Ausbildung als Gerber/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Gerber/in

Ausbildung zum Gerber

Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung kannst du dich jetzt ganz offiziell Gerber nennen. Je nachdem, wo du deine Ausbildung absolviert hast, kannst du nun als Angestellter in der Industrie oder im Handwerk dein Können unter Beweis stellen.

 

Weiterbildung

Nach oder auch schon während deiner Ausbildung kannst du durch Zusatzqualifikationen deine Karriere als Gerber ankurbeln. Eine besonders interessante Möglichkeit ist es dabei, sich etwas genauer mit Europa auseinanderzusetzen. Denn als Gerber hast du gute Chancen, auch im Ausland zu arbeiten. Und wenn du bereits Kenntnisse in anderen Sprachenhast, dann bist du in einer guten Startposition.

Geprüfter Industriemeister – Fachrichtung Chemie

Neben deiner täglichen Arbeit hast du die Möglichkeit, die Meisterprüfung zu absolvieren. Nach zwei Jahren hast du dann den Meisterbrief in der Tasche und kannst in deiner Karriere als Gerber Führungspositionen in der Industrie und im Handwerk übernehmen. Zudem hast du nicht nur dein fachliches Wissen ausgebaut, sondern darfst, dank deines Ausbilderscheins, auch selbst ausbilden.

Studium der Gerberei- und Ledertechnik

Durch ein Fachschulstudium kannst du eine staatlich anerkannte Zusatzqualifikation (Polymerwerkstoffe) erwerben. Voraussetzung dafür ist der Industriemeisterbrief oder aber ausreichend Berufserfahrung in der Karriere als Gerber. Dank dieser speziellen Weiterbildung hast du nun gute Chancen, auch leitende Positionen einzunehmen – zum Beispiel als Abteilungsleiter. Dann bist du vielleicht nicht mehr so oft an den Maschinen, kannst dafür aber den Kollegen prüfend über die Schulter schauen und die ganze Organisation übernehmen.

Weitere Möglichkeiten

Natürlich kannst du dich auch in Bereichen wie Betriebswirtschaft oder Qualitätsmanagement weiterbilden und später Aufgaben im Vertrieb, Qualitätswesen, Produktionsplanung, oder oder oder übernehmen. Auch hier wirst du durch deine Gerberausbildung auf gute Prozesskenntnisse zurückgreifen können und nicht jeder kann dir „ein X für ein U“ vormachen. :-)

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...aus Häuten verschiedener Tiere die unterschiedlichsten Leder herstellen.
  • ...Leder sowohl für Schuhe, Bekleidung, Autos, Möbel und vieles mehr herstellen.
  • ...Häute und Leder erkennen und beurteilen.
  • ...moderne, teils computergestützte Anlagen bedienen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos