Sugar image big ausbildung zur produktionskraft chemie
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Produktionsfachkraft Chemie

Ohne die Produktionsfachkraft Chemie kann die Qualität der chemischen Erzeugnisse nicht gewährleistet werden. Und ohne diese geht hier schon lange nichts mehr. Alle anderen Industriezweige sind abhängig von den Erzeugnissen, die aus den chemischen Produktionshallen kommen. Lacke für die Automobilindustrie, Kunststoffe für Verpackungen, Düngemittel für die Erzeugung von Lebensmitteln, und vieles mehr. Kein Wunder also, dass Mitarbeiter in der Chemieindustrie überdurchschnittlich gut bezahlt werden. Bei uns erfährst du nun, was du als Produktionsfachkraft Chemie verdienst.

Das Produktionsfachkraft Chemie Gehalt kann sich schon während der Ausbildung sehen lassen. Je nach Bundesland und Betrieb, in dem du arbeitest, kannst du im ersten Lehrjahr mit einer Ausbildungsvergütung zwischen 750 Euro und 850 Euro brutto rechnen. Im zweiten Lehrjahr kannst du bereits selbstständiger arbeiten und anspruchsvollere Aufgaben übernehmen. Das zeigt sich natürlich auch an deinem Gehalt, es steigt auf 790 Euro bis 930 Euro brutto. Davon kannst du dir schon ein ganzes Stück Selbstständigkeit leisten.

Nach der Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie steigt dein Verdienst nochmal deutlich an. Du bekommst jede Menge Eigenverantwortung und einen festen Aufgabenbereich. In der Chemiebranche ist es bei den Unternehmen üblich, Löhne nach festen Tarifen zuzahlen. Die liegen zurzeit zwischen 2400 Euro und 2500 Euro. Da in jedem Bundesland andere Tarife festgelegt und regelmäßig überprüft werden, können die Beträge natürlich leicht von diesen Angaben abweichen. Doch neben dem Festgehalt, das du bekommst, warten noch Zusatzzahlungen auf dich. So kannst du mit Urlaubs- und Weihnachtsgeld rechnen. Arbeitest du im Schichtdienst, bekommst du für Nachtschichten ebenfalls Zuzahlungen. Gar nicht schlecht, oder?

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 750-850 €
    1. Lehrjahr
    750-850 €
  2. 790-930 €
    2. Lehrjahr
    790-930 €
  3. -
    3. Lehrjahr
    -
  4. Einstiegsgehalt
    1800-2500 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1800 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 2900 €
  2. Maschinen- und Anlagenführer/-in
    Minimum: 1700 €
    Maschinen- und Anlagenführer/-in
    Maximum: 2700 €
  3. Industriemechaniker/-in
    Minimum: 2300 €
    Industriemechaniker/-in
    Maximum: 2800 €
  4. Metalltechniker/-in
    Minimum: 1800 €
    Metalltechniker/-in
    Maximum: 4500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Maschinen- und Anlagenführer/-in
  3. Industriemechaniker/-in
  4. Metalltechniker/-in

Mit der Zeit kannst du in deinem Unternehmen weiteraufsteigen und beispielsweise die Schichtleitung übernehmen. Du bist dann der Ansprechpartner für deine Kollegen und führst Aufsicht. Klar, dass die große Verantwortung mit einer Gehaltserhöhung belohnt wird.

Doch das ist natürlich nicht alles. Vielleicht hast du ja bereits über eine Weiterbildung nachgedacht. Möglich sind zum Beispiel die Weiterbildungen zum Techniker oder Meister. So können die Karriereschritte In der Chemiebranche noch größer ausfallen. Gehälter um die 3000 Euro brutto im Monat sollten für dich drin sein.

Dieses Profil wurde von Sabine geschrieben
Du möchtest Sabine etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos