Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik

Bau- und Projektkaufmann/-kauffrau

Nach der Weiterbildung zum Bau- und Projektkaufmann bist du für die kaufmännische Betreuung von Bauprojekten zuständig. Das heißt, du bist vom Materialeinkauf bis zur Abschlusskalkulation der Spezialist für alles, was irgendwie mit den anfallenden Kosten zu tun hat. Darunter fällt auch die Verwaltung von Aufträgen, die von Fremdfirmen übernommen werden. Ist so ein Projekt fertiggestellt, schreibst du einen Abschlussbericht und wertest interne Erfahrungsberichte aus.

Staatlich geprüfte/-r Techniker/-in im Bereich Bautechnik

Als staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Bautechnik arbeitest du auf mittlerer Führungsebene. Hast du die zweijährige Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen, bist du für die Planung und korrekte Durchführung von Baumaßnahmen mit verantwortlich. Du fertigst Baupläne und -modelle an und berechnest du anfallenden Materialkosten. Du kannst dich entweder auf einen bestimmten Bereich spezialisieren oder zwischen unterschiedlichen Arbeitsfeldern von Garten- und Landschaftsbau bis hin zum Hochbau wählen.

Staatlich geprüfter Techniker im Bereich Verkehrstechnik

Entscheidest du dich für diese Weiterbildung, bist du nach deinem Abschluss sowas wie ein Verkehrsmanager. Du arbeitest bei Verkehrs- und Straßenbauverwaltungen oder in den Unternehmen des öffentlichen Nahverkehrs und planst dort Verkehrsabläufe oder kalkulierst Beförderungsketten.

Bachelor im Bauingenieurwesen

Wenn du dein Abitur in der Tasche hast, kannst du nach dem Abschluss deiner Ausbildung auch noch ein Studium dranhängen. Entscheidest du dich dafür, deinen Bachelor im Bauingenieurwesen zu machen, wirst du zum Fachmann für den Entwurf, die Planung und Konstruktion von verschiedensten Bauwerken ausgebildet. Nach deinem Studium kannst du dann als Projektleiter in einem bestimmten Bereich arbeiten und dich zum Beispiel auf den Hoch- oder den Verkehrsbau spezialisieren. 

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Straßenbauprojekte planen.
  • ...Kosten für bauliche Großprojekte kalkulieren.
  • ...statistische Erhebungen durchführen und auswerten.
  • ...schwieriges Gelände vermessen.
  • ...Bauzeichnungen anfertigen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos