Ausbildung als Verfahrensmechaniker/in für Brillenoptik

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Verfahrensmechaniker/in für Brillenoptik

Ausbildung zum Verfahrenstechniker für Brillenoptik

Nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung darfst du dich offiziell Verfahrensmechaniker für Brillenoptik nennen und kannst dich direkt ins Berufsleben stürzen.

Industriemeister Fachrichtung Optik

Als Industriemeister der Fachrichtung Optik bist du hauptsächlich mit der Planung, Steuerung und Überwachung von Arbeitsprozessen beschäftigt. Auch die Ausbildung und Anleitung von neuen Mitarbeitern kann in deinen Aufgabenbereich fallen. Du übernimmst also insgesamt mehr Verantwortung, was sich auch auf dein Gehalt niederschlägt. In der Regel verdienst du als Meister über 3000 Euro brutto im Monat. Dafür musst du aber erst einmal Zeit und Geld einplanen, denn die Aufstiegsfortbildung ist nicht kostenlos. Die Gebühren für die Kurse und Prüfungen belaufen sich auf über 5000 Euro. Je nachdem, ob du die Weiterbildung in Voll- oder Teilzeit machst fällt die Dauer unterschiedlich aus. In Vollzeit kannst du deinen Meister in unter einem Jahr erhalten. In Teilzeit brauchst du natürlich länger und es kann bis zu zwei Jahre dauern.

Technischer Fachwirt

Technische Fachwirte sind hauptsächlich im Büro anzutreffen. Sie planen und organisieren betriebsinterne Abläufe. Die Weiterbildung verbindet also technische mit kaufmännischen Inhalten. Die Zulassungsvoraussetzungen sind relativ einfach gehalten. Neben deiner Ausbildung zum Verfahrenstechniker für Brillenoptik brauchst du nur noch ein Jahr Berufserfahrung. Allerdings werden für die Lehrgänge und Prüfungen Gebühren fällig, die nicht gerade gering ausfallen. Mit über 3000 Euro musst du in jedem Fall rechnen. In Vollzeit kannst du den technischen Fachwirt in weniger als einem halben Jahr machen. In Teilzeit kann sich das Ganze bis zu zwei Jahre hinziehen.

Technischer Betriebswirt

Wie der Name schon verrät, übernehmen Technische Betriebswirte betriebswirtschaftliche Aufgaben. Sie organisieren und steuern Geschäfts- und Arbeitsprozesse. Um für diese Weiterbildung zugelassen zu werden, musst du entweder Industriemeister sein oder erfolgreich eine Techniker-Prüfung absolviert haben. Im Fernstudium dauert die Weiterbildung bis zu 18 Monate. Auch hier kommen Kosten in Höhe von mindestens 3000 Euro auf dich zu. Das durchschnittliche Monatsgehalt als Technischer Betriebswirt liegt in etwa zwischen 2900 und 3500 Euro.

Techniker Fachrichtung Feinwerktechnik

Techniker der Fachrichtung Feinwerktechnik sind an der Konstruktion und Entwicklung verschiedener technischer Geräte beteiligt. Hier gibt es tolle Nachrichten: Die Weiterbildung ist an staatlichen Fachschulen in der Regel kostenlos. In Vollzeit beträgt die Ausbildungsdauer zwei Jahre. Techniker der Fachrichtung Feinwerktechnik verdienen um die 3500 Euro im Monat, Spitzenverdiener können sogar auf bis zu 4000 Euro kommen. Neben dem Techniker-Titel kannst du mit erfolgreich abgeschlossener Prüfung auch die Fachhochschulreife erwerben. Diese ebnet dir dann den Weg für ein Studium.

Studium

Für die Optik-Branche halten die Hochschulen unterschiedliche Studiengänge bereit. Am besten eignet sich natürlich ein berufsbezogener Studiengang wie z.B. Augenoptik, Optometrie oder Photonik. Für ein Studium brauchst du übrigens nicht unbedingt Abitur. Wie eben erwähnt, kann auch eine Weiterbildung zum Techniker ausreichen, um an einer Hochschule zugelassen zu werden. Die Zugangsvoraussetzungen unterscheiden sich sowohl von Hochschule zu Hochschule als auch von Studiengang zu Studiengang. Nach sechs bis acht Semestern darfst du dich dann über einen Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science freuen.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...halb- und vollautomatische Maschinen bedienen.
  • ...die Stärke einer Sehhilfe messen.
  • ...Brillengläser fräsen, schleifen und polieren.
  • ...Qualitätsfehler erkennen.
  • ...Kunden fachgerecht beraten.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos