Ausbildung zum Geomatiker/in

Sugar image big ausbildung zum geomatiker
Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Geomatiker/in

So langsam wird es Zeit, sich um einen Ausbildungsplatz zu kümmern und da Mathe schon immer dein Lieblingsfach war, möchtest du eine Bewerbung als Geomatiker schreiben. Statt Geometrie und Maßverhältnisse an der Schulbank zu berechnen, geht es für dich raus, um die Daten der Erdoberfläche zu erfassen. Wie du diese Geodaten ermittelst, welches Messverfahren du wann am besten einsetzt und wie du die bereits bestehenden Daten analysierst wirst du in deiner Ausbildung lernen. Doch zunächst steht natürlich die Bewerbung als Geomatiker auf deiner Agenda. Was bei deinem Ausbilder richtig gut ankommt, welche Fehler gar nicht gehen und welche Unterlagen überhaupt in deine Bewerbungsmappe als Geomatiker gehören, haben wir für dich zusammengetragen.

Schreibst du als angehender Geomatiker deine Bewerbung, musst du zuerst wissen, welche Dokumente du eigentlich benötigst. Diese sind: ein Anschreiben, dein Lebenslauf und deine Zeugnisse. Hast du gegebenenfalls Zertifikate über absolvierte Praktika, kommen diese hinter die Zeugnisse. Denke daran, immer nur Kopien deiner Unterlagen zu verschicken. Beim Design deiner Ausbildungsbewerbung als Geomatiker musst du kein hohes Maß an Kreativität beweisen – ein schlichtes Design kommt besser an, da es nicht so chaotisch aussieht. Um auch beim Bewerbungsfoto professionell zu wirken, solltest du es im Foto-Studio machen lassen. Urlaubsbilder oder deine Profilbilder von Facebook sind vielleicht ganz unterhaltsam, aber natürlich nicht das Richtige für deine Bewerbungsmappe.

Das Anschreiben deiner Bewerbung als Geomatikerin gestaltest du als Brief. Absender, Empfänger, Datum, Betreff und Begrüßung gehören also über deinen Text. In diesem solltest du deine Motivation und deine Stärken darstellen, um zu zeigen, dass du genau der oder die Richtige für die Ausbildung zum Geomatiker bist! Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, genaues und konzentriertes Arbeiten und Spaß am Umgang mit Technik kommen garantiert gut an, wenn diese Fähigkeiten auch auf dich zutreffen. Bitte außerdem um ein Vorstellungsgespräch, um auch persönlich überzeugen zu können. Das Anschreiben endet mit einer förmlichen Verabschiedung und deiner Unterschrift.

Als nächstes Dokument musst du deinen Lebenslauf erstellen. In diesen trägst du chronologisch deine Schulbildung sowie praktischen Erfahrungen ein – die Übersichtlichkeit ist dabei besonders wichtig. Nun beginnst du immer mit der aktuellsten Schule, sodass die Grundschule als letztes steht. Auch Kenntnisse in Bereichen wie EDV oder Fremdsprachen als auch Hobbys kannst du vermerken. Damit auch garantiert nichts mehr schiefgeht in deiner Bewerbung als Geomatiker, kannst du alle Formalitäten nochmal genau in unserem Bewerbungs-Ratgeber nachlesen.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Hast du eine tolle Bewerbungsmappe abgeliefert, wirst du bestimmt zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Um hier auf ganzer Linie zu überzeugen, gehört natürlich auch ein angemessenes Bewerbungs-Outfit dazu. Dass du hierfür Jogginghose und deinen Lieblings-Hoodie lieber im Schrank lässt, ist dir bestimmt klar, aber ein teurer Anzug muss es natürlich auch nicht sein. Der gute Mittelweg ist zum Beispiel ein schlichtes Hemd beziehungsweise eine schlichte Bluse, dazu eine gut sitzende Stoffhose und geschlossene Schuhe.

Dieses Profil wurde von Marina geschrieben
Du möchtest Marina etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet!

Vielen Dank für deine Frage, wir werden dir schon bald antworten.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos