Ausbildung zum/zur Masseur/in und medizinischen Bademeister/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2,5 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Masseur/in und medizinischen Bademeister/in

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Fortbildung in Lymphdrainagetherapie

Nach deiner Ausbildung kannst du an Weiterbildungskursen zur manuellen Lymphdrainage teilnehmen. Die Fortbildung dauert in der Regel vier Wochen und bildet dich zum Spezialisten in Sachen Entstauungstherapie aus. Bescheinigt wird die Ausbildung mit einem Zertifikat.

 

Nachqualifizierung zum Physiotherapeuten

Nach deiner abgeschlossenen Berufsausbildung zum Masseur und medizinischen Bademeister kannst du eine verkürzte, anderthalbjährige Ausbildung zum Physiotherapeuten absolvieren.

 

Weiterbildung Fitnessfachwirt

Eine Weiterbildung zum Fitnessfachwirt qualifiziert dich für die Übernahme leitender Positionen in Fitnesseinrichtungen. Neben physiologischen Wissen erwirbst du Managementkompetenzen und wichtiges Marketing-Know-how. Die Weiterbildung dauert anderthalb Jahre und wird bei der IHK absolviert, sie integriert zusätzlich die B-Lizenz „Sales“, „Sporternährung“ sowie „Fitnesstrainer“ und die A-Lizenz „Medizinisches Fitnesstraining“.

 

Studium Sport- oder Medizinpädagogik

Mit einem abgeschlossenen Studium kannst du ein Bachelor-Studium absolvieren. Das Studium Sport- und Medizinpädagogik bietet sich an, wenn du Lust hast, dein Wissen an andere weiterzugeben. In sechs bis neun Semestern bereitet dich auf eine Lehrtätigkeit an Schulen für Gesundheitswesen oder berufsbildenden Schulen vor.

Wie sind die Zukunftsaussichten als Masseur?

Das Massieren ist eine der ältesten Heilmethoden und hat schon vor Jahrhunderten Menschen bei körperlichen Beschwerden und Leiden geholfen. Auch in Zukunft wird der Trend der Massage nicht abschwächen – ganz im Gegenteil, denn immer wieder entwickeln sich neue Massagetrends und -techniken wie zum Beispiel die Hot Stone Massage. Als Masseur und medizinischer Bademeister bieten sich viele Einstiegsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven an. Ob im medizinischen- oder im Wellnessbereich, im Krankenhaus oder im Hotel – du hast die Wahl. Auch der Weg in die Selbstständigkeit mit einer eigenen Praxis für Massage und Wellness bietet sich nach einigen Jahren Berufserfahrung an.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...verschiedene Behandlungsmethoden – von Massagen bis Güsse - anwenden.
  • ...die jeweils zu den Bedürfnissen der Patienten passende Behandlungsmethode anbieten.
  • ...Verschiedene Öle und Cremes für unterschiedliche Anwendungen zusammenstellen.
  • ...im Wellnessbereich den Patienten dabei helfen, sich vom Alltag zu erholen.
  • ...im medizinischen Bereich den Arzt dabei unterstützen, den Heilungsprozess der Patienten in Gang zu setzen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos