Duales Studium Logopädie machen
Duales Studium Logopädie

0 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr unvergütet
2. Ausbildungsjahr unvergütet
3. Ausbildungsjahr unvergütet
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Karrierepfad Logopädie

Karriere machen mit dem Dualen Studium Logopädie

Bachelor Logopädie

Im Logopädie-Studium hast du dich mit Stimm-, Sprach- und Sprechtherapien beschäftigt und mit deinem Bachelor of Science hast du jetzt schon einen tollen Abschluss erworben. Nach deinem dualen Studium Logopädie bist du nun staatlich anerkannter UND studierter Logopäde und hast damit tolle Jobchancen. Also leg‘ los und bewirb dich – oder studiere weiter. Als Logopäde bringst du ihnen bei, die Buchstabenfolge richtig auszusprechen. Zum Beispiel bereitet das „sch“ vielen Kindern Probleme. Aber auch bei Schlaganfallpatienten kommen Logopäden bei der Rehabilitation zum Einsatz.  

Master Logopädie

Falls du noch viel mehr über Logopädie wissen möchtest, kannst du dein Wissen im Masterstudium Logopädie vertiefen oder eine andere Weiterbildung machen. Im Master kannst du dich auch auf ein bestimmtes Thema oder Fachgebiet spezialisieren, deine Jobperspektiven verbessern und dich zum Beispiel für mögliche Führungspositionen qualifizieren. Du kannst zudem einen Schwerpunkt wie „Internationale Kunsttherapie“ oder „Lehr- und Forschungslogopädie setzen. Dein Wissen und dein Engagement bringst du später zum Beispiel bei deiner Arbeit in einem Krankenhaus, einem Therapiezentrum oder einer therapeutischen Praxis ein.  

Arbeit in einer Kindertagesstätte

Du kannst dich bei Kindertagesstätten oder ähnlichen Kinder- und Jugendeinrichtungen bewerben und dort als ‚Hauslogopäde arbeiten. Das bedeutet, dass du mit den Kindern Sprachtests machst, den Eltern von der sprachlichen Entwicklung ihrer Kinder berichtest und bei Bedarf auch gleich einen Therapieplan präsentierst.

Arbeit in einer Rehabitilationseinrichtung

Wenn du lieber mehr mit Erwachsenen arbeiten möchtest, kannst du auch in einer Einrichtung für Rehabilitation anfangen, dazu zählen z.B. auch Kliniken. Nach Schlaganfällen oder sonstigen Verletzungen des Gehirns kommt es nicht selten vor, dass das Sprachzentrum gestört ist. Patienten müssen dann neben dem Heilungsprozess auch manchmal das Sprechen wieder lernen. Dabei kannst du sie unterstützen.

Arbeit an einer Hochschule

Wenn du im Bereich Musiktherapie, Logopädie oder Kunsttherapie studiert hast, kannst du auch an einer Hochschule oder einem Institut in der Forschung arbeiten. Dann bist du beispielsweise Dozent und gibst Seminare. Oder du vertiefst dein Wissen in der Therapie- und Diagnostikforschung.  

Selbstständigkeit

Hast du bereits Berufserfahrungen gesammelt und weißt, wie der Hase in der Arbeitswelt läuft, kannst du dich auch selbstständig machen und eine eigene Praxis gründen.   

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • …Sprachfehler erkennen und Maßnahmen zu ihrer Behebung ausarbeiten.
  • …wissenschaftliche Texte auch auf Englisch verstehen.
  • …auch Hörstörungen diagnostizieren und zusammen mit dem HNO-Arzt behandeln.
  • …die Kommunikations- und Dialogfähigkeit deiner Patienten verbessern.
  • …Statistiken auswerten.
  • …Hilfsmittel zur Sprachförderung selbst entwickeln.

Autor:

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.