Duales Studium Sportmanagement Bewerbung

Mit freundlicher Unterstützung der IST-Hochschule für Management

Bilder: © IST-Hochschule/ IST-Studieninstitut

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 – 3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Bewerbung um ein Duales Studium Sportmanagement

Wie du bereits bei uns erfahren hast, kannst du mit einer Ausbildung im Bereich Sportmanagement so einiges anfangen. Das einzige, was jetzt noch fehlt? Eine gute Bewerbung auf ein Duales Studium im Sportmanagement. Damit deine Bewerbungsphase nicht erfüllt ist von Frust, sondern du Erfolge feiern kannst, die sich anfühlen wie der Sieg im Champions League-Finale, wollen wir dir einige hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. 

4
freie Ausbildungsplätze als Duales Studium Sportmanagement

Wie läuft die Bewerbung für das duale Studium Sportmanagement ab?

Ein Duales Studium im Sportmanagement bringt dir neben einer abgeschlossenen Ausbildung auch einen Studienabschluss, deswegen solltest du dich informieren, wie genau das Bewerbungsverfahren abläuft. Viele Berufsakademien verfügen über zahlreiche Partnerunternehmen, so dass sich deine Schule um die weitere Bewerbung kümmert. Du kannst deine Bewerbung auf ein Duales Studium im Sportmanagement aber auch direkt an ein Unternehmen deiner Wahl senden und dich anschließend mit der Zusage an die Schule wenden.

Für beide Varianten sind grundsätzlich die gleichen Unterlagen notwendig, wobei Ausnahmen natürlich wie immer die Regel bestätigen. Eine Bewerbung auf ein Duales Studium im Sportmanagement besteht also aus Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und den Kopien deiner Zeugnisse. Je nachdem, wo du dich zuerst bewirbst, schickst du natürlich auch deinen Ausbildungsvertrag mit – das entnimmst du jeweils den Bewerbungsrichtlinien deiner Schule beziehungsweise deines Unternehmens.

Im Bewerbungsschreiben sollst du vor allem dafür sorgen, dass der Leser neugierig wird und einen Grund hat, sich auch die restlichen Unterlagen anzuschauen. Gehe hier auf deine Motivation ein, warum du diese Form der Ausbildung an diesem Ort ausgesucht hast und welche Qualifikationen und Qualitäten dafür sprechen, dass du ausgewählt wirst. Praktische Erfahrungen kannst du hier selbstverständlich auch mit einbringen. Achte nur darauf, dass du dich kurz fasst und den Leser nicht überforderst. Sonst wird deine Bewerbung auf das Duale Studium Sportmanagement schon weggelegt, ohne dass überhaupt ein Blick auf deinen Lebenslauf geworfen wird.

Der Lebenslauf gibt einen Überblick über persönliche Daten und deinen bisherigen Werdegang – schulisch und beruflich. Am Ende solltest du auch deine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten mit erwähnen. Praktika, Abschlüsse oder Sprachkurse, die du hier erwähnst, solltest du natürlich durch Zeugnisse nachweisen können, die du deiner Bewerbung auf ein Duales Studium im Sportmanagement in Kopie anhängst.

Insider: Die Bewerbung an der IST-Hochschule für Management

Dein Studium an der IST-Hochschule erfolgt immer in Kombination mit einem Praxispartner, den du dir selbst aussuchen kannst. Die Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbetrieb wird von der IST-Hochschule koordiniert, um einen einfachen Ablauf deiner Bewerbung zu ermöglichen. Du solltest dich aber unbedingt vorher von den Ansprechpartnern für das duale Studium beraten lassen und dir Tipps für die Suche nach einem guten Ausbildungsbetrieb holen. Es gibt meistens keinen bestimmten Dresscode fürs Bewerbungsgespräch – wenn du dir aber bei der Auswahl deiner Kleidung nicht sicher bist, dann kannst du dich auch dazu beraten lassen. Dein Outfit richtet sich immer nach dem jeweiligen Unternehmen, bei dem du dich bewirbst und sollte immer individuell entschieden werden. Auf Ausbildung.de gibt's alle dualen Studiengänge der IST-Hochschule.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Die Frage nach dem Dresscode im Sportmanagement ist natürlich durchaus berechtigt – aber schwer zu beantworten, bedenkt man deine möglichen Einsatzgebiete. Was du auf jeden Fall im Bereich Management besitzen solltest, ist ein (Hosen-)Anzug. Der wird auch im Bewerbungsgespräch gut ankommen, gerade wenn du bei großen Vereinen, Organisationen oder Sportartikelherstellern vorstellig wirst. Ansonsten wirst du aber auch mit dem sogenannten „smart casual“-Style wenig falsch machen – dieser ist eine sportlich-elegante Business-Variante, die den klassischen (Hosen-)Anzug auflockert und zeigt, dass du Management und Sportlichkeit auch modisch prima kombinieren kannst.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos