Ausbildung zum Mediengestalter/in Bild und Ton

Sugar image big ausbildung zum mediengestalter bild und ton
Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
unterschiedlich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Mediengestalter/in Bild und Ton

Vielleicht ist er dir schon einmal aufgefallen, als du beim Konzert deiner Lieblingsband deine Blicke schweifen lassen hast: Der Mann am Mischpult. Genauso wie er möchtest du auch eines Tages für die richtige Mischung sorgen? Dann ist eine Bewerbung um eine Ausbildung als Mediengestalter Bild und Ton auf jeden Fall die richtige Wahl.

Dich erwarten verschiedenste Aufgabenbereiche, die du allein oder im Team bearbeiten musst. Und auch wenn du in der Lehre auf so manche neue Erfahrung und Möglichkeit treffen wirst, so sind deine Vorkenntnisse bei der Bewerbung um eine Ausbildung als Mediengestalterin Bild und Ton eine gute Voraussetzung. Im Idealfall gehen diese Kenntnisse über das Bearbeiten der Urlaubsfotos oder das Schneiden eines Videos für ein Schulprojekt hinaus. Dennoch ist es nicht verkehrt, wenn du den geübten Umgang mit Schnitt- und Bildbearbeitungsprogrammen nicht unterwähnt lässt.

Überlege genau welche Punkte deines Lebenslaufes interessant sein könnten: Spielst du in einer Band und hast dadurch schon Ahnung vom Mischen oder Audiotechnik? Hatte deine Schule ein Medienkabinett, in dem du mit professioneller Videotechnik und Software arbeiten konntest? Oder war es ein Praktikum in einem Geschäft, wo du mitunter auch mal das Schaufenster dekorieren musstest? Generell sollte in deinem Lebenslauf keine Lücke klaffen –was die Ausbilder dort nicht interessiert, können sie recht fix überfliegen. Das A und O ist hingegen dein Anschreiben.

Eine Band, ein Praktikum oder Mitarbeit an einem Filmprojekt ist ja schön und gut, du solltest aber unbedingt darauf achten, dass du im Anschreiben deiner Bewerbung als Mediengestalter Bild und Ton daraus die entsprechenden Vorteile filterst und aufbereitest. Picke dir die Highlights aus deinem Lebenslauf, die das Unternehmen von dir überzeugen. Dazu fragst du dich am besten selbst, was genau beispielsweise in deinem Praktikum relevant für deine Bewerbung sein könnte. Versuche den Leser nicht zu langweilen – aber stelle dich auch nicht wie einen fertig ausgebildeten Mediengestalter. Wichtig ist eine gute Waage zwischen Glaubwürdigkeit und Selbstbewusstsein!

Hin und wieder kann es in einer kreativen Branche auch vorkommen, dass Arbeitsproben verlangt oder zumindest erbeten werden. So können sich die Ausbilder bereits ein Bild von deinen Fähigkeiten machen. Du musst deiner Bewerbung um eine Ausbildung als Mediengestalterin Bild und Ton natürlich nicht das Geburtstagsvideo deiner Mutter oder die von dir gestaltete Hochzeitseinladung deines älteren Cousins beilegen. In deinem Fundus findet sich sicherlich auch die ein oder andere Arbeit, die interessant sein dürfte.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Je nachdem, wie es in deinem Kleiderschrank aussieht, dürfte dir die Kreativbranche sehr entgegen kommen oder dich zur Verzweiflung treiben. Dennoch solltest du nicht auf die üblichen Klischees der durchgeknallten Kreativköpfe hereinfallen – selbstverständlich gibt es auch hier genügend Anzugträger. Abhängig davon wohin genau deine Bewerbung um eine Ausbildung als Mediengestalter Bild und Ton geht kannst du auch deinen Kleidungsstil anpassen. Gerade in Tonstudios oder Werbeagenturen darfst du es etwas lockerer angehen: Wie wäre es mit einem Top oder einem Poloshirt mit schickem Sakko, sauberen Sneakers und einer passenden Hose? Etwas mehr „business“ in das Outfit einzubauen ist letztendlich auch keine verkehrte Idee.

Dieses Profil wurde von Lena geschrieben
Du möchtest Lena etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet!

Vielen Dank für deine Frage, wir werden dir schon bald antworten.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos