Duales Studium Gesundheitsmanagement

Sugar image big duales studium gesundheitsmanagement
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 400 Euro
2. Jahr: 500 Euro
3. Jahr: 600 Euro

Duales Studium Gesundheitsmanagement

Du kannst bereits während deines dualen Studiums die Teilnehmer und Zusammenhänge des kompletten Gesundheitswesens kennenlernen! Der Ausbildungsbetrieb, in dem du deine Praxiserfahrung sammelst, kommt entweder aus der Pharma-Industrie, der Pflege, den Versicherungen, der Forschung, den Dienstleistern oder aus der Medizintechnik. Themen aus der Betriebswirtschaftslehre wie Kostenrechnung, Organisation, Mathe und Statistik sind dein tägliches Brot und bereiten dich super auf den späteren Management-Job vor. Unter anderem fällt das Klinikmanagement in deinen Aufgabenbereich. Dazu gehören Vertrieb, Consulting, Qualitätsmanagement und Einkauf. Behalte den Überblick über die Märkte der Zukunft und arbeite daran, Menschen über ihren eigenen Gesundheitszustand aufzuklären. Manchmal musst du dich hier gut durchsetzen können, denn nicht jeder sieht sofort ein, dass eine gesunde und bewusstere Lebensführung den Gesundheitszustand auf lange Zeit gesehen positive beeinflussen kann.

Wusstest du schon, dass...

  • das Krankenversicherungsgesetz schon am 15. Juni 1883 geschaffen wurde?
  • Gesundheitsmanager auch Schulen besuchen? Unter anderem besteht das Programm „Gesund Leben Lernen“.
  • es Patienten- und Konsumorientierung im Studium gibt?
  • du auch dafür verantwortlich bist, betriebswirtschaftliche Faktoren zu optimieren?
  • du auch ein Auslandssemester machen kannst, wenn dein Betrieb es erlaubt?

Neben den wirtschaftlichen Aspekten ist auch die Gesundheitsbranche ein sehr wichtiger Bereich in deinem dualen Studium. Ein Kurs in einem der vielen Module ist „Medizin für Nicht-Mediziner“. Dass so manch ein Arzt die Vorlesung geschwänzt haben muss, ist wohl ein berechtigter Gedanken, wenn man an seine komplizierte Ausdrucksweise zurückdenkt. Denn häufig bekommt man zwar Auskunft über eine Krankheit oder den Gesundheitszustand, ist am Ende jedoch nicht viel schlauer als vorher. Wer als Arzt mit Fachbegriffen um sich schmeißt, beeindruckt damit auf jeden Fall keine Patienten. Daher ist es wichtig, dass du lernst, wie man verständlich erklärt und vermittelt.

Wenn du also Lust hast in Pflegeeinrichtungen zu arbeiten und dabei neben dem sozialen und gesundheitlichen Faktor, auch den ökonomischen nicht aus den Augen lassen willst, ist das duale Studium Gesundheitsmanagement perfekt für dich geeignet. Auch der Quereinstieg in den Beruf ist möglich, wenn vorher eine Ausbildung zum Ergo- oder Physiotherapeuten gemacht wurde oder eine andere abgeschlossene Berufsausbildung im Gesundheitsbereich vorliegt.

Du solltest Duales Studium Gesundheitsmanagement werden, wenn …
  1. du gerne planst und organisierst.
  2. du dich gut durchsetzen kannst.
  3. du gerne mit Menschen zusammenarbeitest.
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Gesundheitsmanagement werden, wenn …
  1. du nicht gerne Verantwortung übernimmst.
  2. du nicht gut kommunizieren kannst.
  3. du keine Freude an Technologie und Fortschritt hast.
Das Duales Studium Gesundheitsmanagement-Quiz
Frage / 3

Was ist Product-Lifecycle-Management?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, Product-Lifecycle-Management ist ein Konzept, das sämtliche Informationen, die im Verlauf des Lebenszyklus eines Produktes anfallen, miteinbezieht.
Richtig! Product-Lifecycle-Management ist ein Konzept, das sämtliche Informationen, die im Verlauf des Lebenszyklus eines Produktes anfallen, miteinbezieht.

Wofür steht die Abkürzung VWL?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, die Abkürzung VWL steht für Volkswirtschaftslehre.
Richtig! Die Abkürzung VWL steht für Volkswirtschaftslehre.

Was bedeutet Prävention?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1, Prävention bedeutet „zuvorkommen“ oder „verhüten“ und bezeichnet Maßnahmen oder Programme, die ungewünschte Entwicklungen vermeiden sollen.
Richtig! Prävention bedeutet „zuvorkommen“ oder „verhüten“ und bezeichnet Maßnahmen oder Programme, die ungewünschte Entwicklungen vermeiden sollen.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Alexandra geschrieben
Du möchtest Alexandra etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Alexandra kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos