Duales Studium Digitale Medien

Sugar image big duales studium digitale medien 1
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 500 - 800 Euro
2. Jahr: 550 - 900 Euro
3. Jahr: 600 - 1000 Euro

Duales Studium Digitale Medien

Im Internet bist du zu Hause, das Schreiben von flotten Texten fällt dir leicht, noch dazu hast du Interesse an Programmierung und Web-Entwicklung – dann bist du perfekt für ein duales Studium Digitale Medien. Der Hauptfokus des dualen Studiums liegt in der Regel auf den Massenmedien, wie Fernsehen, Radio und Internet. Hierbei werden drei Komponenten ausgeleuchtet -  die Gestalterische, die Technische und die Wirtschaftliche. Je nach Hochschule wird der Schwerpunkt entweder auf einen dieser Aspekte gelegt oder du erhältst Einblick in alle drei Bereiche. Ein duales Studium Digitale Medien zeichnet sich besonders durch seine Praxisnähe aus, denn neben den Hochschulphasen bist du von Beginn an in einem Betrieb festes Teammitglied oder du absolvierst überdurchschnittlich viele Praktika. Dort warten Projekte wie beispielsweise die Entwicklung eines Web-Portals auf dich. Um an dem 3-jährigen dualen Studium Digitale Medien teilnehmen zu können, benötigst du entweder eine (Fach-)Hochschulreife oder eine abgeschlossene Ausbildung im Medienbereich, wie beispielsweise die zum Mediengestalter. 

Während des dualen Studiums Digitale Medien warten spannende Projekte auf dich, so erfährst du beispielsweise wie eine Website speziell auf die Zielgruppe und das zu vermittelnde Image angepasst oder entwickelt wird. Deine Aufgabe kann dabei sowohl die Programmierung im Hintergrund, als auch die Erstellung des Contents – als der Texte und Inhalte sein. Doch nicht nur in den Bereichen IT und Redaktion wirst du in deinem dualen Studium Digitale Medien geschult, du befasst dich vielmehr auch mit wirtschaftlichen Fragestellungen. Absolvieren kannst du dein duales Studium Digitale Medien nicht nur bei den klassischen Medienkonzernen, wie beispielsweise Fernseh- und Radiosendern oder Betreibern von Webportalen. Denn auch immer mehr Unternehmen der Wirtschaft setzen auf einen professionellen Webauftritt und beschäftigen eigens hierfür geschultes Personal.

Der Ablauf des dreijährigen dualen Studiums Digitale Medien variiert natürlich, je nachdem an welcher Hochschule und in welchem Betrieb du arbeitest. So ist es zum einen möglich im dreimonatigen Wechsel in Hochschule und im Ausbildungsbetrieb zu lernen und zu arbeiten oder aber du durchziehst dein duales Studium mit verschiedenen Praktika. Der Vorteil an einem dualen Studium, das du in einem festen Betrieb absolvierst, ist der, dass du bereits einen Fuß in die Tür setzen kannst und gezielt auf zukünftige Aufgaben vorbereitet wirst. Schon während des dualen Studiums wirst du ein fester Bestandteil des Teams. Absolvierst du dagegen verschiedene Praktika, bekommst du in viele unterschiedliche Firmen und Bereiche einen Einblick und die Möglichkeit dich auszutesten. 

Wusstest du schon, dass...

  • am 13. November 1990 die erste Website online ging?
  • der Begriff „digitale Medien“ auch als Synonym für die „Neuen Medien“ verwendet wird?
  • die Bezeichnung „Bug“, die für einen Programm- oder Softwarefehler steht, von dem knisternden Geräusch in defekten Telefonleitungen, das nach krabbelnden Käfern klingt, abgeleitet wird?
  • Google.com vor Facebook die meistaufgerufene Website der Welt ist?
  • das Radio seit der Zeit des Digitalradios auch zu den digitalen Medien gezählt werden kann?

Um am dualen Studium Digitale Medien teilnehmen zu können, musst du einige Voraussetzungen erfüllen. Auf formeller Basis solltest du entweder ein (Fach-)Abitur oder eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Medien, wie beispielsweise die zum Mediengestalter vorweisen können. Daneben benötigst du sehr gute Englisch- und Computerkenntnisse. Besonders wichtig ist natürlich eine große Portion Interesse und Neugier an der Medienwelt, insbesondere am Internet. Nach deinem dualen Studium Digitale Medien hast du tolle Zukunftsaussichten. So kannst du beispielsweise für Verlage, Werbeagenturen, bei Onlineportalen, für die Presse oder in der IT-Abteilung verschiedenster Konzerne arbeiten. 

Du solltest Duales Studium Digitale Medien werden, wenn …
  1. du dich im Internet und den Medien zu Hause fühlst.
  2. du mit verschiedenen Textprogrammen auskennst.
  3. du erste Erfahrungen mit Webprogrammierung hast.
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Digitale Medien werden, wenn …
  1. du nicht im Team arbeiten möchtest.
  2. du auf geregelte Arbeitszeiten großen Wert legst.
  3. du kein Interesse hast, dich nach deinem Studium weiter fortzubilden.
Das Duales Studium Digitale Medien-Quiz
Frage / 3

Was zählt nicht zu den digitalen Medien?

Leider falsch! Natürlich zählt ein Werbeplakat nicht zu den digitalen Medien.
Richtig! Natürlich zählt ein Werbeplakat nicht zu den digitalen Medien.

Wer oder was ist ein „Pixelschubser“?

Leider falsch! Pixelschubser ist eine nicht ganz ernst gemeinte Bezeichnung für einen Mediengestalter.
Richtig! Pixelschubser ist eine nicht ganz ernst gemeinte Bezeichnung für einen Mediengestalter.

Was bezeichnet eine Homepage im engeren Sinne?

Leider falsch! Im engeren Sinne wird unter einer Homepage die Startseite einer Website verstanden, nur im weiteren Sinne wird hierüber eine komplette Website definiert.
Richtig! Im engeren Sinne wird unter einer Homepage die Startseite einer Website verstanden, nur im weiteren Sinne wird hierüber eine komplette Website definiert.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben? Dann hinterlass' hier direkt eine Nachricht!
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos