Duales Studium Wirtschaftsprüfung

Sugar image for godfathers wirtschaftspr fung pwc
Empf. Schulabschluss:
(Fach-)Abitur
Ausbildungsdauer:
3-4 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 800-1000 Euro
2. Jahr: 850-1050 Euro
3. Jahr: 900-1100 Euro
4. Jahr: 1000-1100 Euro

Duales Studium Wirtschaftsprüfung

Auch das Thema Rating spielt in einem dualen Studium Wirtschaftsprüfung eine Rolle, denn du beurteilst die Bonität von Kunden oder Mandanten nach ganz bestimmten Kriterien und bestimmst damit, wer wie und in welcher Form kreditwürdig ist. Um dies festzustellen, lernst du während deines Studiums, wie du die Vermögenswerte der potentiellen Kreditnehmer und die künftigen Ertragsaussichten ermittelst. Doch nicht nur das Thema Prüfung ist ein Tätigkeitsfeld, in dem du während deines Studiums arbeiten wirst. Auch Controlling und Buchhaltung sind Gebiete, die in dein Aufgabenfeld fallen. So bietest du gegebenenfalls auch Dienstleistungen in diesen Bereichen an und gibst Unternehmen Rechtsberatung.

 

Wusstest du schon, dass...

  • man unter „Wirtschaftsprüfung“ nicht „die Prüfung der Wirtschaftlichkeit“ versteht, sondern die Prüfung der Buchhaltung und der Bilanzierung eines Unternehmens?
  • es die Wirtschaftsprüfung bereits im Römischen Reich gab?
  • Wirtschaftsprüfer ein Beruf mit überdurchschnittlichem Gehalt ist?
  • Griechenland die Prostitution zum offiziellen Zweig der Volkswirtschaft ernannt hat, um die Statistiken zu schönigen und die Auflagen der EU Konvergenzkriterien zu erreichen? So konnte das Land das Bruttosozialprodukt um mehrere Milliarden Euro erhöhen.

Bereits bei den Aufgaben wird klar, dass das duale Studium Wirtschaftsprüfung viel Fleiß beansprucht. Da du tief in die Bücher großer Unternehmen guckst, werden Ehrlichkeit und Verschwiegenheit hier groß geschrieben. Um erfolgreich in der Branche tätig zu sein, musst du die genauen wirtschaftlichen Zusammenhänge verstehen und dich dafür interessieren. Eine hohe Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative sind unabdingbar, wenn du dieses Studium absolvieren möchtest. Zusätzlich solltest du aus der Schulzeit gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathematik vorweisen können. Besonders Mathematik spielt für den Beruf des Wirtschaftsprüfers eine große Rolle, da er überwiegend mit Bilanzen arbeitet. Du musst unternehmerische Chancen und Risiken abschätzen und unter Umständen auch beurteilen, ob ein Unternehmen weiter bestehen kann oder nicht. Das bringt viel Verantwortung mit sich. Aus diesem Grund ist auch ein selbstsicheres Auftreten bei diesem Beruf von Vorteil.

Auch wenn das im ersten Moment erst einmal anstrengend klingt, so sind die Tätigkeitsfelder eines Wirtschaftsprüfers auch dementsprechend abwechslungsreich und bieten dir auch schon im jungen Alter einen Zugang in eine der Chefetagen: Denn während deiner Gespräche mit Leitern von großen, erfolgreichen Unternehmen kannst du gut dein persönliches Netzwerk aufbauen.

Am Ende des dualen Studiums Wirtschaftsprüfung steht das Examen. Hast du diese Hürde erst einmal gemeistert, kannst du durchatmen. Denn auch wenn eine hohe Belastbarkeit mit einem Arbeit und Studium einhergeht, hast du einen Beruf mit Zukunft erlernt. Die Einstellungskriterien sind sehr hoch angesetzt, deswegen ist ein duales Studium auch bestens geeignet. Denn hier wirst du von Anfang an sowohl theoretisch als auch praktisch bestens vorbereitet. Dafür wirst du trotz aller Mühen mit einem zukunftssicheren Job belohnt.

Du solltest Duales Studium Wirtschaftsprüfung werden, wenn …
  1. du mit Zahlen umgehen kannst.
  2. dich finanzielle Angelegenheiten interessieren.
  3. du ein wirtschaftliches Verständnis hast.
Du solltest auf keinen Fall Duales Studium Wirtschaftsprüfung werden, wenn …
  1. Statistik, Stochastik und Bilanzierung kein Teil deiner Zukunft sein sollen.
  2. du lieber handwerklich tätig sein möchtest.
  3. du gerne in der freien Natur bist und nicht im Büro sitzen möchtest.
Das Duales Studium Wirtschaftsprüfung-Quiz
Frage / 3

Was beinhaltet die „goldene Bilanzregel?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2. Die „goldene Bilanzregel“ sagt aus, dass langfristiges Vermögen auch langfristig finanziert werden soll. Ebenso soll das kurzfristige Vermögen kurzfristig finanziert werden.
Richtig! Die „goldene Bilanzregel“ sagt aus, dass langfristiges Vermögen auch langfristig finanziert werden soll. Ebenso soll das kurzfristige Vermögen kurzfristig finanziert werden

Was ist das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen einer Einzelunternehmung und einer GmbH?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2. Eine Einzelunternehmung wird als natürliche Person angesehen und haftet daher mit ihrem gesamten Privatvermögen, wohingegen eine GmbH als juristische Person behandelt wird, die nur mit einer bestimmten Summe haftet.
Richtig! Eine Einzelunternehmung wird als natürliche Person angesehen und haftet daher mit ihrem gesamten Privatvermögen, wohingegen eine GmbH als juristische Person behandelt wird, die nur mit einer bestimmten Summe haftet.

Was versteht man unter dem „Umlaufvermögen“?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3. Das Umlaufvermögen eines Unternehmens gehört zu den Vermögensgegenständen, die im Rahmen des Betriebsprozesses umgesetzt werden sollen, deren Bestand sich also durch Zu- und Abgänge häufig ändert.
Richtig! Das Umlaufvermögen eines Unternehmens gehört zu den Vermögensgegenständen, die im Rahmen des Betriebsprozesses umgesetzt werden sollen, deren Bestand sich also durch Zu- und Abgänge häufig ändert.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Marina kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos