Sugar image big ausbildung zum mediengestalter bild und ton
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
unterschiedlich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 530 Euro
2. Jahr: 620 Euro
3. Jahr: 710 Euro

Mediengestalter/in Bild und Ton

In der Ausbildung lernst du in den drei verschiedenen Qualifikationsbereichen Gestaltung, Organisation und Technik. Neben der Gestaltung, Produktion und Organisation von Ton- oder Bildmedien lernst du unter anderem, wie man AV-Medien rechtlich absichert (eine Copyright-Verletzung kann ziemlich teuer werden!) und wie man Kommunikations- und Übertragungssysteme einsetzt.

Je nachdem in was für einem Betrieb du deine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton antrittst, erwarten dich unterschiedliche Arbeitsumgebungen und -plätze. Häufig ist der Standardarbeitsplatz ein Studio oder ein Produktionsraum. Hin und wieder kommt eventuell auch ein wenig Abwechslung rein, wenn man beispielsweise in Aufnahme- oder Dreharbeiten involviert ist und etwa im Übertragungswagen oder an unterschiedlichen Drehorten mitwirkt. Das kann natürlich auch mal draußen an der frischen Luft sein.

Wusstest du schon, dass...

  • es superviele unterschiedliche Arten von Mikrofonen gibt, zum Beispiel Tauchspulenmikrofon oder das Kondensatormikrofon?
  • Tontechnik auch „Elektroakustik“ genannt wird?
  • die älteste erhaltene Tonbandaufnahme aus dem Jahre 1860 stammt? Ein Herr namens Édouard-Léon Scott de Martinville erfand ein Gerät, das er Phonautograph nannte und welches darstellen sollte, wie Schallbeschwingungen aussehen. Dafür ließ de Martinville eine an einer Membran befestigte Schweineborste auf einer geschwärzten Walze, die sich drehte, vibrieren.
  • die Schallgeschwindigkeit vom Ausbreitungsmedium abhängt? In der Luft und bei etwa 20°C beträgt die Schallgeschwindigkeit 343 m/s, im Wasser dagegen 1521 m/s.
  • sowohl das erste Tonstudio als auch der erste Plattenladen der Welt im Jahr 1897 in Philadelphia eröffnet wurden?
Da die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton eine duale Ausbildung ist, lernst du abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule. In der Berufsschule bekommst du das nötige Wissen vermittelt, welches universell in verschiedenen Medienbranchen anwendbar ist. Aufgrunddessen hast du vielfältige Möglichkeiten, was den Arbeitsplatz angeht. Im Betrieb lernst du die praktischen Inhalte deiner Ausbildung und wendest Gelerntes direkt an. Den geregelten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz gibt es übrigens seit 1996. Will man später zum Beispiel Tontechniker werden, ist eine Ausbildung als Mediengestalter Bild und Ton eine geeignete Grundlage, um als Tontechniker Fuß fassen zu können.

Sollte dir die Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton karrieremäßig nicht ausreichen, gibt es diverse Möglichkeiten der Weiterbildung, etwa zum Cutter oder zum Kamera-Assistenten. Auch eine gute Möglichkeit ist eine Weiterbildung zum Medientechniker oder Medienfachwirt. Mit diesen beiden zuletzt genannten Berufsweiterbildungen legst du sehr wahrhscheinlich den Grundstein für ein höheres Gehalt und möglicherweise auch für eine mittlere bis höhere Führungsposition in deinem Unternehmen. Auch ein Studium ist natürlich denkbar, sofern man die Hochschulreife hat, etwa im Fachbereich Medienwissenschaft.
Du solltest Mediengestalter/in Bild und Ton werden, wenn …
  1. du sehr gut mit technischen Geräten umgehen kannst und ein exzellentes Verständnis für technische Zusammenhänge hast.
  2. wechselnde Arbeitsumgebungen und verschiedene Projekte für dich sehr spannend sind.
  3. dir Teamarbeit, aber auch das Durchführen eigener Projekte Spaß machen..
Du solltest auf keinen Fall Mediengestalter/in Bild und Ton werden, wenn …
  1. du großen Wert auf geregelte Arbeitszeiten legst und auf keinen Fall abends oder am Wochenende arbeiten möchtest.
  2. dein eigener Schreibtisch als Arbeitsplatz für dich wichtig ist.
  3. der Gedanke an Mathe und Physik bewirkt, dass du schreiend aus dem Raum rennen willst.
Das Mediengestalter/in Bild und Ton-Quiz
Frage / 3

Was ist eine Floppy Disc?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, Floppy Disc ist die englische Bezeichnung für die gute alte Diskette, die heutzutage quasi nicht mehr gebraucht und verwendet wird.
Richtig! Floppy Disc ist die englische Bezeichnung für die gute alte Diskette, die heutzutage quasi nicht mehr gebraucht und verwendet wird.

Welche der folgenden Bereiche gehören unter anderem zum Arbeitsfeld eines Mediengestalters Bild und Ton?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, sowohl Wirtschaft- und Sozialkunde als auch Medienwirtschaft sind Bestandteile der Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton. Weitere wichtige Bereiche sind Elektro- und Videotechnik, Kamera, Licht, Ton, Schnitt und Gestaltung.
Richtig! Sowohl Wirtschaft- und Sozialkunde als auch Medienwirtschaft sind Bestandteile der Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton. Weitere wichtige Bereiche sind Elektro- und Videotechnik, Kamera, Licht, Ton, Schnitt und Gestaltung.

Was ist der „Goldenen Schnitt“?

Leider falsch! Die richtig Antwort ist Nummer 3, der Goldene Schnitt bezeichnet eine Proportion bzw. ein bestimmtes Längenverhältnis, das beim Thema Gestaltung wichtig ist.
Richtig! Der Goldene Schnitt bezeichnet eine Proportion bzw. ein bestimmtes Längenverhältnis, das beim Thema Gestaltung wichtig ist.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Lena geschrieben
Du möchtest Lena etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Lena kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos