Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Bewerbung als Baugeräteführer/in

Viel lieber als auf der Schulbank würdest du in einem Kran hoch über der Stadt schweben und schwere Lasten von einem Punkt zum anderen bewegen? Kein Problem, wenn sich deine Schulzeit dem Ende neigt, kannst du eine Bewerbung als Baugeräteführer verfassen und hoffen, dass du in den nächsten Jahren alles beigebracht bekommst, was du für den Beruf wissen musst. Damit deine Bewerbung auch gut ankommt, haben wir ein paar Tipps für dich.

Die Bewerbung als Baugeräteführerin umfasst dein Anschreiben, dann deinen Lebenslauf mit einem Foto und deine Zeugnisse. Du musst sorgfältig darauf achten, dass deine Bewerbung fehlerfrei ist, denn Rechtschreibfehler in so wichtigen Dokumenten werden als Nachlässigkeit gewertet. Benutze daher die Rechtschreibhilfe deines Schreibprogramms und lass Verwandte und Freunde Korrektur lesen.

Vielleicht hast du Angst, dass dein Lebenslauf für die Ausbildungsbewerbung als Baugeräteführer noch etwas zu kurz gerät. Keine Angst, da kommt schon genug Interessantes zusammen. Wie du die Informationen zusammenstellst, erfährst du hier. Lass ein seriöses, freundliches Bewerbungsfoto von dir machen, sodass deine möglichen zukünftigen Ausbilder einen positiven Eindruck von dir bekommen. Und dann solltest du deinen Hobbys besondere Aufmerksamkeit widmen, denn mit ihnen kannst du unterstreichen, wie gut du dich für den Job eignest. Interessierst du dich für Technik und Handwerk und bastelst in deiner Freizeit gern an eigenen Projekten herum, ist das ideal für deine Bewerbung um die Ausbildung als Baugeräteführerin. Aber auch Sport kommt gut an: Einerseits zeigt sportliche Betätigung, dass du fit bist, und andererseits lernst du in Sportvereinen, als Teil eines Teams zu agieren. Beides ist eine wichtige Voraussetzung für deinen späteren Job.

Das Anschreiben für deine Ausbildungsbewerbung als Baugeräteführer ist der wichtigste Teil: Es enthält deine Kontaktdaten, und du gibst hier an, wann du die Schule beenden wirst und wie hoch dein Notendurchschnitt aktuell ist. Bist du in Mathematik, Physik, Technik und Werken überdurchschnittlich gut, kannst du das gern anmerken. Erkläre kurz, weshalb du gern in genau diesem Unternehmen lernen möchtest – hast du viel Gutes gehört oder gelesen, oder gefällt dir die auf der Homepage vertretene Firmenphilosophie? Und jetzt musst du erklären, warum du dich für eine Bewerbung als Baugeräteführerin entschieden hast. Du kannst die Faszination nennen, die die Maschinen auf dich ausüben, und Praktika oder Nebenjobs anführen, die mit der Branche zu tun haben. Auch Basteleien in deiner Freizeit kannst du hier erwähnen. Du beendest das Schreiben mit freundlichen Grüßen und unterschreibst es nach dem Ausdrücken per Hand.

Dresscode im Bewerbungsgespräch

Du wurdest zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, weil deine Bewerbung als Baugeräteführer überzeugt hat? Das ist großartig! Natürlich musst du dich sorgfältig vorbereiten, aber auch dein äußerlicher Eindruck zählt. Trage keinen Anzug und kein Kostüm, schließlich wirst du viel körperliche Arbeit leisten. Eine einfache Stoffhose oder eine schlichte Jeans mit einem Hemd oder Pullover reichen völlig aus. Bei der Arbeit wirst du sowieso häufig Schutzkleidung tragen. Zieh feste, geschlossene Schuhe an und achte darauf, dass alles sauber und ordentlich ist. So wirkst du seriös und überzeugend, und dem Erfolg deiner Bewerbung als Baugeräteführer steht nichts mehr im Wege.

Dieses Profil wurde von Eva geschrieben
Du möchtest Eva etwas zu diesem Beruf fragen? Dann melde dich jetzt an und nimm hier direkt Kontakt auf. Wir freuen uns auf deine Nachricht!
Eva kontaktieren
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos