Berufe mit Kindern

Berufe mit Kindern und Jugendlichen

Während deiner Kindheit und Jugend warst du der Babysitter deiner gesamten Nachbarschaft? Du hast Verantwortungsbewusstsein, eine soziale Ader und liebst Abwechslung? Dann ist ein Beruf mit Kindern genau das Richtige für dich!

Welche Berufe mit Kindern gibt es?

So vielfältig wie die Charaktere der Kleinsten, sind auch die Berufe, die du mit Kindern erlernen kannst. Wenn du gerne bastelst und dich nicht davor scheust, Konflikte zu lösen, solltest du dich zum Erzieher ausbilden lassen. Hier kommt so schnell keine Langeweile auf. Jeden Tag wirst du mit neuen Herausforderungen konfrontiert und musst dich auf das Verhalten der Kinder einlassen. Der Job ist also genau das Richtige für dich, wenn du dir nicht vorstellen kannst, den ganzen Tag am Computer zu sitzen. Zum Beruf des Erziehers gehören auch Ausflüge mit den Kindern. Bei allem Spaß sollte jedoch der erzieherische Teil nicht vergessen werden, schließlich sollen die Kinder auch spielerisch etwas lernen. Übrigens: Die Ausbildung zum Erzieher kannst du auch direkt mit dem Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung machen.

Wenn du nicht den ganzen Tag den Kleinen hinterher rennen möchtest und lieber im medizinischen Zweig aktiv werden willst, käme vielleicht die Ausbildung zur Logopädin für dich in Frage. Hier kannst du dich spezialisieren und Kindern helfen, sprachliche Auffälligkeiten verschwinden zu lassen. Der Beruf erfordert viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Oder wie wäre es mit einer Ausbildung zum Physiotherapeuten? Hier kannst du kleine Patienten betreuen, die sich beim Toben verletzt haben. Deine Umgebung sind Schwimmbäder, Krankenzimmer und Turnhallen - dir wird also auf jeden Fall jede Menge Abwechslung geboten!

Früher gab es auch noch eine Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger. 2020 wurden die verschiedenen Schwerpunkte der Krankenpflegerausbildung zusammengefasst. Seitdem gibt es die generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann beziehungsweise zur Pflegefachfrau. Du hast aber trotzdem noch die Möglichkeit, dich während der Ausbildung auf das Thema Kinderkrankenpflege zu fokussieren – am Ende der Ausbildung bist du dann offiziell Kinderkrankenpfleger. Damit kannst du später auf der Kinderstation von Kliniken arbeiten.

Welche dualen Studiengänge gibt es, bei denen man später mit Kindern arbeitet?

Du hast Abitur, möchtest studieren und später mit Kindern arbeiten? Kein Problem! Es gibt auch duale Studiengänge, die für dich in Frage kommen. Zu den beliebtesten Studiengängen mit Kindern gehört auf jeden Fall das duale Studium Soziale Arbeit. Das Studium ist zwar relativ allgemein gehalten und du lernst viel aus den Bereichen Sozialpädagogik und Sozialwesen, du kannst dich aber auch auf die Arbeit mit Kindern spezialisieren. Zum Beispiel, wenn du die Praxisphasen in einem Kinderheim absolvierst. Manche Hochschulen bieten sogar extra den Schwerpunkt Kinder- und Jugendarbeit an.

Abgesehen davon, gibt es natürlich auch noch mehr duale Studiengänge mit Kindern. Zum Beispiel das duale Studium Sozialmanagement, mit dem du später zum Beispiel in der Kinder- und Jugendhilfe arbeiten kannst, oder das duale Studium Sozialpädagogik. Als Sozialpädagoge arbeitest du später mit sozial benachteiligten Kindern.

Welche Voraussetzungen gibt es für Ausbildungen mit Kindern?

Für die meisten Ausbildungen im Bereich mit Kindern werden ein guter Hauptschulabschluss oder ein Realschulabschluss vorausgesetzt. Für die Ausbildung zur Kinderpflegerin reicht zum Beispiel ein Hauptschulabschluss. Für andere Berufe, wie zum Beispiel den der Hebamme bzw. des Entbindungspflegers, benötigst du seit dem Jahr 2020 allerdings mindestens die Fachhochschulreife, da die Ausbildung ausschließlich über ein duales Studium erfolgt – das duale Studium Hebammenkunde. Je nach Branche kommen außerdem bestimmte Anforderungen auf dich zu, wie zum Beispiel gute Deutschkenntnisse oder medizinische Fachbegriffe. Stöbere doch einfach durch die Berufsprofile hier auf Ausbildung.de und entdecke Berufe mit Kindern, die zu dir passen!

Previewbild zum Video