Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Maschinen- und Anlagenführer/in

Wenn riesige Maschinen auf ein paar Knopfdruck hin genau das tun, was der Mensch von ihnen möchte, ist das für dich unglaublich spannend. Du möchtest wissen, wie sie funktionieren, und sie im Bedarfsfall reparieren können. Passt das auf dich, ist die Bewerbung um die Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer genau das Richtige für dich. Damit auch du dich in der Branche deiner Wahl ausbilden lassen kannst, um große Maschinen einzurichten, zu warten, umzurüsten und in Betrieb zu nehmen, haben wir ein paar hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt.

Grundsätzlich gehören ein Anschreiben, dein Lebenslauf mit Lichtbild und die Kopien deiner Zeugnisse in die Bewerbungsmappe oder den Anhang deiner E-Mail-Bewerbung.Das gilt auch für deine Ausbildungsbewerbung als Maschinen- und Anlagenführerin. Benutze beim Schreiben die Rechtschreibprüfung deines Schreibprogramms und lass Freunde und Verwandte noch einmal einen Blick auf deine Bewerbung werfen, damit du sie fehlerlos einreichen kannst.

Im Lebenslauf für deine Bewerbung als Maschinen- und Anlagenführer stehen einige Dinge, die für deinen Ausbilder sehr interessant sind. Vor allem anhand deiner Hobbys kann er feststellen, ob du dich für diese Ausbildung eignest. Benutzt du in deiner Freizeit oft den Computer, ist das zum Beispiel ein Pluspunkt, da du auch im Job oft damit zu tun haben wirst. Bastelst du gern an technischen Geräten, zeigt das deine Vorliebe für die Maschinen, mit denen du später zu tun haben wirst. Und da du dich für einen von fünf Branchenschwerpunkten entscheidest, kannst du dein Interesse an den jeweiligen Produkten unterstreichen: Möchtest du in einem Unternehmen der Lebensmitteltechnik lernen, macht sich in der Bewerbung als Maschinen- und Anlagenführerin Kochen gut in den Hobbys, und in den Bereichen Textiltechnik und Textilveredelung kannst du Shopping mit angeben. Lass ein professionelles Bewerbungsfoto für den Lebenslauf anfertigen.

Deinen Namen, deine Kontaktdaten, das Datum, an dem deine Schulzeit endet, und deinen Notendurchschnitt – all das erfährt der Ausbilderaus deinem individuellen Anschreiben für deine Bewerbung als Maschinen- und Anlagenführer. Außerdem kannst du hervorheben, wenn du in Fächern wie Physik, Mathematik und Werken oder Technik besonders gut bist. Schreibe kurz, weshalb du gern in diesem Unternehmen beschäftigt wärst: Gefällt dir die Branche, handelt es sich um den Marktführer, hat das Unternehmen besonders gute Presse? Und dann erläuterst du, weshalb du so gut für den Job geeignet bist: Hast du in der Branche ein Praktikum absolviert, erzählst du hier davon. Du kannst von deiner Technik- und Computervorliebe berichten und auf deine passenden Hobbys verweisen. Dann beendest du das Anschreiben für deine Bewerbung als Maschinen- und Anlagenführerin mit freundlichen Grüßen und unterschreibst es handschriftlich.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Zieh dich für dein Bewerbungsgespräch sorgfältig, aber nicht zu schick an: Im Job selbst wirst du oft Schutzkleidung tragen. Eine ordentliche Jeans oder Stoffhose mit einer Bluse, einem Hemd oder einem Pullover reicht völlig aus. Alles sollte frisch, sauber und faltenfrei sein. Trage feste, geschlossene Schuhe dazu, aber keine Turnschuhe. Hast du lange Haare, mach dir einen Zopf. Sei pünktlich und freundlich, dann hast du sicher Erfolg mit deiner Bewerbung als Maschinen- und Anlagenführer.

Weitere ähnliche Berufe

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos