Ausbildung zum Servicefachkraft für Dialogmarketing machen
Servicefachkraft für Dialogmarketing

16 freie Ausbildungsplätze
Empfohlener Schulabschluss mittlerer Schulabschluss (Realschule)
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Arbeitszeit werktags
1. Ausbildungsjahr 900 Euro
2. Ausbildungsjahr 960 Euro
3. Ausbildungsjahr -
Ist das die richtige Ausbildung für dich?
Mach jetzt den kostenlosen Onlinetest

Ausbildung zur
Servicefachkraft für Dialogmarketing

Klassische duale Berufsausbildung

Sobald zuhause das Telefon klingelt, sprintest du hin, um auch ja als Erstes am Apparat zu sein? Und selbst wenn es nicht für dich ist, versuchst du den Gesprächspartner an der Strippe zu halten? Dann solltest du dich für eine Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing bewerben. Denn hier ist das Telefon dein tägliches Instrument. Für die unterschiedlichsten Auftraggeber berätst, gewinnst, betreust und bindest du Kunden. Täglich neue Leute kennenlernen, nette Gespräche führen und anderen Personen beratend zur Seite stehen – so sieht der Arbeitsalltag einer Servicefachkraft für Dialogmarketing aus.

Anders als klassische Ausbildungen dauert die Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing nur zwei Jahre. In diesen zwei Jahren lernst du ganz genau, wie man professionell ein Kundengespräch angeht. Sei es für die Beratung, die Betreuung oder um etwas zu verkaufen. Die Theorie dazu lernst du in der Berufsschule. Hier werden auch Themen behandelt, beispielsweise wie man E-Mails richtig schreibt, welche Kundendatenbanken es gibt und wie man diese pflegt.

Neue Jobs zu diesem Beruf per Mail! Jetzt Traumjob starten
Der Jobletter wurde erfolgreich abonniert!

Als Servicefachkraft für Dialogmarketing arbeitest du in der Regel im Auftrag von Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen und kontaktierst Kunden. Das kann auf die unterschiedliche Weise sein. Unterschieden wird hier zwischen „Outbound“ und „Inbound“. Outbound bezeichnet deine Tätigkeit dann, wenn du zum Beispiel Produkte oder Dienstleistungen per Telefon verkaufst. Darüber hinaus kannst du aber auch andere Aufgaben übernehmen, die man wiederum als Inbound bezeichnet. Dazu gehören zum Beispiel Reklamationen, E-Mails schreiben oder auch die Kundendatenbank pflegen.

Arbeiten wirst du als Servicefachkraft für Dialogmarketing hauptsächlich in Callcentern. Das heißt, dass dein Arbeitsplatz ein reiner Telefonarbeitsplatz ist, entweder in einer sogenannten Kabine oder in ganz normalen Büroräumen.

Wusstest du schon, dass...

  • …Menschen im Durchschnitt 1140 Telefonanrufe pro Jahr machen?
  • …es aktives und passives Telefonmarketing gibt? Der Unterschied liegt darin, wer wen anruft. Beim aktiven Telefonmarketing rufst du die Zielgruppe an, beim passiven sie dich.
  • …der Ton des Freizeichens beim Telefon für gewöhnlich ein A ist?
  • …ein Großteil der Daten zum Kaufverhalten der Personen, die du kontaktierst, über elektronische Kundenbindungssysteme wie Payback erfasst werden?
  • …einige Aufgaben im Dialogmarketing denen im Bereich Vertrieb ähneln?

Aber wer genau kann eigentlich Servicekauffrau für Dialogmarketing werden? Prinzipiell erst einmal jeder. Rechtlich ist noch nicht einmal eine bestimmte Schulbildung vorgesehen. Zwar werden überwiegend Bewerber mit einem Realschulabschluss eingestellt, aber auch jemand mit einem Hauptschulabschluss ist nicht chancenlos. Natürlich solltest du darüber hinaus kommunikationsfähig sein, damit du Kunden über Produkte oder Dienstleistungen auch verständlich informieren kannst. Wenn du zudem ein freundlich-gewinnendes Wesen bist, dann dürftest du selbst bei schwierigen Kunden keine Probleme haben. Da es aber auch hier und da mal zu ausfallenden Bemerkungen auf Seiten der Kunden kommen kann, ist auch die Beherrschtheit und Selbstkontrolle eine wichtige Voraussetzung für die Ausbildung zur Servicefachkraft für Dialogmarketing. Und natürlich nicht zu vergessen: Du brauchst eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit und Rechtschreibsicherheit in Deutsch und gegebenenfalls auch Englisch. Wenn du dich für diesen Job jetzt noch viel mehr berufen fühlst, solltest du schleunigst deine Bewerbung abschicken.

Du solltest Servicefachkraft für Dialogmarketing werden, wenn...

  1. ...du gute Deutschkenntnisse hast.
  2. ...dich die Telekommunikationsbranche interessiert.
  3. ...Aufgeschlossenheit deine Stärke ist.

Du solltest auf keinen Fall Servicefachkraft für Dialogmarketing werden, wenn...

  1. ...dir dauernd gesagt wird, wie schüchtern du bist.
  2. ...du nicht gerne auf Menschen zugehst.
  3. ...am Telefon deine Stimme grundsätzlich versagt.

Das Servicefachkraft für Dialogmarketing-Quiz

Wenn ein Kunde dich am Telefon beleidigt, was tust du?



Weiter

Das könnte dich auch noch interessieren

Keine Ahnung wie du dich bewerben sollst? Die Ausbildung.de Bewerbungstipps Lass dich inspirieren Berufe nach Themen

Für eine bessere Lesbarkeit kann es sein, dass nur eine Geschlechtsform verwendet wird, obwohl alle Geschlechter gemeint sind.