Ausbildung zur Maßschneider/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Maßschneider/in

Ausbildung zur Maßschneiderin

Mit der Gesellenprüfung beendest du deine Ausbildung und bist nun offiziell Maßschneiderin. Nun kannst du im Arbeitsleben durchstarten oder dich direkt weiterbilden.

Weiterbildung

Du kannst dich auf verschiedene Arten weiterbilden, beispielsweise zur Textilbetriebswirtin oder zur Technikerin der Fachrichtung Bekleidungstechnik. Dank dieser Weiterbildungen kannst du dann spezielle Funktionen, z. B. die Leitung einer Abteilung oder Bereiche wie die Kostümabteilung eines Theaters übernehmen.

Maßschneidermeisterin

Wenn du beruflich vorankommen möchtest, kannst du auch die Prüfung zur Maßschneidermeisterin ablegen. Durch den höheren Abschluss wirst du mehr verdienen und darfst auch selbst Maßschneiderinnen ausbilden.

Studium

Es gibt viele Studiengänge, die sich als Anknüpfungspunkt an die Maßschneiderinnenlehre anbieten, z. B. Textil- und Modedesign oder Bekleidungstechnik. Je nach Hochschule besteht oft die Möglichkeit, auch ohne Abitur zu studieren.

Selbstständigkeit

Um dich z. B. mit einer eigenen Schneiderwerkstatt selbstständig zu machen, brauchst du weder Studium noch Meistertitel oder langjährige Berufserfahrung. Trotzdem empfiehlt es sich, nicht direkt nach der Ausbildung die Selbstständigkeit anzustreben, sondern erst noch ein paar Erfahrungen zu sammeln und einen Kundenstamm aufzubauen.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...deine eigenen Kleidungsstücke entwerfen und anfertigen.
  • ...die Qualität der meisten Stoffe bestimmen.
  • ...deine Kunden von oben bis unten ausmessen.
  • ...mit der Maschine ODER von Hand nähen.
  • ...zunehmen und abnehmen wie du möchtest, schließlich kannst du dir deine Kleidung jederzeit weiter oder enger nähen.
  • ...die wichtigsten Faustregeln für Stoffmengen im Schlaf aufsagen.
  • ...für jede Körperform den passenden Schnitt und Stoff empfehlen.
  • ...auf die Waschanleitung an Kleidungsstücken verzichten – denn du weißt selbst am besten, was welcher Stoff verträgt.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos