Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Betriebstechnik

Sugar image for godfathers rwe
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 700-930 Euro
2. Jahr: 750-980 Euro
3. Jahr: 800-1060 Euro
4. Jahr: 850-1120 Euro

Elektroniker/in für Betriebstechnik

Das klingt erstmal alles ganz einfach – ist es aber nicht. Dennin den Maschinen und Anlagen stecken jede Menge Kabel, die Informationen undauch Strom weiterleiten. Deswegen lernst du in deiner Ausbildung zumElektroniker für Betriebstechnik wie du Schaltpläne liest und wie daselektrische Innenleben korrekt installiert ist. Denn in deinem Beruf heißt estäglich „Vorsicht Strom!“. Egal, ob du Maschinen reparierst, überprüfst odereinstellst, sie alle funktionieren mit Strom. Das heißt, du lebst aufgefährlichem Fuß. Das sollte dir vor deiner Ausbildung zum Elektroniker fürBetriebstechnik bewusst sein. Hier zählt es sich zu schützen und das jeden Tag.Um aber auch andere Benutzer zu schützen, die sich auf dem Gebiet derElektronik nicht so gut auskennen, installierst du geprüfte Sicherheitstechnik.

Wusstest du schon, dass...

  • schon 5000 v. Chr. gelötet wurde?
  • RWE jedes Jahr einen „Girl´s Day“ veranstaltet, um mehr Mädchen von technischen Ausbildungen zu begeistern?
  • zudem nimmt RWE regelmäßig am Green-Day teil, eine Veranstaltung bei der sich Schüler über Erneuerbare Energien und damit verbundene Berufe informieren können!
  • die meisten Azubis, die 2011 mit dieser Ausbildung begonnen haben, einen Realschulabschluss hatten?
  • du als Elektroniker für Betriebstechnik auch zum Umweltschutz beitragen kannst? Durch das Montieren besonders energiesparender Anlagen hilfst du der Umwelt ein Stück weiter.

Und da jede Anlage für die Produktion verschiedenster Warenbenutzt werden, sind sie natürlich voll von hochmoderner Technik. DieseVorgänge lassen sich mit einem eingebauten Computer steuern, doch der musserstmal richtig programmierst und eingestellt werden – hier kommst du wiederins Spiel. Während deiner Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechniklernst du worauf es hier genau ankommt.

Übrigenskannst du dich entscheiden, ob du im Einsatzgebiet der Betreiber oder Errichterarbeiten möchtest. Als Elektroniker für Betriebstechnik als Betreiber hast duunter anderem die Aufgabe, elektronische Schaltungen zu messen und zu testen,Systeme zu programmieren und in Betrieb zu setzen oder auch elektronischenZeichenunterlagen zu entwickeln. Als Errichter liegen deine Hauptaufgaben vorallen darin, Baustellen einzurichten und Anlagen zu überprüfen. Nach derAusbildung als Elektroniker für Betriebstechnik als Errichter ist es besonderswichtig, dass du gut Englisch sprichst, da du viel mit englischsprachigen Textenumgehen wirst.

Doch wie auch bei vielen anderen Berufen – nicht jeder istdafür geeignet. Um eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik oder zur Elektronikerin für Betriebstechnik erfolgreich absolvieren und später in dem Beruf arbeiten zu können, solltest duein paar Voraussetzungen mitbringen. Wusstest du, dass RWE einOnline-Berufsorientierungsspiel anbietet, mit dem duherausfinden kannst, ob in dir ein toller Elektroniker für Betriebstechniksteckt?

An erster Stelle solltest du dich natürlich für Technikund Elektronik interessieren – ist ja klar. Aber auch handwerkliches Geschickt,Sorgfalt und Geduld sind hier gefragt – denn den Computer einfach gegen dieWand schmeißen, wenn er nicht funktioniert, das käme nicht besonders gut. Zudemwird Teamarbeit im Beruf Elektroniker für Betriebstechnik groß geschrieben. Unddamit du auch von der Schule etwas mit nimmst, können gute Mathematik- und Physikkenntnissehier nicht schaden. Insgesamt dauert die Ausbildung zumElektroniker für Betriebstechnik 3,5 Jahre, kann aber bei guten Noten auchverkürzt werden. Es lohnt sich also ein bisschen reinzuklotzen.

Du solltest Elektroniker/in für Betriebstechnik werden, wenn …
  1. du Spaß am theoretischen Arbeiten hast.
  2. Interesse für Mathe und Physik zeigst.
  3. verantwortungsvoll bist.
Du solltest auf keinen Fall Elektroniker/in für Betriebstechnik werden, wenn …
  1. du ungeduldig wirst, sobald Technik nicht funktioniert.
  2. du dich bei praktischen Arbeiten immer ungeschickt anstellst.
  3. du Angst vor dem Umgang mit Starkstrom hast.
Das Elektroniker/in für Betriebstechnik-Quiz
Frage / 3

Wie wird die regelmäßige Kontrolle der elektrischen Anlagen genannt?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1. Als Wartung werden Arbeiten an einer technischen Anlage o. ä. bezeichnet, die der Erhaltung ihrer Funktionsfähigkeit dienen.
Richtig! Als Wartung werden Arbeiten an einer technischen Anlage o. ä. bezeichnet, die der Erhaltung ihrer Funktionsfähigkeit dienen.

Mit welchem Gerät kann festgestellt werden, ob Spannung anliegt?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, mit dem Spannungsprüfer wird das Anliegen von Spannung festgestellt.
Richtig! Der Spannungsprüfer ist das elektrische Prüfmittel, mit dem das Anliegen von Spannung festgestellt wird.

Wer entdeckte das elektrische in mechanische Energie umgewandelt werden kann?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 1. Ernst Werner von Siemens gilt als der Begründer der Elektrotechnik und bekam 1842 für sein Verfahren ein Patent.
Richtig! Ernst Werner von Siemens gilt als der Begründer der Elektrotechnik und bekam 1842 für sein Verfahren ein Patent.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Eva geschrieben
Du möchtest Eva etwas zu diesem Beruf fragen oder Feedback geben?
Eva kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
Handdrawn arrow mine shaft Benachrichtigungen aktivieren
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos