Duales Studium Digitale Medien

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Digitale Medien

Was sind die Voraussetzungen für die Bewerbung um ein duales Studium Digitale Medien?

Die Voraussetzungen für die Bewerbung um ein duales Studium digitale Medien unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule. Während für ein duales Studium an einer Fachhochschule in der Regel die Fachhochschulreife ausreichend ist, benötigst du für den Zugang zur Universität das Abitur.  Mancherorts kommt außerdem ein Numerus Clausus hinzu, der sich teilweise explizit auf den Notenschnitt in den technischen, mathematischen und gestalterischen Fächern bezieht. Außerdem werden die Qualifikationen der Bewerber zum Teil im Rahmen eines Eignungstestes geprüft.

Infobox: Bei besonders künstlerisch ausgerichteten Hochschulen kann der Eignungstest auch eine entsprechende Aufnahmeprüfung beinhalten. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Studienrichtung Mediengestaltung im Fokus des dualen Studiengangs steht. In diesem Fall fertigst du eine Mappe an, die deine eigenen gestalterisch-künstlerischen Arbeitsproben beinhaltet.

Was verschafft mir einen Vorteil gegenüber anderen Bewerbern?

Da das duale Studium Digitale Medien vor allem auch technische Aspekte beinhaltet, sind Kenntnisse der Informatik – insbesondere der Programmiersprache – von großem Vorteil. Dein Gespür für soziale Medien und Multimediatrends beweist du nicht nur dadurch, dass du über Accounts auf verschiedenen sozialen Medien verfügst, sondern diese vielleicht sogar so erfolgreich führst, dass du eine große Zahl an Followern vorzeigen kannst. Auch bereits absolvierte Praktika im Medienbereich sind bei Personalern immer gern gesehen.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren für das duale Studium ab?

Die Bewerbung für ein duales Studium Digitale Medien besteht aus Anschreiben, Lebenslauf und weiteren Anlagen wie den letzten Schulzeugnissen und eventuell Praktikumsbescheinigungen. An einigen Hochschulen kommt ein Einstellungstest hinzu, bei dem du deine Qualifikation in praktischen und theoretischen Übungen unter Beweis stellst. Zusätzlich zu den gängigen Bewerbungsunterlagen wird manchmal auch das Anfertigen einer Mappe gefordert, die künstlerische Arbeitsproben enthält und mit über den Erfolg deiner Bewerbung entscheidet.

Bewerben musst du dich aber natürlich nicht nur bei der Hochschule, sondern auch bei dem Unternehmen, in dem du deine Praxisphasen absolvierst. Nach Sichtung deiner Bewerbungsunterlagen wirst du voraussichtlich zum Vorstellungsgespräch eingeladen und kannst die Personaler im persönlichen Gespräch von deinen Fähigkeiten überzeugen.

Wie läuft die Immatrikulation an der Hochschule ab?

Hat deine Bewerbung Erfolg ist der nächste Schritt die Immatrikulation an der Hochschule, die in der Regel ganz bequem online funktioniert. Möchtest du berufsbegleitend studieren, musst du dafür zum Teil dein Arbeitszeugnis als Beweis für dein vertraglich geschlossenes Arbeitsverhältnis vorweisen. Das selbe ist unter Umständen bei dem ausbildungsintegrierenden Studium der Fall.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Was soll ich beim Vorstellungsgespräch anziehen?

Unternehmen aus dem Digitalbereich fordern in der Regel keinen bestimmten Dresscode für das Vorstellungsgespräch, deshalb ist auch der Casual-Stil völlig in Ordnung. Bewirbst du dich allerdings  in einer schicken PR-Agentur solltest du unter Umständen lieber zum Business-Casual-Stil greifen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos