Ausbildung zum Feuerungs- und Schornsteinbauer/-in Feuerungs- und Schornsteinbauer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit (möglich)
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Feuerungs- und Schornsteinbauer/in

Als angehender Feuerungs- und Schornsteinbauer bist du Hochseilakrobat, Monteur und Sicherheitsfachmann in einem. Wenn du nicht gerade mit der Planung eines neuen Hochofens beschäftigt bist, arbeitest du draußen an der frischen Luft und das bei allerbester Aussicht. Du hantierst mit Isoliermörtel, gießt Schornsteinfundamente und weißt, wie man feuerfesten Stahlbeton mischt. Keine Frage: Dein Job verlangt dir so einiges ab. Wenn du abends müde ins Bett fällst, dann, weil du den Tag über mit deinen eigenen Händen etwas Großes geschaffen hast. Klar, dass du am Ende des Monats auch entsprechend dafür bezahlt werden möchtest. Damit du dich nach einem langen Tag auf dem Bau entspannen kannst, haben wir für dich die Recherche übernommen und verraten dir alles, was du über dein Gehalt als Feuerungs- und Schornsteinbauer wissen musst.

Die gute Nachricht gibt es gleich vorweg: Schon in der Ausbildung ist dein Gehalt als Feuerungs- und Schornsteinbauer überdurchschnittlich hoch. Tatsächlich gehörst du zu den Spitzenverdienern im Handwerk. Dafür übernimmst du auch einiges an Verantwortung.

Im ersten Jahr deiner Ausbildung werden dir erstmal die Grundlagen beigebracht, die du für deinen späteren Beruf brauchst. Du lernst die Baugeräte und Werkzeuge kennen, mit denen du täglich zu tun haben wirst und übst das Anfertigen von Skizzen und Plänen. In der Berufsschule büffelst du Mathematik, Technik und Physik. Dafür bekommst du zwischen 587 und 669 Euro Lohn. Bauteile montieren und Fundamente gießen lernst du in deinem zweiten Ausbildungsjahr. Dafür, dass du jetzt schon richtig mit anpackst, steigt dein Verdienst als Feuerungs- und Schornsteinbauer auf 838 bis 1069 Euro im Monat. Richtig hoch hinaus geht’s dann in Jahr drei deiner Ausbildung. Du bist nun bei allen Arbeitsschritten dabei und ziehst mit deinem Team riesige Industrieschornsteine hoch, auf denen du dann noch Blitzschutzanlagen und Abgasleitungen installierst. Für diese anspruchsvolle Aufgabe kletterst nicht nur du über Fabrikdächer, sondern auch dein Gehalt als Feuerungs- und Schornsteinbauer auf satte 1098 bis 1398 Euro. 

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 587-669 €
    1. Lehrjahr
    587-669 €
  2. 838-1069 €
    2. Lehrjahr
    838-1069 €
  3. 1098-1398 €
    3. Lehrjahr
    1098-1398 €
  4. Einstiegsgehalt
    2200-3000 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 4.000
  2. 3.000
  3. 2.000
  4. 1.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3900 €
  2. Maurer/-in
    Minimum: 1720 €
    Maurer/-in
    Maximum: 3000 €
  3. Beton- und Stahlbetonbauer/-in
    Minimum: 1800 €
    Beton- und Stahlbetonbauer/-in
    Maximum: 3200 €
  4. Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
    Minimum: 1800 €
    Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
    Maximum: 3200 €
  1. Dieser Beruf
  2. Maurer/-in
  3. Beton- und Stahlbetonbauer/-in
  4. Anlagenmechaniker/-in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Auch nach dem Abschluss deiner Ausbildung musst du dir keine Sorgen darum machen, dass dein Bankkonto Hunger leidet. Zwar bist du regelmäßig auf Montage unterwegs und hast oft lange Arbeitstage, dafür steigst du aber auch mit einem Gehalt zwischen 2200 und 3000 Euro monatlich ins Berufsleben ein. Nach einigen Jahren Berufserfahrung wächst dein Verdienst als Feuerungs- und Schornsteinbauer auf knackige 2500 bis 3900 Euro. Und das ist noch immer nicht das Ende der Fahnenstange. Je nachdem, welche Weiterbildung du machst, steigt dein Gehalt noch einmal. Ein Werkpolier im Schornsteinbau kann zum Beispiel bis zu 4100 Euro monatlich einheimsen.

Je nachdem, welchen Schulabschluss du hast oder wie gut deine Noten in der Ausbildung waren, kannst du nach deiner Gesellenprüfung noch ein Studium dranhängen. Als Bauingenieur kannst du dann, je nach Abschluss und Berufserfahrung, als Spitzenverdiener bis zu 8500 Euro im Monat verdienen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos