Duales Studium Sozialversicherung machen
Duales Studium Sozialversicherung

71 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss (Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer 3 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 1050-1098 Euro
2. Ausbildungsjahr 1050-1098 Euro
3. Ausbildungsjahr 1050-1098 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Duales Studium
Sozialversicherung

Duales Studium

Du möchtest im Beruf später Verantwortung übernehmen und dabei Menschen helfen? Du willst einen sicheren Job mit Aufstiegschancen? Am liebsten würdest du studieren und noch einiges hinzulernen, aber gleichzeitig schon richtig in die Arbeitswelt eintauchen? Das kriegen wir unter einen Hut. Im Dualen Studium Sozialversicherung wirst du in Theoriemodulen mal im Sozialgesetzbuch schmökern, ein anderes Mal entscheidest du in Praxismodulen echte Fälle. Nach dem Abschluss kannst du dann im Beruf durchstarten und neben der Sachbearbeitung auch Teams anleiten und eigenständige Projekte übernehmen.

Aber was macht so ein Sachbearbeiter oder Beamter mit Schwerpunkt Sozialversicherung eigentlich? Viel deiner Zeit wirst du im Büro verbringen, schließlich werden täglich neue Anträge auf Rente und Rehabilitation auf deinem Schreibtisch landen. Nach deinem Dualen Studium Sozialversicherung prüfst du die Fälle fachlich korrekt und nach gesetzlichen Maßstäben und bearbeitest sie dementsprechend. Bei vielen Menschen erscheinen bei den Themen Rente und Rentenleistungen nur Fragezeichen über dem Kopf. Durch dein Studium hast du vielen Leuten etwas voraus, denn du verstehst die Formulierungen von Anträgen und Formularen und weißt, was sich dahinter verbirgt. Darum bist du gefragt, wenn es darum geht, Auskünfte zu erteilen, Anfragen zu Angeboten und Anträgen zu beantworten, zu entscheiden – also den Leuten zu helfen. 

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Dennoch wirst du nicht nur vor allein dem Bildschirm sitzen und Formulare bearbeiten: Stattdessen wirst du dich intensiv mit deinen Arbeitskollegen und sonstigen Ansprechpartnern beraten, wenn es um schwierige Fälle geht, und zahlreiche Kundengespräche führen. Nicht selten wird es dir passieren, dass du dabei sehr viel Geduld beweisen musst, denn auch wenn so gut wie jeder in die Sozialversicherung einzahlt, verstehen doch nur die wenigsten das komplexe System dahinter. Im Kundengespräch beweist du dafür Verständnis und bleibst immer freundlich. Schließlich geht es darum, den Leuten zu helfen und Lösungen zu finden. Übrigens ist es hier sehr wichtig, dass du gepflegt auftrittst, damit die Kunden sich wohl fühlen. Im Gegensatz zur Ausbildung von Sozialfachangestellten bist du nach dem Dualen Studium Sozialversicherung aber auch für Führungspositionen qualifiziert. Das heißt, dass du in deiner Abteilung darauf vorbereitet wirst, später Verantwortung zu tragen (sozusagen Managerluft zu schnuppern), zu organisieren und Teams zu leiten, wenn du gute Leistungen zeigst.

Das duale Studium wird vor allem von Rentenversicherungen und Bundesgenossenschaften angeboten. Dabei gibt es den allgemeinen Studiengang und den mit Schwerpunkt Unfallversicherung. In speziellen Modulen lernst du alles Theoretische entweder am Fachbereich für Sozialversicherung der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (FSBV) in Berlin oder an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Je nachdem, wo du dein duales Studium beginnst, finden hier eventuell auch die Praxisphasen statt. Wie bei einer ganz normalen Ausbildung dauert auch das Duale Studium Sozialversicherung sechs Semester bzw. drei Jahre. Am Ende jedes Moduls steht dann immer eine Prüfung an.

Wusstest du schon, dass...

  • …die Rente in Deutschland schon im Jahr 1891 eingeführt wurde?
  • …man damals 1,8% an Rentenbeitrag zahlen musste, heute aber über 18,9%?
  • …sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Beiträge zur Sozialversicherung teilen?
  • …jeder mit Beginn der Ausbildung sozialversichert ist?
  • …jedes Land in der EU ein anderes Sozialversicherungssystem hat?

Du brauchst aber keine Sorgen haben, dass du jetzt ganz alleine jede Nacht am Schreibtisch büffeln musst. Du wirst stets von den Professoren angeleitet und viel in Lerngruppen arbeiten. Wie du, fangen bis zu 50 Studenten jedes Jahr im Winter das Studium an, ihr seid aber nur 25 in einer Lerngruppe. So bist du im Dualen Studium Sozialversicherung bei jeder Aufgabe genauso gut betreut wie deine Kunden später. Die Module befassen sich mit vielen verschiedenen Themenbereichen und sind sehr abwechslungsreich. Mal wirst du wie ein Anwalt im Sozialgesetzbuch die richtigen Paragraphen raussuchen, mal beschäftigst du dich in der Finanzwirtschaft mit Abrechnungen und Bilanzen, bekommst Einblicke in die Psychologie und dann lernst du auch noch wie man eine Abteilung organisiert und leitet, wie Management funktioniert und man mit Datenbanken umgeht – du siehst, Verwaltung ist alles andere als bloß Kopieren und Stempeln! Das Duale Studium Sozialversicherung ist aber auch kein Zuckerschlecken, denn in die verschiedenen Gebiete und Themen muss man sich erstmal einarbeiten. Du solltest also etwas Fleiß und Leistungsbereitschaft mitbringen. Die lohnt sich, denn die besten Studenten haben nach dem Studium gute Aussichten übernommen zu werden.

Damit es jetzt endlich losgehen kannst, musst du nur noch einmal über deinen Abschluss und deine Noten schauen. Mit einem (Fach-)Abitur in der Tasche sollte dein „Antrag“ zum Dualen Studium Sozialversicherung bestimmt schnell genehmigt werden.

Du solltest Sozialversicherung studieren, wenn...

  1. ...dich Gesetzestexte nicht abschrecken.
  2. ...du sehr geduldig und sorgfältig bist.
  3. ...du mit deiner Arbeit anderen helfen möchtest.

Du solltest auf keinen Fall Sozialversicherung studieren, wenn...

  1. ...dich das Thema Rente bis zu deinem 67. Lebensjahr nicht interessiert.
  2. ...du im Beruf immer unterwegs sein möchtest.
  3. ...du eher unordentlich und chaotisch bist.

Das Sozialversicherung-Quiz

Was gehört nicht zur Sozialversicherung?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.