Berufe für Kreative

Kreative Berufe und Ausbildungen

Schon in der Schule hast du dich immer gefreut, wenn Kunst oder Werken auf dem Stundenplan standen. Seit dem Kindergarten zieren selbst gemalte Kunstwerke den Kühlschrank deiner Eltern und haben mittlerweile die ganze Küche in Beschlag genommen. Du kannst einfach nicht anders und musst deine Kreativität ausleben. Dann mach dir deine kreative Ader zu nutzen und dein Hobby zum Beruf: Es warten jede Menge kreative Ausbildungen und Berufe auf dich.

Hier findest du alle Infos, die du brauchst: angefangen von einer Übersicht über verschiedene kreative Ausbildungsberufe über Zukunfts- und Gehaltsaussichten bis hin zu den Fertigkeiten, die du für die Ausbildungen mitbringen musst.

In welchen Branchen kann man kreativ sein?

Fast in jeder Branche findest du kreative Ausbildungen. Du musst dich nur entscheiden, wie du deine Kreativität am liebsten ausleben willst. Die Hauptsache ist, dass du künstlerisch begabt bist und eine kreative Ader hast. Diese Eigenschaften und Fähigkeiten sind vor allem in Berufen aus folgenden Branchen gefragt:

  • Handwerk & Kunst

  • Tanz, Musik & Schauspiel

  • Medien, Werbung & PR

  • IT & EDV

  • Mode & Design

Welche kreativen Berufe gibt es?

Es gibt viele Berufe, bei denen du kreativ arbeiten kannst. Grundsätzlich lassen die sich in verschiedene Bereiche unterteilen:

  • Handwerkliche Berufe

  • Künstlerische Berufe

  • Digitale Berufe

  • Kreative Berufe mit Schreiben

  • Marketing, Werbung & PR

Kreative Berufe im Handwerk

Wenn du gerne selbst mit anpackst und es magst, das Material in deinen Händen zu spüren, solltest du auf jeden Fall die handwerkliche Richtung einschlagen. Neben einer Menge handwerklichem Geschick brauchst du auch eine gute Vorstellungskraft. Oft wirst du anhand von Kundenwünschen Modelle und Skizzen entwerfen, die du danach in die Tat umsetzt. Zu den handwerklichen Kreativberufen Schwerpunkt zählen zum Beispiel folgende Ausbildungen:

Neben den klassischen Handwerksberufen, gibt es auch ein paar Bauberufe, bei denen Kreativität gefragt ist. Das sind beispielsweise folgende Ausbildung beziehungsweise Studium:

Kreative Berufe in der Modebranche

Es gibt nur wenig Branchen, in denen Kreativität eine so große Rolle spielt wie in der Modebranche. Und da warten jede Menge kreative Berufsausbildungen auf dich. Das fängt bei den verschiedenen Schneider-Ausbildungen an und geht bis hin zur Ausbildung als Modedesignerin oder Modistin.

Kreative Berufe mit Kundenkontakt

Mit deiner Kreativität willst du Menschen etwas Gutes tun? Auch das ist möglich! Viele kreative Berufe kannst du am Menschen ausüben. Als Friseur gestaltest du täglich neue Frisuren und bringst mit Tönungen frische Farbe ins Leben deiner Kunden. Wenn du lieber im Gesicht als auf dem Kopf arbeiten willst, kannst du als Kosmetikerin auch den Augen und dem Mund den richtigen Ton geben – oder du kümmerst dich als Maskenbildnerin um das Make-up von Schauspielern.

Medien, Werbung & PR: Berufe mit Schreiben

Deutsch war schon in der Schule eines deiner Lieblingsfächer und du schreibst gerne Texte? Dann bist du in der Medienbranche genau richtig. Hier gibt es ganz verschiedene Ausbildungen und duale Studiengänge, die dich auf eine Karriere in diesem Bereich vorbereiten. Der Beruf des Journalisten zählt zu den kreativsten Berufen überhaupt – hier ist vor allem eine kreative Schreibe gefragt. Nicht weniger kreativ geht es bei den dualen Marketing-Studiengängen zu.

Kreative Berufe am PC: Ausbildungen mit Design & Gestaltung

Sitzt du zu Hause oft am PC und bearbeitest Fotos nach könntest du mit deiner Kreativität auch im Design- und Gestaltungsbereich deine Traumausbildung finden. Vor allem in der Medienbrache werden immer wieder kreative Köpfe gesucht. Wenn Photoshop und InDesign beim Computerstart schon automatisch öffnen, ist eine Ausbildung zur Grafikdesignerin oder zum Gestaltungstechnischen Assistenten etwas für dich. Hier arbeitest du nämlich fast immer am Computer und nimmst nur selten einen Stift und Papier in die Hand. Den wirst du aber für deine Bewerbung noch brauchen, denn oft musst du zusätzlich zu deiner Bewerbung eine Mappe einreichen, um deine Kreativität zu zeigen.

Du siehst also: Es gibt sehr viele kreative Berufe. Wenn du dich noch einmal genauer über einen der Berufe informieren willst, schau doch mal auf dem jeweiligen Berufsprofil vorbei und lies dich schlau! So findest du garantiert einen passenden Ausbildungsplatz.

Welche kreativen Berufe haben Zukunft?

Kreativität ist etwas, das nicht von Maschinen ersetzt werden kann. Berufe, in denen Kreativität erforderlich ist, werden also auch in Zukunft wichtig sein. Natürlich gibt es aber auch ein paar Ausbildungen und Berufe, die besonders gute Zukunftsaussichten haben – Stichwort Digitalisierung. Dazu zählen vor allem die Berufe aus dem IT-Bereich wie zum Beispiel Programmierer, Grafikdesigner, Informatiker oder Mediengestalter. Aber auch im Marketing gibt es eine Vielzahl an spannenden Ausbildungen und dualen Studiengängen, mit denen du eine super Basis für eine erfolgreiche Zukunft legen kannst.

Was gibt es für kreative Berufe mit gutem Gehalt?

Mit kreativen Berufen lässt sich kein Geld verdienen? Falsch! Es gibt auch viele kreative Ausbildungen, mit denen du später gut Geld verdienen kannst. Generell solltest du aber bedenken, dass es viele verschiedene Faktoren gibt, die deine Ausbildungsvergütung und später auch dein Gehalt beeinflussen. Das sind zum Beispiel die Größe und der Standort des Unternehmens, bei dem du arbeitest, die Branche, in der die Firma ansässig ist und vor allem, ob du nach Tarifvertrag bezahlt wirst. Hier ein paar Beispiele für kreative Berufe, mit denen du gut Geld verdienen kannst:

Wichtig: Das sind nur drei Beispiele! Bei kreativen Berufen ist es extrem schwer, genaue Aussagen über die Verdienstmöglichkeiten zu treffen, da die Gehälter stark schwanken. Auch in anderen kreativen Berufen kannst du viel verdienen. Mach die Wahl deiner Ausbildung also nicht nur von Gehaltszahlen abhängig, sondern mach das, was zu dir passt. Durch Berufserfahrung und Weiterbildungen kannst du dein Gehalt später weiter steigern.

Du willst wissen, in welchen Ausbildungen, du am meisten verdienst? Dann schau doch mal auf unserer Seite der bestbezahlten Ausbildungsberufe vorbei.

Was muss ich für eine kreative Ausbildung mitbringen?

Kreativität und eine gewisse künstlerische Begabung sind die Grundvoraussetzungen für eine Ausbildung im kreativen Bereich. Je nachdem, in welche Richtung du gehst, gibt es auch noch andere Eigenschaften, die wichtig sind:

  • räumliches Vorstellungsvermögen

  • zeichnerisches Geschick

  • sorgfältige Arbeitsweise

  • gutes Ausdrucksvermögen

  • ausgeprägte Fantasie

Du hast schon einen kreativen Beruf im Blick, den du erlernen möchtest? Dann schau dir mal das dazugehörige Berufsprofil auf Ausbildung.de an. Dort erfährst du nicht nur alles über Ausbildungsinhalte, Karrierechancen und Co., sondern findest auch genau Infos zu den Voraussetzungen – zum Beispiel, welche kreativen Eigenschaften du mitbringen solltest.

Wenn du noch gar keine Ahnung hast, welche Ausbildung zu dir passt, dann ist unser Berufscheck genau das Richtige für dich. Nach zwölf einfachen Fragen, verraten wir dir, welche Ausbildung zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Previewbild zum Video