Ausbildung als Gerüstbauer/in

Mit freundlicher Unterstützung von Bilfinger SE

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Gerüstbauer/in

Ausbildung zum Gerüstbauer

Sobald du alle deine Prüfungen erfolgreich abgeschlossen hast, bist du offiziell zum Gerüstbauer ausgebildet. Du kannst dich nun in Gerüstbaufirmen oder bei Brücken- und Tunnelbauunternehmen bewerben. Genauso gefragt bist du aber auch bei Reinigungsunternehmen, denn schließlich müssen die Reinigungskräfte auch mal Fenster in großer Höhe putzen. Auch Montageunternehmen oder Zelt- und Bühnenbauer sind immer auf der Suche nach schwindelfreien Gerüstbauern.

Gerüstbaumeister

Falls du nach deiner Ausbildung noch nicht genug hast, solltest du unbedingt noch deinen Meistertitel machen. Er bietet dir später nicht nur die Möglichkeit, mehr Geld zu verdienen, sondern eröffnet dir auch gleich neue Karrierechancen. So darfst du mit einem Meistertitel auch die Ausbilderprüfung ablegen und selber junge Leute zum Gerüstbauer ausbilden.

Geprüfter Gerüstbaukolonnenführer

Wenn du mehr Verantwortung übernehmen möchtest, solltest du dir überlegen, die Weiterbildung zum Gerüstkolonnenführer zu machen. Du darfst dann mehrere Montagekolonnen anführen und deren Arbeitsabläufe koordinieren. Außerdem bist du auch befugt, für ein fertiggestelltes Gerüst grünes Licht zu geben und die Abrechnung zu erledigen.

Studium

Wenn du das Fachabitur oder sogar das Abitur in der Tasche hast, dann kannst du nach deiner Ausbildung auch noch studieren gehen. Ein Studiengang, der sich besonders anbietet, ist beispielsweise Bauingenieurwesen. An manchen Fachhochschulen kannst du sogar auch ohne Abitur studieren. Du musst dort in der Regel allerdings mindestens 3 Jahre Berufserfahrung oder den Meistertitel nachweisen.

Selbstständigkeit

Wenn du es dir selber zutraust und das nötige betriebswirtschaftliche Know-how mitbringst, dann könntest du dir sogar überlegen, dich selbstständig zu machen. Jeder fängt einmal klein an. Jedoch benötigst du hier definitiv deinen Meistertitel und jede Menge Berufserfahrung!

Insider: Karriere bei Bilfinger

Nach dem Abschluss deiner Ausbildung zum Gerüstbauer bietet dir die Bilfinger die Möglichkeit, dich fachlich weiter zu spezialisieren. Zum Beispiel gibt es Fortbildungen zum Gerüstbau-Montageleiter und zum Kolonnenführer. Auch kannst du eine Weiterbildung zum Gerüstbau-Meister absolvieren. Als erfahrener Gerüstbau-Meister übernimmst du die Leitung von Bau- und Betriebsstätten. Bilfinger unterstützt dich bei der Planung und Organisation der Fortbildungen.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Montagepläne anfertigen, lesen und danach arbeiten.
  • ...eine sach- und fachgerechte Aufstellung der verschiedenen Gerüstsysteme durchführen.
  • ...Tragverhalten und Lastenaufnahme bei Gerüsten beurteilen.
  • ...alle Vorschriften über Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz und Unfallverhütung auswendig.
  • ...Material- und Bedarfslisten erstellen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos