Duales Studium Soziale Arbeit

Sugar image big duales studium soziale arbeit
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Sehr unterschiedlich, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 500-550 Euro
2. Jahr: 580-630 Euro
3. Jahr: 670-690 Euro

Duales Studium Soziale Arbeit

Wusstest du schon, dass...

  • man in Deutschland ein sogenanntes freiwilliges soziales Jahr machen kann?
  • in Deutschland rund 250.000 Menschen auf der Straße leben?
  • Sozialpsychologen herausgefunden haben, dass die Selbstmordrate in einer Stadt steigt, wenn im Radio vermehrt Countrymusik gespielt wird?
  • es seit dem 01.02.2013 in Gambia (Westafrika) die 4- statt 5-Tage-Woche gibt, damit die Menschen sich vermehrt sozialen Aktivitäten widmen können?
  • besonders Experimente mit Menschen zu vielen heutigen Erkenntnissen im Sozialwesen geführt haben?

Deswegen sind auch deine Berufsperspektiven keine schlechten. Denn besonders im Bereich der Sozialen Arbeit gibt es auf dem Arbeitsmarkt einen großen Bedarf an Fachleuten mit genau diesen fundierten Kenntnissen und diesem direkten Bezug zur Berufspraxis, wie du sie haben wirst. Da du während deines dualen Studiums Soziale Arbeit eine Berufsausbildung absolvierst und die praktischen Erfahrungen mitnimmst, erfüllst du genau die Voraussetzungen. Praxiserfahrung ist in der Sozialen Arbeit eines der wichtigsten Eigenschaften, die du mitbringen solltest. Du kannst nach deinem Studium direkt in den Beruf einsteigen und benötigst keine langen Einarbeitungsphasen. So hast du die Möglichkeit, in Sozial-, Jugend- und Gesundheitsämtern zu arbeiten, aber auch in Freizeiteinrichtungen, als Schulsozialarbeiter zu agieren oder in Behinderteneinrichtungen eine Anstellung zu finden. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, wie du den Menschen helfen kannst.

Das duale Studium Soziale Arbeit dauert 3-3,5 Jahre. Diese 3 Jahre wirst du aber auch brauchen, um wirklich alles über die soziale Arbeit und das Arbeitsumfeld zu erfahren und damit umzugehen. Ein Beruf im Sozialwesen ist nicht einfach, das sollte dir klar sein. Jedoch musst du außer einer Hochschulzugangsberechtigung keine besonderen Kenntnisse mitbringen. Es zählen einzig und allein die menschlichen Eigenschaften. Nicht jeder kann sich in Geduld üben oder mit behinderten Menschen arbeiten. Das erfordert nicht zuletzt ein hohes Maß an Mut. Du wirst Menschen dabei unterstützen, ihr Leben zu gestalten und die Anforderungen zu bewältigen, die ihnen im Verlaufe ihres Lebens begegnen. Problembewältigung ist quasi das Hauptthema deiner Arbeit, dafür muss man gemacht sein.

Du solltest Duales Studium Soziale Arbeit werden, wenn …
  1. du gerne mit Menschen arbeiten möchtest.
  2. es kein Problem gibt, für das du nicht mit deiner Geduld eine Lösung findest.
  3. etwas Gutes im Leben tun möchtest.
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Soziale Arbeit werden, wenn …
  1. du es nicht länger als eine Stunde mit ein und derselben Person aushältst.
  2. der Umgang mit Behinderungen dir schwer fällt.
  3. du Problemen schon immer aus dem Weg gegangen bist.
Das Duales Studium Soziale Arbeit-Quiz
Frage / 3

Welche dieser Damen war die Wegbereiterin der Sozialen Arbeit?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist 1, Alice Salomon war eine liberale Sozialreformerin in der deutschen Frauenbewegung und eine Wegbereiterin der Sozialen Arbeit.
Richtig! Alice Salomon war eine liberale Sozialreformerin in der deutschen Frauenbewegung und eine Wegbereiterin der Sozialen Arbeit.

Welches ist eine Forschungsmethode der Sozialen Arbeit?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist 3, die Evaluationsforschung ist eine Forschungsmethode der Sozialen Arbeit bei der nicht nur die Ergebnisse, sondern auch der Prozess zählt.
Richtig! Die Evaluationsforschung ist eine Forschungsmethode der Sozialen Arbeit bei der nicht nur die Ergebnisse, sondern auch der Prozess zählt.

Wer oder was ist „deviant“?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist 1, als „deviant“ wird ein Verhalten bezeichnet, das von den Werten und Normen bzw. Erwartungen einer Gesellschaft oder einer sozialen Gruppe abweicht.
Richtig! Als „deviant“ wird ein Verhalten bezeichnet, das von den Werten und Normen bzw. Erwartungen einer Gesellschaft oder einer sozialen Gruppe abweicht.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Marina kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos