ist, aber auch betriebswirtschaftliche Formeln oder Mikrobiologie spielen eine Rolle. Insofern ist die Ausbildung als Fachmann für Systemgastronomie zwar wirklich mit einem Puzzle vergleichbar, jedoch ist sie bei weitem nicht so einfach und definitiv kein Kinderspiel.

Du solltest Fachmann/-frau Systemgastronomie werden, wenn …
  1. es dir Spaß macht, mit vielen verschiedenen Menschen zusammen zu arbeiten.
  2. du gerne im Service arbeitest und mit einem Lächeln Kunden beraten möchtest.
  3. deine körperliche Verfassung es zulässt, dass du viel stehst und auch mal etwas trägst.
Du solltest auf keinen Fall Fachmann/-frau Systemgastronomie werden, wenn …
  1. du lieber allein arbeitest.
  2. Stress dich zu sehr belastet.
  3. du dich vor Putzlappen und schmutzigen Geschirr ekelst.
Das Fachmann/-frau Systemgastronomie-Quiz
Frage / 3

Was ist Entpulpung?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist 3, beim Entpulpen wird die Kaffeebohne vom Fleisch der Kaffeekirsche befreit.
Richtig! Beim Entpulpen wird die Kaffeebohne vom Fleisch der Kaffeekirsche befreit.

Warum wird in der Systemgastronomie überhaupt „für hier oder zum Mitnehmen“ gefragt?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist 2, man muss „für hier oder zum Mitnehmen“ fragen, weil man bei Verzehr vor Ort 19% Mehrwertsteuer berechnen muss, aber nur 7%, wenn Getränke/Speisen mitgenommen werden.
Richtig! Man muss „für hier oder zum Mitnehmen“ fragen, weil man bei Verzehr vor Ort 19% Mehrwertsteuer berechnen muss, aber nur 7%, wenn Getränke/Speisen mitgenommen werden.

Was versteht man unter FiFo?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist 1, FiFo steht für „First in, First out“, ein Prinzip zur Lagerung von Lebensmitteln, mit dem sichergestellt wird, dass nichts abläuft. Vortrag wird mit V geschrieben!
Richtig! FiFo steht für „First in, First out“, ein Prinzip zur Lagerung von Lebensmitteln, mit dem sichergestellt wird, dass nichts abläuft.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Leonie geschrieben
Du möchtest Leonie etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Leonie kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos