Sugar image big ausbildung zum tourismuskaufmann
Empf. Schulabschluss:
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 535-567 Euro
2. Jahr: 635-678 Euro
3. Jahr: 766-822 Euro

Tourismuskaufmann/-frau

Wusstest du schon, dass...

  • trotz der Konkurrenz durch Online-Reiseanbieter 95% der Pauschalreisen über ein Reisebüro gebucht werden?
  • in Deutschland über 10.000 Reisebüros mit fast 64.000 Beschäftigten zu finden sind und Deutschland damit eines der dichtesten Netze weltweit hat?
  • 30% der deutschen Urlauber innerhalb Deutschlands reisen und rund 70% ins Ausland fahren? Trotzdem belaufen sich die Reiseausgaben für Inlandsreisen auf rund 67 Mrd. Euro, während nur 61 Mrd. Euro für Auslandsreisen ausgegeben werden.
  • Frankreich mit 78,5 Mio. Besuchern im Jahr das beliebteste Reiseziel aller Nationen ist? Deutschland liegt mit 28,4 Mio. Besuchern auf einem guten achten Platz. Insgesamt gab es 2011 394,1 Mio. Übernachtungen in Deutschland.
  • schon mit der Ausbildung auf Geschäftsreisen spezialisieren kannst?

Die Ausbildung zur Tourismuskauffrau beziehungsweise zum Tourismuskaufmann dauert 3 Jahre und findet im Rahmen des Dualen Systems statt. Das heißt, du wirst nicht nur im Betrieb arbeiten und lernen, sondern auch die Schulbank drücken und Prüfungen ablegen. Je nach Art des Unternehmens, bei dem du angestellt bist, können deine Arbeitszeiten variieren. Bist du beispielsweise in einem klassischen Reisebüro angestellt, richtet sich deine Arbeitszeit nach den Öffnungszeiten. Wolltest du immer schon einmal selbst in die Ferne reisen, könnte dies deine Chance sein, denn natürlich hast du bei einer Ausbildung bei einem großen Reiseveranstalter die Möglichkeit, einen Teil der Ausbildung im Ausland zu absolvieren. 

Nach dem Bildungsgesetz wird zwar kein bestimmter Schulabschluss vorausgesetzt, besonders gute Chancen hast du aber mit einem mittleren Schulabschluss oder mit Abitur. Großen Wert wird beim Einstellungsverfahren auf die Schulfächer Deutsch, Englisch, Mathe, Wirtschaft und Geografie gelegt. Deine Möglichkeiten als Tourismuskauffrau beziehungsweise –mann sind vielfältig. Die Übernahmechancen sind bei Reiseveranstaltern besonders hoch, denn diese fördern auch in Zukunft den eigenen Nachwuchs. Von Azubi zum Ausbildungs- oder Filialleiter ist hier keine Seltenheit. 

Du solltest Tourismuskaufmann/-frau werden, wenn …
  1. du dich für andere Länder und Kulturen interessierst.
  2. du ein Händchen für Planung und Organisation hast.
  3. du gerne berätst und verkaufst und dabei Träume und Wünsche erfüllen möchtest.
Du solltest auf keinen Fall Tourismuskaufmann/-frau werden, wenn …
  1. wenn es dir schwer fällt, die richtigen Worte zu finden.
  2. dich schon die eigene Reiseplanung an den Rand des Wahnsinns treibt.
  3. wenn du nicht bereit bist, geschäftlich selbst auf Reisen zu gehen.
Das Tourismuskaufmann/-frau-Quiz
Frage / 3

Die Hauptstadt der Schweiz ist…

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, Bern ist die Hauptstadt der Schweiz
Richtig! Bern ist die Hauptstadt der Schweiz

Was darf in einem Hotelzimmer der Klasse 3 Sterne fehlen?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, die Minibar ist erst ab einer Kategorie von 4 Sternen Pflicht.
Richtig! Die Minibar ist er ab einer Kategorie von 4 Sternen Pflicht.

Was ist die richtige Schreibweise?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, alle Konsonanten außer dem M kommen doppelt vor.
Richtig! Alle Konsonanten außer dem M kommen doppelt vor.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos