Ausbildung als Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Wochenendarbeit möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r

Ausbildung zur PKA

Nach deiner erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung darfst du dich nun Pharmazeutisch-kaufmännische/r Assistent/in nennen.

Kosmetiker

Nahezu jede Apotheke bietet ein breites Angebot an Kosmetikprodukten. Die zusätzliche Ausbildung zum Kosmetiker ist daher für eine PKA naheliegend. So kannst du dich im Verkauf und in der Beratung besonders einsetzen.

Studium Pharmazie, Ernährungswissenschaften

Hast du das Abitur, steht zumindest aus formeller Sicht einem Hochschulstudium nichts im Wege. Mögliche Studiengänge, die auf der Ausbildung zur PKA aufbauen, sind Pharmazie und Ernährungswissenschaften.

PTA

Möchtest du nach deiner Ausbildung zur PKA auf PTA umsatteln, kannst du leider keine Weiterbildung machen, sondern musst die geregelte Ausbildung durchlaufen. Die Ausbildung findet in Fachschulen statt und wird mit Praxisblöcken durchzogen. Als PTA darfst du Rezepte entgegennehmen und trägst eine höhere Verantwortung.

Handelsfachwirt

Möchtest du die Karriereleiter weiter hinauf klettern, kannst du die Weiterbildung zum Handelsfachwirt ins Auge fassen. Du darfst an der jährigen Weiterbildung teilnehmen, wenn du über ein (Fach-)Abitur verfügst. Da man diese Weiterbildung berufsbegleitend machen kann, schwankt die Dauer zwischen 9 Monaten und 2 Jahren.

Pharmareferent

Als Pharmareferent bist du immer unterwegs und informierst Ärzte, Kliniken und Kassen über das aktuelle Arzneimittelsortiment. Um Pharmareferent werden zu können benötigst du neben deinem Ausbildungsabschluss mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Auch hier hängt die Dauer davon ab, ob du in Teil- oder Vollzeit an der Weiterbildung teilnimmst. In Vollzeit brauchst du 6 Monate, berufsbegleitend kann die Weiterbildung zum Pharmareferent bis zu18 Monate dauern.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Waren bestellen und entgegennehmen.
  • ...die Haltbarkeit der Medikamente überprüfen.
  • ...Arzneien fachgerecht lagern, mit Preisen versehen und einsortieren.
  • ...Rechnungen erstellen und verwalten.
  • ...Telefonanrufe entgegennehmen.
  • ...Kunden über Kosmetikprodukte und rezeptfreie Arzneimittel beraten.
  • ...den Verkaufsraum ansprechend gestalten.
  • ...Salben und Medikamente mischen und portionieren.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos