Ausbildung zum/zur Rohrleitungsbauer/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Rohrleitungsbauer/in

Raus aus der Schule, rein in die Ausbildung – mit der Ausbildung zum Rohrleitungsbauer lernst du direkt vom ersten Tag, was es heißt, acht Stunden am Tag arbeiten zu gehen. Besonders in den handwerklichen Berufen bedeutet das auch körperliche Anstrengung. Dafür wirst du aber auch am Ende des Tages für deine Arbeit gut entlohnt und kannst du dir Dinge leisten, von denen du vielleicht während der Schulzeit schon geträumt hast. Damit du weißt, mit wie viel Gehalt als Rohrleitungsbauer du während und nach deiner Ausbildung rechnen kannst, haben wir dies einmal für dich festgehalten.

Da du ab dem ersten Tag als volle Arbeitskraft mithilfst, wirst du in dem Beruf als Rohrleitungsbauer bereits im ersten Ausbildungsjahr gut bezahlt. Hinzu kommt, dass du von Tag zu Tag immer mehr dazu lernst und für deinen Ausbildungsbetrieb eine immer wertvoller werdende Arbeitskraft darstellst. Deswegen steigt dein Ausbildungsgehalt in der Regel auch von Lehrjahr zu Lehrjahr. So kannst du im ersten Ausbildungsjahr als Rohrleitungsbauer ein Gehalt zwischen 610 und 690 Euro brutto monatlich verdienen. Bereits im zweiten Lehrjahr steigt dein Verdienst schon um über 150 Euro. Hier sind Ausbildungsgehälter zwischen 840 und 1060 Euro keine Seltenheit. Im Gegensatz zu anderen handwerklichen Berufsausbildungen ist dein Ausbildungsgehalt als Rohrleitungsbauer im dritten Lehrjahr schon überdurchschnittlich gut. Ein Verdienst zwischen 1060 und 1340 Euro ist nicht unrealistisch und entspricht bereits fast dem Bruttolohn manch ausgelernter Azubis.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 610-690 €
    1. Lehrjahr
    610-690 €
  2. 840-1060 €
    2. Lehrjahr
    840-1060 €
  3. 1060-1340 €
    3. Lehrjahr
    1060-1340 €
  4. Einstiegsgehalt
    1720-2800 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 8.000
  2. 6.000
  3. 4.000
  4. 2.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1720 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 5400 €
  2. Anlagenmechaniker/-in für Rohrsystemtechnik
    Minimum: 1800 €
    Anlagenmechaniker/-in für Rohrsystemtechnik
    Maximum: 2900 €
  3. Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
    Minimum: 1500 €
    Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
    Maximum: 2800 €
  4. Duales Studium Bauingenieurwesen
    Minimum: 2000 €
    Duales Studium Bauingenieurwesen
    Maximum: 8000 €
  1. Dieser Beruf
  2. Anlagenmechaniker/-in für Rohrsystemtechnik
  3. Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice
  4. Duales Studium Bauingenieurwesen

Nach deiner Ausbildung kannst du dich direkt als Rohrleitungsbauer bewerben. Möglichkeiten hast du da zum Beispiel in Unternehmen des Tiefbaus, in Kanalbau- oder Abwasserfirmen oder auch in energiewirtschaftlichen Unternehmen. Durchschnittlich liegt dann dein Gehalt zwischen 1720 und 2800 Euro brutto im Monat. Dieser große Unterschied kommt dadurch zustande, dass größere Firmen häufig ein höheres Gehalt bezahlen und zwischen West und Ost regionale Unterschiede gemacht werden. Im Westen erhältst du ab 2015 beispielsweise einen Mindestlohn von 1784 Euro brutto, wohingegen du im Osten einen Mindestlohn von 1720 Euro brutto bekommst. Ist dir dein Gehalt noch zu wenig, hast du die Möglichkeiten dich mit Weiterbildungen nach oben zu arbeiten und dadurch natürlich auch dein Gehalt als Rohrleitungsbauer aufzustocken. So kannst du beispielsweise als Vorarbeiter oder Werkpolier zwischen 2300 und 3400 Euro brutto verdienen. Am besten verdienst du natürlich, wenn du noch ein Studium an deine Ausbildung dranhängst und später als Bauingenieur eine Anstellung findest.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos