Duales Studium Prozesstechnik

Sugar image big prozesstechnik 01
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
4 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 600-1000 Euro
2. Jahr: 650-1300 Euro
3. Jahr: 700-1400 Euro
4. Jahr: 750-1600 Euro

Duales Studium Prozesstechnik

Die Arbeit in der Prozesstechnik ist extrem abwechslungsreich, denn sie beinhaltet die verschiedensten Aspekte einer Produktion. Da sind zuerst einmal die Maschinen und Anlagen, die eingestellt und regelmäßig gecheckt werden müssen. Hierzu gehört auch die Überprüfung der chemischen Erzeugnisse. Da mehrere Maschinen parallel arbeiten, werden sie zeitlich perfekt aufeinander abgestimmt, denn Wartezeiten können schnell teuer werden.

Als nächstes heißt es, die ökologischen und ökonomischen Faktoren in die Planung miteinzubeziehen. Immerhin möchte man natürliche Ressourcen und Rohstoffe nicht unnötig verschwenden. Selbst die Qualitätskontrolle am Ende der Produktion sowie die Verpackung der Waren werden von Prozesstechnikern koordiniert. Organisation und Technik treffen damit aufeinander. Um die Produktion zu optimieren musst du wissen, wie Maschinen und Anlagen funktionieren, aber auch wie wirtschaftliche Faktoren einwirken. 

Wusstest du schon, dass...

  • die Prozesstechnik Branchenneutral ist? Prozesstechniker können in jeder Branche arbeiten.
  • zwei Chemiker 1869 das Periodensystem nahezu gleichzeitig und fast identisch aufstellten?
  • Rohstoffe, die durch das Recycling entstehen auch Sekundarrohstoffe genannt werden?
  • Sauerstoff das häufigste Element der Erdkruste ist?
  • auch die Gentechnik Teilgebiet der Chemieindustrie ist?

Die Arbeit in der Prozesstechnik findet in Produktionshallen statt. Dort überprüfst du vor Ort die Abläufe. Da ein großer Teil deiner Arbeit aber auch die Analyse ist, bist du auch viel im Büro zu finden. So prüfst du, wo Verbesserungspotentiale warten und wie Kosten bei der Produktion eingespart werden können.

Um am Dualen Studium Prozesstechnik teilnehmen zu können, benötigst du eine Hochschulberechtigung, also mindestens die Fachhochschulreife. Da du vor allem chemische und physikalische Umwandlungsprozesse begleitest, solltest du sehr großes Interesse an den Naturwissenschaften haben. Hoch sind auch die Ansprüche an deine Mathekünste. Kannst du das mit guten Noten belegen, hast du bei der Bewerbung um einen Ausbildungs- bzw. Studienplatz umso bessere Chancen. Doch auch wirtschaftliches Verständnis wirst du im Arbeitsleben brauchen.

Arbeit findest du nach deinem Dualen Studium Prozesstechnik in Industrieunternehmen, in denen die Herstellung von Waren zu Endprodukten stattfindet. Dies kann übrigens in nahezu jeder Branche geschehen. Daher bist du ganz besonders unabhängig von branchenspezifischen Wirtschaftsschwankungen. Deine Zukunftsaussichten könnten also kaum sicherer sein. 

Du solltest Duales Studium Prozesstechnik werden, wenn …
  1. knifflige Matheaufgaben eine Herausforderung für dich sind.
  2. du technische Zusammenhänge schnell begreifst.
  3. dir ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag wichtig ist.
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Prozesstechnik werden, wenn …
  1. du bei Stress schnell die Nerven verlierst.
  2. dir Naturwissenschaften nicht liegen.
  3. du im Berufsleben lieber einen Bogen ums Englischsprechen machen möchtest.
Das Duales Studium Prozesstechnik-Quiz
Frage / 3

Wobei handelt es sich um keine chemische Reaktion?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, wenn Wasser gefriert, findet keine Chemische Reaktion statt, da sich nur der Aggregatzustand verändert. Die Stoffeigenschaften bleiben erhalten. Im Alltag lassen sich unzählige chemische Reaktionen beobachten.
Richtig! Wenn Wasser gefriert, findet keine Chemische Reaktion statt, da sich nur der Aggregatzustand verändert. Die Stoffeigenschaften bleiben erhalten. Im Alltag lassen sich unzählige chemische Reaktionen beobachten.

Was dient der Beobachtung und Darstellung von Prozessen?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, Prozesse werden als Black-Box betrachtet. Bei den Prozessen, also den Vorgängen in einer technischen Anlage, wird nur geschaut, was den Vorgang auslöst und was das Ergebnis ist. Das „Wie“ bleibt dabei außen vor.
Richtig! Prozesse werden als Black-Box betrachtet. Bei den Prozessen, also den Vorgängen in einer technischen Anlage, wird nur geschaut, was den Vorgang auslöst und was das Ergebnis ist. Das „Wie“ bleibt dabei außen vor.

Was macht die Petrochemie?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, die Petrochemie stellt chemische Produkte aus Erdgas und Erdöl her. Die Petrochemie zählt zu den Studieninhalten im Dualen Studium Prozesstechnik.
Richtig! Die Petrochemie stellt chemische Produkte aus Erdgas und Erdöl her. Die Petrochemie zählt zu den Studieninhalten im Dualen Studium Prozesstechnik.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Sabine kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos