Duales Studium Steuern und Prüfungswesen

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags tagsüber
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung um ein Duales Studium Steuern und Prüfungswesen

Wer versteht schon was von Steuern, Buchführung und Finanzen? Du? Perfekt, dann ist ein Beruf, in dem du dich mit diesen Themen beschäftigst, genau das richtige für dich. Natürlich gibt es verschiedene Wege, um dieses Ziel zu erreichen, wenn du aber schon während deiner Ausbildung Praxis und Theorie verbinden willst, dann solltest du eine Bewerbung auf ein Duales Studium Steuern und Prüfungswesen schreiben. Damit das klappt, haben wir uns für dich schlau gemacht und ein paar hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt.

Duale Studiengänge finden in der Regel an einer Hochschule und im Unternehmen statt. Die Anmeldung an der passenden Hochschule erfolgt im Normalfall mit einem unterschriebenen Ausbildungsvertrag vom Unternehmen. Das heißt, dass du deine Bewerbung auf das Duale Studium Steuern und Prüfungswesen für das von dir ausgesuchte Unternehmen erstellst. Vielleicht übernimmt nach erfolgreicher Bewerbung sogar das Unternehmen die Anmeldung, andersrum funktioniert es manchmal natürlich auch: Falls du noch kein passendes Unternehmen gefunden hast, findest du über die Hochschule oftmals passende Kooperationspartner.

Wenn du gefunden hast, was du suchst, dann geht es an die Unterlagen. Also Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse. Im Anschreiben deiner Bewerbung auf ein Duales Studium Steuern und Prüfungswesen kannst du das Unternehmen kurz und knapp von dir überzeugen. Stelle also deine Motivation in den Vordergrund und hebe vor, was dich von anderen Bewerbern abhebt beziehungsweise dich für diese Ausbildung qualifiziert. Vergiss also nicht auch passende Praktika oder Projekte zu erwähnen.

Der Lebenslauf sollte tabellarisch und vor allem lückenlos sein. Lass also keine Stationen deiner schulischen und beruflichen Laufbahn aus, erwähne auch Bewerbungsphasen oder Auslandsaufenthalte. Außerdem fasst du hier deine persönlichen Daten zusammen und gibst einen Überblick über deine Fähigkeiten, Kenntnisse und Interessen. Besonders Fremdsprachen und Umgang mit Computerprogrammen sollen hier Erwähnung finden. Der letzte große Bestandteil deiner Bewerbung auf ein Duales Studium Steuern und Prüfungswesen sind schließlich die Zeugniskopien. Allen voran natürlich dein Abschlusszeugnis, informiere dich aber, ob das Unternehmen darüber hinaus noch weitere Zeugnisse sehen möchte.  Wir wünschen dir viel Erfolg!

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Eine Bewerbung auf ein Duales Studium Steuern und Prüfungswesen ist erst dann von Erfolg gekrönt, wenn du am Ende deine Ausbildung antreten kannst. Dazu gehört auch der Zwischenschritt über das Bewerbungsgespräch. Die Einladung dazu zeigt, dass du schriftlich schon einen guten Eindruck hinterlassen hast. Diesen sollst du im persönlichen Gespräch natürlich bestätigen. Gerade im Bereich Steuern und Prüfungswesen ist ein hohes Maß an Seriosität gefragt und ein Blick auf die vielen namhaften Unternehmen, die Ausbildungen in diesem Bereich anbieten, verspricht Professionalität. Das heißt: Anzug oder Kostüm aus dem Schrank holen!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos