Ausbildung zum Pferdewirt/in

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Pferdewirt/in

Pferde sind die faszinierendsten Wesen für dich, und das Reiten liegt dir im Blut? Wenn du immer schon lieber im Stall als im Büro gewesen bist, kannst du eine Bewerbung um die Ausbildung als Pferdewirt verfassen. Damit deine Chancen steigen, dich um deine Lieblingstiere zu kümmern, sie zu versorgen, zu reiten oder zu züchten, haben wir ein paar besondere Hinweise für dich.

Neben den üblichen Dokumenten wie dem Anschreiben, dem Lebenslauf mit Foto und den Kopien deiner Zeugnisse kannst du deiner Ausbildungsbewerbung als Pferdewirtin auch eine Kopie deines Reitabzeichens beilegen. Das ist zwar offiziell keine Voraussetzung für den Beruf, inoffiziell aber spielt es für die meisten Arbeitgeber doch eine Rolle. Achte darauf, dass du deine Bewerbung fehlerfrei einreichst! Dabei können dir Rechtschreibprogramme oder Verwandte und Freunde helfen.

Vielleicht kommt es dir komisch vor, als Schüler schon einen Lebenslauf für die Bewerbung als Pferdewirt zu schreiben. Aber täusch dich nicht, die Ausbilder können vor allem aus deinen Hobbys im Lebenslauf eine Menge Informationen herausziehen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du hier„Reiten“ und „Pferdepflege“ angeben, doch es gibt auch noch andere Hobbys, die deine Eignung für den Job unterstreichen. Jede Form von Sport ist etwa positiv, da du körperlich fit sein und kräftig zupacken können musst. Erklärst du im Lebenslauf der Bewerbung als Pferdewirtin gesondert, dass du gern Turniere und Pferdeschauen besuchst, sehen deine Ausbilder, dass du auch deine Wochenendender Arbeit mit den Tieren opferst – und dazu musst du für diese Ausbildung schon bereit sein. Außerdem deutest du damit an, dass du dich mit den Prüfungen auskennst.

Um den vollen Umfang deiner Erfahrungen mit Pferdepflege und Reitsport darzustellen, nutzt du das Anschreiben für die Bewerbung als Pferdewirt. Dein Ausbilder erfährt wichtige Informationen wie Namen und Kontaktdaten von dir, außerdem das Datum, an dem du die Schule beendest, und deinen Notendurchschnitt. Und nun kommt der Moment, in dem du erklärst, warum du gerade diesen Job möchtest und dich dafür eignest. Schreibe auf, wie viel Erfahrung du mit Pferden hast und was du bislang in verschiedenen Reitsportarten erreicht hast. Hast du Praktika in der Branche absolviert und in Nebenjobs oder als freiwillige Hilfskraft gearbeitet, führst du das alles hieran. Erkläre auch, weshalb du gerade in diesem Betrieb ausgebildet warden möchtest. Dann beendest du das Anschreiben für die Bewerbung als Pferdewirtin mit freundlichen Grüßen und setzt von Hand deine Unterschrift darunter.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Wirst du zu einem Gespräch eingeladen, musst du dich nicht in Schale werfen: Du wirst in diesem Job körperlich arbeiten und solltest daher Kleidung tragen, in der du dich bewegen kannst. Eine Stoffhose oder Jeans mit einem Pullover oder einem schönen Shirt reicht völlig aus. Sieh aber zu, dass die Sachen frisch und sauber sind. Zieh feste Schuhe an, verzichte aber auf Absätze. Es muss nicht gerade dein feinstes Paar sein – es kann durchaus sein, dass ihr nach dem Gespräch noch zum Umsehen in den Stall geht. Auf Gummistiefel oder Turnschuhe solltest du dennoch verzichten. Und jetzt viel Erfolg mit deiner Bewerbung als Pferdewirt!

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos