Fills 980x580 rwe
Elektroniker/in für Betriebstechnik

530 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer 3,5 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 700-930 Euro
2. Ausbildungsjahr 750-980 Euro
3. Ausbildungsjahr 800-1060 Euro
4. Ausbildungsjahr 850-1120 Euro
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Ausbildung zum
Elektroniker für Betriebstechnik

Klassische duale Berufsausbildung

Ob Zuhause oder im Unternehmen – Elektronik steckt in jedem Bereich und ist in unserem alltäglichen Leben wichtiger Bestandteil geworden. Mit einer Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bzw. zur Elektronikerin für Betriebstechnik kannst du noch viel dazu lernen und wirst dann in deiner näheren Umgebung öfter mal zur Hilfe gerufen. Denn ist etwas kaputt, kann es nicht weitergehen – besonders innerhalb eines Betriebs wie RWE. So etwas ist nicht nur ärgerlich, sondern kann auch teuer werden und da kommt der Retter in der Not, der Elektroniker für Betriebstechnik, genau richtig. Mit einem Schaltplan, dem nötigen Werkzeug und auch mal dem Laptop unterm Arm begibst du dich dann auf Fehlersuche. Aber natürlich bist du nicht nur gefragt, wenn es darum geht Anlagen wieder zu reparieren, du programmierst Maschinen und Anlagen auch, wartest sie und weist Benutzer in die Bedienung ein. Die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechniker ist also sehr umfangreich, aber auch äußerst interessant.

Aber was genau  machst du denn eigentlich den ganzen Tag? Zunächst einmal bist du für jegliche elektronische Arbeiten zuständig. Das heißt, du installierst elektrische Bauteile in den unterschiedlichsten Bereichen, wie beispielsweise elektrische Energieversorgung oder industrielle Betriebsanlagen. Diese musst du auch regelmäßig warten, erweitern und modernisieren und natürlich reparieren, falls mal etwas kaputt sein sollte. Bei einem großen Energiekonzern wie der RWE-Tochter Westnetz beispielsweise, sorgst du jeden Tag dafür, dass die Anlagen perfekt laufen und niemand auf seinen Strom verzichten muss. Wie ein Detektiv gehst du auf die Suche nach Störungen. 

Das ist natürlich längst nicht alles. Man könnte dich auch als Allrounder bezeichnet, denn du programmierst, konfigurierst und prüfst auch Systeme und Sicherheitseinrichtungen. Dabei darfst du auch ein bisschen Chef spielen, denn du musst die Arbeit von Dienstleistern und anderen bei der Montage überwachen und die zukünftigen Anwender in die Bedienung einweisen. Dafür bist du besonders gut geeignet, da du nach deiner Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik für die Programmierung, Konfiguration von Systemen und für das Entwerfen von Anlagenänderungen und –erweiterungen zuständig bist.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Das klingt erstmal alles ganz einfach – ist es aber nicht. Denn in den Maschinen und Anlagen stecken jede Menge Kabel, die Informationen und auch Strom weiterleiten. Deswegen lernst du in deiner Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik wie du Schaltpläne liest und wie das elektrische Innenleben korrekt installiert ist. Denn in deinem Beruf heißt es täglich „Vorsicht Strom!“. Egal, ob du Maschinen reparierst, überprüfst oder einstellst, sie alle funktionieren mit Strom. Das heißt, du lebst auf gefährlichem Fuß. Das sollte dir vor deiner Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bewusst sein. Hier zählt es sich zu schützen und das jeden Tag. Um aber auch andere Benutzer zu schützen, die sich auf dem Gebiet der Elektronik nicht so gut auskennen, installierst du geprüfte Sicherheitstechnik.

Wusstest du schon, dass...

  • …schon 5000 v. Chr. gelötet wurde?
  • …RWE jedes Jahr einen „Girl´s Day“ veranstaltet, um mehr Mädchen von technischen Ausbildungen zu begeistern?
  • …zudem nimmt RWE regelmäßig am Green-Day teil, eine Veranstaltung bei der sich Schüler über Erneuerbare Energien und damit verbundene Berufe informieren können!
  • …die meisten Azubis, die 2011 mit dieser Ausbildung begonnen haben, einen Realschulabschluss hatten?
  • …du als Elektroniker für Betriebstechnik auch zum Umweltschutz beitragen kannst? Durch das Montieren besonders energiesparender Anlagen hilfst du der Umwelt ein Stück weiter.

Und da jede Anlage für die Produktion verschiedenster Waren benutzt werden, sind sie natürlich voll von hochmoderner Technik. Diese Vorgänge lassen sich mit einem eingebauten Computer steuern, doch der muss erstmal richtig programmierst und eingestellt werden – hier kommst du wieder ins Spiel. Während deiner Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik lernst du worauf es hier genau ankommt.

Übrigens kannst du dich entscheiden, ob du im Einsatzgebiet der Betreiber oder Errichter arbeiten möchtest. Als Elektroniker für Betriebstechnik als Betreiber hast du unter anderem die Aufgabe, elektronische Schaltungen zu messen und zu testen, Systeme zu programmieren und in Betrieb zu setzen oder auch elektronischen Zeichenunterlagen zu entwickeln. Als Errichter liegen deine Hauptaufgaben vor allen darin, Baustellen einzurichten und Anlagen zu überprüfen. Nach der Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik als Errichter ist es besonders wichtig, dass du gut Englisch sprichst, da du viel mit englischsprachigen Texten umgehen wirst.

Doch wie auch bei vielen anderen Berufen – nicht jeder ist dafür geeignet. Um eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik oder zur Elektronikerin für Betriebstechnik erfolgreich absolvieren und später in dem Beruf arbeiten zu können, solltest du ein paar Voraussetzungen mitbringen. Wusstest du, dass RWE ein Online-Berufsorientierungsspiel anbietet, mit dem du herausfinden kannst, ob in dir ein toller Elektroniker für Betriebstechnik steckt?

An erster Stelle solltest du dich natürlich für Technik und Elektronik interessieren – ist ja klar. Aber auch handwerkliches Geschickt, Sorgfalt und Geduld sind hier gefragt – denn den Computer einfach gegen die Wand schmeißen, wenn er nicht funktioniert, das käme nicht besonders gut. Zudem wird Teamarbeit im Beruf Elektroniker für Betriebstechnik groß geschrieben. Und damit du auch von der Schule etwas mit nimmst, können gute Mathematik- und Physikkenntnisse hier nicht schaden. Insgesamt dauert die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik 3,5 Jahre, kann aber bei guten Noten auch verkürzt werden. Es lohnt sich also ein bisschen reinzuklotzen.

Du solltest Elektroniker für Betriebstechnik studieren, wenn...

  1. ...du Spaß am theoretischen Arbeiten hast.
  2. ...Interesse für Mathe und Physik zeigst.
  3. ...verantwortungsvoll bist.

Du solltest auf keinen Fall Elektroniker für Betriebstechnik studieren, wenn...

  1. ...du ungeduldig wirst, sobald Technik nicht funktioniert.
  2. ...du dich bei praktischen Arbeiten immer ungeschickt anstellst.
  3. ...du Angst vor dem Umgang mit Starkstrom hast.

Das Elektroniker für Betriebstechnik-Quiz

Wie wird die regelmäßige Kontrolle der elektrischen Anlagen genannt?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.