Ausbildung zum Forstwirt/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
witterungsabhängig
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Forstwirt/in

Vorsicht, Schwerstarbeit! Für eine erfolgreiche Bewerbung als Forstwirtin oder Forstwirt solltest du also auch körperlich topfit sein. Steht es gut um deine Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit, dein handwerkliches Geschick ist auch nicht ohne, dann hast du gute Voraussetzungen. Natürlich sollte auch deine Liebe zur Natur und gleichzeitig ein gewisses Verständnis zur Technik zu deinem Profil gehören. Schulische Voraussetzungen gibt es übrigens keine – ein bestimmter Abschluss ist nicht vorgeschrieben. Dennoch werden mittlere Schulabschlüsse vermehrt eingestellt.

Damit es auch wirklich klappt mit der Bewerbung um eine Ausbildung als Forstwirt, solltest du deine Fähigkeiten auch gut verkaufen können. Das schaffst du mit ordentlichen Unterlagen, welche aus deinem Bewerbungsschreiben, einem tabellarischen Lebenslauf und deinen Zeugniskopien bestehen.

In deinem Anschreiben für deine Bewerbung als Forstwirtin stellst du dich dem Ausbildungsbetrieb vor, erklärst deine Beweggründe und Motivation und stellst deine besonderen Kenntnisse und Fähigkeiten vor, die den Betrieb dazu veranlassen sollen, weiterzulesen und dich schließlich auch einzustellen. Naturverbundenheit, praktische Erfahrungen und Interesse am Berufsbild kannst du hier natürlich auch schon präsentieren. Versuche dich dabei aber kurz zu halten – das Schreiben von Romanen ist schließlich die Aufgabe anderer Berufe.

Beachte, dass dein Lebenslauf lückenlos ist. Neben deiner schulischen Laufbahn bringst du hier auch deine praktischen Erfahrungen durch beispielsweise Praktika unter. Bestimmte Fähigkeiten, Kenntnisse oder gar Errungenschaften wie Auszeichnungen, Führer- oder Jagdschein kommen hier ebenso mit hinein wie deine Interessen und Hobbys. Aus denen kann der Betrieb nämlich auch schon so manches ablesen. Sei dabei aber auch ehrlich zu dir selbst und dichte nichts dazu – Elefanten dressieren klingt zwar nach einem abgefahrenen, naturverbundenen Hobby, nur wird dir das vermutlich kaum ein Betrieb glauben. Falls du beim Lesen gerade über das Wort Jagdschein gestolpert bist: Auch im Jagdbetrieb wirst du durchaus eingesetzt. Gerade wenn du äußerst tierlieb bist, solltest du dich dann nach Ausbildungsbetrieben umschauen, die damit nichts zu tun haben oder deine Bewerbung um eine Ausbildung als Forstwirt lieber genauer überdenken.

Rechtlich wird kein Schulabschluss vorgeschrieben. Trotzdem solltest du deine letzten Zeugnisse in Kopie beilegen, gute Noten in Biologie, Technik, Mathematik und ähnlichen Fächern sind natürlich gern gesehen. Auch Zertifikate, Arbeitszeugnisse und ähnliches kannst du hier beilegen.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Der Natur einen Schritt näher: Deine Bewerbung als Forstwirtin war so gut, dass du zum Bewerbungsgespräch eingeladen wurdest. Jetzt geht es in die nächste heiße Phase und was zieht man dabei eigentlich an? Im Berufsalltag wirst du, während der praktischen Einsätze, sicherlich nicht im Anzug durch den Wald streifen. Auch in der Berufsschule wird das kaum Voraussetzung sein. Deswegen kannst du fast ganz du selbst sein, dennoch solltest du ein bisschen mehr als Alltagskleidung tragen. Zur guten Jeans ein Hemd, Polo oder eine Bluse und saubere Schuhe reichen vollkommen, um auch die letzte Hürde deiner Bewerbung um eine Ausbildung als Forstwirt zu nehmen.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos