Ausbildung als Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung

Sugar image big fachkraft f r medizinprodukteaufbereitung bei der arbeit
Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung

Der Beruf hat dich überzeugt? Damit du mit deiner Bewerbung glänzt wie ein frisch poliertes Skalpell, geben wir dir wichtige Tipps mit auf deinen Weg. Erfahre, an wen du deine Bewerbung senden musst, welche Besonderheiten es gibt und womit du punkten kann.

Was sind die Voraussetzungen für die Bewerbung als Fachkraft für Medizinprodukteaufbereitung?

Möchtest du eine Ausbildung als Fachkraft für Medizinproduktebereitung starten, benötigst du je nach Ausbilder mindestens einen Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife. Da du täglich Kontakt mit chemischen Stoffen hast, leichte körperliche Arbeit ausübst und viel stehst, solltest du auch über die nötige körperliche Fitness verfügen. Diese lässt du dir mit einem ärztlichen Attest bestätigen und legst dieses deiner Bewerbung bei.

Welche Besonderheiten gibt es bei Anschreiben und Lebenslauf?

Deine Bewerbung besteht aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf, deinen aktuellsten Schulzeugnissen und dem ärztlichen Attest. Hast du bereits einen Beruf ausgeübt, solltest du auch Arbeitgeberzeugnisse oder einen Tätigkeitsnachweis hinzufügen. Deine Bewerbung sendest du an die Klinik, an der der Praxisteil der Ausbildung stattfinden soll. Zusätzlich dazu füllst du einen Antrag mit einer verbindlichen Anmeldung aus, den du an die kooperierende Berufsfachschule sendest.

Was könnte in der Bewerbung ein Vorteil sein?

Du hast es mit dem Thema Sauberkeit schon immer ganz genau genommen? Du liebst es, Dinge auseinander- und anschließend wieder zusammenzuschrauben? Dann kommt dir der brandneue Ausbildungsberuf bestimmt wie gerufen. Lass das auch den Ausbilder wissen und erkläre, warum du die richtige Person für diese Ausbildung bist.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Casual heißt der Look, an den du dich halten kannst. Das heißt, du solltest Sachen tragen, die schick sind, in denen du dich aber auch wohl fühlst und die nicht übertrieben wirken. Eine einfarbige Hose, beispielweise eine Jeans ohne auffällige Waschungen, oder eine Stoffhose, zusammen mit einem schönen Top, einem Hemd oder einer Bluse sind eine sichere Bank. Männer sollten geschlossene Schuhe tragen, für Frauen sind auch Ballerinas und andere Halbschuhe ein Treffer.

Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet!

Vielen Dank für deine Frage, wir werden dir schon bald antworten.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos