Duales Studium Sozialmanagement / Sozialwirtschaft

Sugar image big duales studium sozialmanagement
Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 500-650 Euro
2. Jahr: 550-700 Euro
3. Jahr: 600-750 Euro

Duales Studium Sozialmanagement / Sozialwirtschaft

Du bist fürs Management geboren, aber dir geht es nicht nur ums Geld? Du möchtest auch etwas Gutes tun? Das Duale Studium Sozialmanagement bereitet dich optimal auf eine Karriere im betriebswirtschaftlichen Bereich vor – allerdings mit einer Besonderheit: Das Sozialmanagement Studium ist nicht auf eine Karriere in der industriellen Wirtschaft ausgerichtet, sondern bildet dich gezielt für eine leitende Tätigkeit bei Organisationen und Unternehmen der Sozialwirtschaft vor.

Zukünftige Arbeitgeber könnten nach dem Dualen Studium Sozialmanagement beispielsweise wohltätige Organisationen, Stiftungen, Unternehmen der Kinder-, Jugend- und Seniorenhilfe oder auch Gesundheits- und Krankenkassen sein. Denn auch diese Einrichtungen brauchen jemanden, der Öffentlichkeitsarbeit für sie macht und die Abläufe verbessert. Nach deinem Studium bist du in sämtlichen Managementfunktionen, die im Bereich des Sozialwesens notwendig sind, einsetzbar. Mit dem dreijährigen Dualen Studium Sozialmanagement hilfst du nicht nur anderen, sondern auch deiner Karriere!



Das Duale Studium kombiniert einen Ausbildungsberuf mit einem Studiengang. Mögliche Ausbildungen sind die Ausbildung zum Versicherungsfachangestellten oder zur Kauffrau im Gesundheitswesen. Generell darfst du dich nur dann für ein Duales Studium an der Hochschule einschreiben, wenn du bereits einen Ausbildungsplatz sicher hast, du solltest dich also frühzeitig um einen Platz in einem Unternehmen der Gesundheitsbranche bewerben. Mögliche Unternehmen sind soziale Einrichtungen, wie Krankenhäuser, Kommunen, kirchliche Institutionen und Behinderteneinrichtungen oder Wirtschaftsunternehmen der Gesundheitsbranche wie Krankenkassen und Sozialversicherungen. In der Bewerbung sollte unbedingt der Wunsch nach einem Dualen Studium Sozialmanagement angemerkt werden. Hast du einen Platz sicher, kannst du dich an einer Hochschule einschreiben. Größere Unternehmen erleichtern häufig den Bewerbungsprozess, indem sie gezielt Duale Studienplätze ausschreiben. Der Ausbildungsplatz wird in diesem Fall gekoppelt an den Hochschulplatz vergeben. Alles was du zunächst dafür brauchst, ist die (Fach-)Hochschulreife.

Wusstest du schon, dass...

  • der Studiengang Sozialmanagement erst seit 2002 in Deutschland angeboten wird?
  • Aufgaben des heutigen Sozialmanagements früher von Sozialarbeitern, Sozialpädagogen und Psychologen übernommen wurden?
  • die Bereitschaft der Menschen, sich im Rahmen von Wohlfahrtsverbänden zu organisieren, in den letzten Jahren kontinuierlich abgenommen hat?
  • sich dennoch fast jeder Dritte ehrenamtlich engagiert?
  • der Deutsche Caritasverband und das Diakonische Werk die weltweit größten privaten Arbeitgeberverbunde sind?

Das Duale Studium Sozialmanagement dauert drei Jahre, beziehungsweise sechs Semester und wird mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Zu Studienbeginn werden in der Hochschule die Grundlagen der BWL und VWL, des Rechnungswesens, der Wirtschaftsmathematik, der Statistik sowie des Recht- und Finanzmanagements unterrichtet. Du lernst also, was die Wirtschaft in ihren Grundlagen ausmacht. Im weiteren Studienverlauf stehen die Eigenheiten der Sozialbranche auf dem Stundenplan, wie beispielsweise das Freiwilligenmanagement und das strategische Controlling in Sozialeinrichtungen. Parallel zum Studium hast du die Möglichkeit, das Berufsleben in deinem Ausbildungsbetrieb kennenzulernen, die verschiedenen Bereiche und Abteilungen des Betriebes zu durchlaufen und den vermittelten Unterrichtsstoff anzuwenden. Durch diesen strukturierten Studienplan bist du bestens für das spätere Berufsleben gerüstet. Neben dem starken Praxisbezug des Dualen Studiums Sozialmanagement, hat diese Art der Ausbildung einen weiteren Vorteil: Du musst dir deinen Lebensunterhalt nicht mit Nebenjobs erarbeiten, sondern erhältst während des ganzen Studiums ein Gehalt.

Deine beruflichen Perspektiven sind nach dem Studium hervorragend, denn die Nachfrage nach gutausgebildetem Personal in der Sozialbranche steigt rapide an. Schließlich spielen wirtschaftliche Faktoren auch in sozialen Unternehmen eine immer größere Rolle. Durch das Sozialmanagementstudium besitzt du mehr als nur betriebswirtschaftliche Kenntnisse - du kennst dich in deiner Branche perfekt aus und kannst gezielt Lösungsvorschläge erarbeiten.

Du solltest ein Duales Studium Sozialmanagement / Sozialwirtschaft belegen, wenn …
  1. Geschäftssinn bei dir ebenso vorhanden ist wie soziales Engagement.
  2. du gut mit Zahlen umgehen kannst.
  3. kaufmännische Vorgänge für dich leicht verständlich sind.
Du solltest auf keinen Fall ein Duales Studium Sozialmanagement / Sozialwirtschaft belegen, wenn …
  1. du eine Karriere in der Privatwirtschaft anstrebst.
  2. die Vorgänge in Unternehmen dich nicht interessieren.
  3. es dir schwer fällt, strukturiert zu arbeiten.
Das Duales Studium Sozialmanagement / Sozialwirtschaft-Quiz
Frage / 3

Wo sind Sozialmanager nur selten vertreten?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, Sozialmanager sind nur selten bei Energieversorgern angestellt. Ihr Haupttätigkeitsbereich ist bei Non-Profit Unternehmen sowie Vereinen und Verbänden.
Richtig! Sozialmanager sind nur selten bei Energieversorgern angestellt. Ihr Haupttätigkeitsbereich ist bei Non-Profit Unternehmen sowie Vereinen und Verbänden.

Was versteht man unter dem dritten Sektor?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, die Sozialwirtschaft wird oftmals auch als „dritter Sektor“ oder Non-Profit Sektor bezeichnet.
Richtig! Die Sozialwirtschaft wird oftmals auch als „dritter Sektor“ oder Non-Profit Sektor bezeichnet.

Wer zählt nicht zu den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, die Berufsfeuerwehr wird nicht zu den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege gezählt.
Richtig! Die Berufsfeuerwehr wird nicht zu den Verbänden der freien Wohlfahrtspflege gezählt.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos