Ausbildung zum Augenoptiker/in

Mit freundlicher Unterstützung von KIND Hörgeräte

Empf. Schulabschluss:
Mittlere Reife
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Augenoptiker/in

 

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?
Augenoptikermeister
Für Augenoptikermeister zählt nicht nur die Abwicklung von Aufträgen zum Alltag, sondern auch die Organisation des ganzen Betriebes. Sie verhandeln mit Zulieferern, errechnen Angebote und sind für das Personal verantwortlich. Mit dem Meistertitel hast du die Chance, deinen eigenen Optikerladen zu eröffnen und dich selbstständig zu machen.

Staatlich geprüfter Augenoptiker
Nach der in Vollzeit zwei Jahre dauernden Fortbildung zum staatlichen geprüften Augenoptiker kannst du beispielsweise bei der industriellen Entwicklung von Sehhilfen mithelfen. Arbeitest du weiterhin in einem Augenoptikerladen, warten verantwortungsvolle Aufgaben wie die Organisation des Betriebs auf dich.

Bachelorstudium Optometrie
Ob mit (Fach-)Hochschulreife oder Meisterbrief als Voraussetzung: Du kannst auch an die Uni gehen und zum Beispiel mit einem Studium der Optometrie in die Gesundheitsbranche oder Forschung gehen. Denn dieses Fach macht dich in drei Jahren zum Experten für Farb- und Nachtblindheit und aller Arten von Sehkorrekturen.

Wie sind die Zukunftsaussichten als Augenoptiker?
Sehr gut. Die rasante technische Entwicklung wird zukünftig noch viele Beschäftigungsmöglichkeiten für das Optiker-Handwerk bereithalten – seien es modernste Materialien für Produkte oder High-Tech-Lösungen in der Herstellung wie zum Beispiel 3-D-Drucker. Weil Brillen heutzutage auch vermehrt als optisches Accessoire getragen werden, gibt es jährliche Brillentrends, die Optikern immer neue Aufträge bescheren werden.

Worauf man hinweisen muss: die Konkurrenz aus dem Internet. Kostengünstige Angebote für Brillen gibt es online viele, allerdings wird der Qualitätsanspruch nie an den einer Brille aus dem Optikerfachgeschäft heranreichen – besonders bei der Erfassung sensibler Werte wie Augenabstand oder -mittelpunkt. Anders sieht es tatsächlich bei Kontaktlinsen aus, da Anbieter im Internet ohne Beratung Produkte zu einem viel günstigeren Preis anbieten können.


 

 

Die Karriere bei KIND

Ob Mitarbeitergespräche, Webinare oder Informationsveranstaltungen – KIND unterstützt seine Mitarbeiter bei ihrer Karriereplanung. Für dich heißt das: Du kannst beispielsweise eine Meisterweiterbildung beginnen. Hast du diese erfolgreich bestanden, hast du die Möglichkeit, an einer Doppelqualifizierung in Augenoptik und Hörakustik teilzunehmen. Die Kosten für die Meisterförderung übernimmt das Unternehmen übrigens im Rahmen eines Fördervertrages.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Brillen zusammenbauen und reparieren.
  • ...Brillengläser anfertigen und für die Fassung vorbereiten.
  • ...den zeitgenössischen Geschmack für Brillenmode einschätzen und beurteilen.
  • ...Brillen anschaulich ausstellen und präsentieren.
  • ...Kunden bei der Suche nach Brillen oder Kontaktlinsen passend zu ihrem Typ und ihrem Bedarf beraten.
  • ...kaufmännische Aufgaben wie Einkauf, Verkauf und Buchhaltung übernehmen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos