Ausbildung zum Anlagenmechaniker/in – Rohrsystemtechnik

Sugar image big ausbildung zum anlagenmechaniker rohrsysteme
Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?

Verdienst:

1. Jahr: 850-900 Euro
2. Jahr: 900-950 Euro
3. Jahr: 950-1000 Euro
4. Jahr: 1000-1100 Euro

Anlagenmechaniker/in – Rohrsystemtechnik

Du bist fasziniert davon, was sich alles bei uns unter der Straßendecke verbirgt? Du kannst es kaum glauben, wie es möglich ist, dass in allen Wohnungen frisches Wasser zum Waschen, Kochen und Trinken sowie Gas zum Kochen und Heizen verfügbar ist? Dann hast du schon eine wichtige Voraussetzung für die Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik erfüllt, nämlich die Begeisterung für deinen Beruf! 

Ab jetzt kannst du die Geheimnisse unter dem Asphalt lüften und in deiner dreieinhalbjährigen Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik lernen, wie die kilometerlangen Versorgungsleitungen unter einer Stadt gebaut, gewartet und repariert werden. Du musst dich allerdings nicht auf die Versorgungsleitungen im Boden festlegen – genauso gut kannst du auch in einem Betrieb arbeiten, in dem Rohrsysteme hergestellt werden oder gewartet werden müssen.

In deiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik arbeitest du teilweise in einem Betrieb, aber gehst auch in eine Berufsschule. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie dein Betrieb die Ausbildung organisieren kann: Entweder arbeitest du drei bis vier Tage die Woche im Betrieb und den Rest der Woche lernst du in der Berufsschule, oder es findet ein blockweiser Wechsel zwischen Ausbildung und Schule statt. Das bedeutet, dass du immer im Wechsel ein paar Wochen am Stück in deinem Betrieb arbeitest und anschließend einige Wochen in der Berufsschule die Theorie lernst. Im Endeffekt spielt es für dich aber keine Rolle, denn deine Ausbildung macht dich so oder so zum Experten für alle Rohrsysteme!

Sicherlich fragst du dich schon, was dir in deiner Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik alles beigebracht wird. Eine deiner Hauptaufgaben ist die Installation und Reparatur von Rohrsystemen, deswegen sind handwerkliche Fähigkeiten für dich das A und O. Schweißen, Hartlöten und Spanen werden für dich bereits nach kurzer Zeit keine Fachbegriffe mehr sein, sondern so alltäglich wie das Zähneputzen. Außerdem kannst du fachgerecht Rohrleitungsstücke aus Kunststoff und Metall nach Maß zurichten, ganz getreu dem Motto: „Was nicht passt, wird passend gemacht“.

 

Wusstest du schon, dass...

  • in einem modernen Kreuzfahrtschiff durchschnittlich circa 250 Kilometer Rohrleitungen verbaut sind?
  • die längste Rohrleitung der Welt 5327 Kilometer lang ist und von Almetjewsk (Russland) bis nach Böhlen (Deutschland) reicht?
  • du als Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik überall arbeiten kannst, wo Rohre verlegt oder gewartet werden müssen, also zum Beispiel auch im Schiffsbau?
  • schon die Römer bis zu 100 Kilometer lange Wasserleitungen gebaut haben, um Thermen, Bäder und Brunnen mit frischem Trinkwasser zu versorgen?
  • Pakistan das größte kanalbasierte Bewässerungssystem der Welt hat?

Damit du die technischen Unterlagen lesen und verstehen kannst, werden dir auch allerhand theoretische Kenntnisse beigebracht. Ein guter Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik muss nämlich nicht nur handwerklich geschickt sein, sondern auch einiges im Köpfchen haben. So kann es schon mal sein, dass du Bauteile oder Baugruppen aus dem Kopf vorzeichnen musst oder gar Gesamtanlagen konstruieren sollst. Aber keine Angst - alles was du dafür brauchst wird dir in deiner Ausbildung beigebracht.

Wir konnten dich begeistern? Dann nimm die Rohre in die Hand und bau dir deine Zukunft mit einer Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Rohrsystemtechnik!

Du solltest Anlagenmechaniker/in – Rohrsystemtechnik werden, wenn …
  1. du gerne Dinge baust und reparierst.
  2. körperliche Betätigung im Beruf dein Fitnesstraining sein soll.
  3. Arbeit in einem Team deine Leistung erst richtig in Fahrt bringt.
Du solltest auf keinen Fall Anlagenmechaniker/in – Rohrsystemtechnik werden, wenn …
  1. du aus gesundheitlichen Gründen nicht körperlich belastbar bist.
  2. es dir mehr Spaß macht, kreativ zu arbeiten.
  3. Dreck und Schmutz dich sehr bei der Arbeit stören würden.
Das Anlagenmechaniker/in – Rohrsystemtechnik-Quiz
Frage / 3

In welcher Einheit wird der Druck in einem Rohr gemessen?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, der Druck in einem Rohr wird in Bar gemessen. Herrscht in einem Rohr ein Druck von 1 Bar, so wirkt eine Kraft von etwas mehr als Kilo auf eine 1x1 cm große Fläche.
Richtig! Sehr gut! Der Druck in einem Rohr wird in Bar gemessen. Herrscht in einem Rohr ein Druck von 1 Bar, so wirkt eine Kraft von etwas mehr als Kilo auf eine 1x1 cm große Fläche.

Wer oder was ist Schweißen?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 3, mit einem Schweißgerät wirst du später in deiner Ausbildung beispielsweise Rohre durch Wärme und Druck miteinander verbinden können.
Richtig! Mit einem Schweißgerät wirst du später in deiner Ausbildung beispielsweise Rohre durch Wärme und Druck miteinander verbinden können.

Wie nennt man Kunststoff umgangssprachlich?

Leider falsch! Die richtige Antwort ist Nummer 2, meistens hört man die Menschen eher Plastik statt Kunststoff sagen.
Richtig! Genau, meistens hört man die Menschen eher Plastik anstatt Kunststoff sagen.
Dein persönliches Ergebnis Du hast 0 von 3 Fragen richtig beantwortet!
Dieses Profil wurde von Nick geschrieben
Du möchtest Nick etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Nick kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos