Ausbildung zum/zur 3D-Designer/in

Sugar image big ausbildung zum 3d designer 1
Empf. Schulabschluss:
mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer:
2-3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: unvergütet
2. Jahr: unvergütet
3. Jahr: unvergütet

3D-Designer/in

Wusstest du schon, dass...

  • Toy Story aus dem Jahr 1995 der erste komplett am Computer entstandene Spielfilm ist?
  • in Jurassic Park eigentlich nur in 14 der insgesamt 127 Minuten Laufzeit Dinosaurier zu sehen sind?
  • es bereits 1933 den ersten „King Kong“-Film gab? Seine Stop-Motion-Tricktechnik war für damalige Verhältnisse sensationell.
  • der Online-Shooter „Destiny“ von 2014 mit 500 Millionen Dollar Entwicklungskosten das teuerste Spiel aller Zeiten ist?
  • James Camerons „Avatar“ der erfolgreichste Film aller Zeiten ist? Der Science Fiction-Streifen besteht fast nur aus am Computer entstandenen Wesen und Welten und spielte weltweit 2,7 Milliarden Dollar ein.

Was du für die Ausbildung zum 3D-Designer mitbringen solltest, ist natürlich vor allem eine ganze Menge Phantasie und Kreativität. Ein Interesse an Filmen und Videospielen versteht sich vermutlich von selbst. Außerdem solltest du mit der Arbeit am PC vertraut sein und schon erste Entwürfe zeigen können. Viele Akademien möchten bei deiner Bewerbung nämliche eine Mappe von dir sehen, in der du zeigst, was du schon kannst. Das können kleinere Grafiken sein, Zeichnungen, Animationsvideos oder Links zu Websites.

Die Ausbildung zum 3D-Designer ist eine rein schulische Ausbildung und dauert zwischen zwei und drei Jahre. Manchmal folgt auf die Ausbildung noch ein mehrmonatiges Praktikum in einem Betrieb. Man sollte sich aber im Vorfeld darüber im Klaren sein, dass nicht jede Ausbildung auch mit einem staatlich anerkannten Abschluss beendet wird. Außerdem sind eigentlich alle Designschulen und Medienakademien privat geführt und kosten dementsprechend. 

Du solltest 3D-Designer/in werden, wenn …
  1. du kreativ bist und am Computer arbeiten willst.
  2. im Kino die Story eines Films völlig an dir vorbeigeht, weil du ständig nur darüber nachdenkst, wie wohl die Tricks entstanden sind.
  3. du als Kleinkind schon immer wundersame Wesen und Welten gemalt hast.
Du solltest auf keinen Fall 3D-Designer/in werden, wenn …
  1. weder „King Kong“, „Star Wars“, „Der Herr der Ringe“ noch „Avatar“ in deinem DVD oder Blu-ray-Regal stehen.
  2. dir die Namen Mario, Sonic, Guybrush und Link nichts sagen.
  3. das einzige Videospiel, das du je gespielt hast, „Tetris“ ist.
Das 3D-Designer/in-Quiz
Frage / 3

Was ist Stop-Motion?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, Stop-Motion ist eine Tricktechnik, bei der Bewegung vorgegaukelt wird.
Richtig! Stop-Motion ist eine Tricktechnik, bei der Bewegung vorgegaukelt wird.

Welcher Film wurde als erster mit dem Oscar als bester Animationsfilm ausgezeichnet?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, Shrek wurde 2002 als erster Film mit dem Oscar als bester Animationsfilm ausgezeichnet.
Richtig! Shrek wurde 2002 als erster Film mit dem Oscar als bester Animationsfilm ausgezeichnet.

Welcher Schauspieler übertrug seine Mimik mithilfe von Motion-Capture auf den Riesenaffen in Peter Jacksons „King Kong“?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, Andy Serkis übertrug seine Mimik mithilfe von Motion-Capture auf den Riesenaffen in Peter Jacksons „King Kong“.
Richtig! Andy Serkis übertrug seine Mimik mithilfe von Motion-Capture auf den Riesenaffen in Peter Jacksons „King Kong“.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Björn geschrieben
Du möchtest Björn etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Björn kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos