Ausbildung zum Schuhfertiger/in

Empf. Schulabschluss:
Keine Angabe
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Schuhfertiger/in

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

Anpassungsweiterbildung: Um das berufliche Fachwissen aktuell zu halten und sich neuen Entwicklungen anzupassen, sind Anpassungsweiterbildungen sehr hilfreich – zum Beispiel im Bereich Lederverarbeitung, Maschinen- und Anlagenüberwachung oder der Qualitätsprüfung. Auch der Trend, Roboter und 3-D-Druck in der Schuhfertigung einzusetzen, wird sich vermutlich zu einem wichtigen Weiterbildungsthema für Schuhfertiger entwickeln.

Aufstiegsweiterbildung: Mit einer Prüfung als Industriemeister oder -meisterin der Fachrichtung Schuhfertigung oder einer Weiterbildung als Techniker oder Technikerin der Fachrichtung Schuhtechnik befördert man den beruflichen Aufstieg und qualifiziert sich für potenzielle Führungspositionen.

Studium: Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Studium anzuschließen, das die Berufs- und Karrierechancen verbessert. Ein passendes Studienfach wäre zum Beispiel die Textil- und Bekleidungstechnik.

Wie sind die Zukunftsaussichten als Schuhfertiger?

Die Industrie der Schuhfertigung entwickelt sich stetig weiter, ist maschinell optimiert und meist auf dem neuesten Stand der Technik. Deshalb sind Anpassungsweiterbildungen für den Schuhfertiger vorteilhaft, damit das Fachwissen aus der Ausbildung nicht veraltet und man die eigenen Kenntnisse aktuell hält. Mit Aufstiegsweiterbildungen oder einem Studium im Anschluss verbessert man seine Berufschancen und schafft sich – zum Beispiel mit dem Studienfach Textil- und Bekleidungstechnik – mehr Einsatzmöglichkeiten. Ein weiterer Aspekt: Es gibt nur eine begrenzte Auswahl an Ausbildungsplätzen für diesen Beruf. Das bedeutet für dich, dass du mit einer abgeschlossenen Ausbildung in diesem Handwerk sehr gefragt bist in den jeweiligen Fachbetrieben.

Insider: Die Karriere bei LLOYD

LLOYD steht Weiterbildungen während der Ausbildung offen gegenüber. Nach Absprache mit der Ausbildungsleitung kannst Du jederzeit eine Weiterbildungsmaßnahme beantragen, welche du dir selbst organisierst. Du kannst Dich auch nach dem Abschluss der Ausbildung weiterbilden – zum Beispiel zum staatlich geprüften Schuhtechniker an der deutschen Schuhfachschule. Auch nach der Ausbildung ist es möglich, dass LLOYD Dich bei den Weiterbildungsmaßnahmen unterstützt.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Schuhteile anfertigen und zusammenfügen.
  • ...Stanz-, Näh- und Schleifmaschinen bedienen.
  • ...Schnitt- und Nähpläne erstellen und lesen.
  • ...im Schuhreparatur-Service arbeiten.
  • ...Leder und andere Stoffe ver- und bearbeiten.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos