Ausbildung zum Chemielaborant/in

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre
Arbeitszeit:
werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Chemielaborant/in

Leider konntest du bisher nicht herausfinden, mit welcher chemischen Zusammensetzung du reich werden und die Weltherrschaft an dich reißen kannst. Nun bleibt dir nichts anderes übrig, genau wie jeder andere Mensch einer normalen Tätigkeit nachzugehen. Da interessiert es dich ja sicher, was du nach deiner Ausbildung zum Chemielaborant für ein Gehalt bekommst. Schließlich sind die Preise der Materialen für dein geheimes Privatlabor im Keller nicht zu verachten und vielleicht musst du ja auch mal für private Untersuchungsreihen zur Verwirklichung deines Plans ins Ausland reisen ;-) Das kostet ja alles Geld. Bei uns erfährst du, wie es um den Verdienst als Chemielaborant bestellt ist.

Dein Ausbildungsgehalt als Chemielaborant staffelt sich nach den jeweiligen Lehrjahren und hängt von dem jeweiligen Ausbildungsbetrieb, indem du angestellt bist, ab. Arbeitest du in einem Unternehmen mit tariflicher Regelung, bekommst du meistens mehr Lohn als in einem nicht-tariflich geregelten Betrieb. Generell erhält man im ersten Ausbildungsjahr einen Verdienst von etwa 750 bis 850 Euro, welcher sich im zweiten Jahr dann auf einen Betrag zwischen 790 und 940 Euro erhöht. Im dritten Jahr der Ausbildung bekommt man als Chemielaborant einen Verdienst zwischen 850 und 1020 Euro und im letzten Jahr dann sogar nochmal mehr, nämlich bis zu 1100 Euro brutto. Das ist doch gar nicht schlecht für ein Ausbildungsgehalt, oder?

 

Schön und gut, jetzt weißt du über die Ausbildungsvergütung Bescheid, aber wie sieht es denn wohl mit dem Einstiegsgehalt als Chemielaborant aus? Dein durchschnittlicher Verdienst als Chemielaborant mit frisch abgeschlossener Ausbildung hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zum einen geht es um die geografische Lage, was bedeutet, dass man in verschiedenen Bundesländern und Regionen mitunter auch ein unterschiedliches Gehalt bekommt. Im Westen bekommt man beispielsweise häufig mehr Geld als im Osten. Zudem kommt es, wie bereits oben im Zusammenhang mit der Ausbildung erwähnt, darauf an, ob dein Arbeitgeber die Vergütung an die Stufen des Tarifvertrags der Länder anlehnt. Durchschnittlich kann ein Chemielaborant mit einem Gehalt von 1700 bis 2850 Euro brutto rechnen, wenn er von seiner Ausbildung in eine normale Anstellung übergeht.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 750-850 €
    1. Lehrjahr
    750-850 €
  2. 790-940 €
    2. Lehrjahr
    790-940 €
  3. 850-1020 €
    3. Lehrjahr
    850-1020 €
  4. 890-1100 €
    4. Lehrjahr
    890-1100 €
  5. Einstiegsgehalt
    1700-2850 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 1700 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 3200 €
  2. Techniker/-in Chemietechnik
    Minimum: 2300 €
    Techniker/-in Chemietechnik
    Maximum: 3800 €
  3. Industriemeister/-in Chemie
    Minimum: 2300 €
    Industriemeister/-in Chemie
    Maximum: 4500 €
  4. Chemieingenieur/-in
    Minimum: 2700 €
    Chemieingenieur/-in
    Maximum: 4800 €
  1. Dieser Beruf
  2. Techniker/-in Chemietechnik
  3. Industriemeister/-in Chemie
  4. Chemieingenieur/-in

Mit steigender Berufserfahrung, also Berufsjahren und/oder steigender Qualifikation, etwa durch bestimmte Weiterbildungen, steigt man in Entgeltgruppe und Stufen des Tarifvertrags der Länder. Auch die Komplexität der Aufgaben und der Grad der Verantwortung im jeweiligen Job ist bei der Eingruppierung maßgeblich. Ein Beispiel: Wird man im Tarifbereich ‚Öffentlicher Dienst‘ in die Entgeltgruppe 5, Stufe 3-6 eingeordnet, erhält man ein monatliches Bruttogehalt von 2250 bis 2490 Euro. Es ist aber auch nicht selten, dass man nicht-tariflich bezahlt wird. Dann bekommt man in der Regel etwas weniger Arbeitslohn.

Ein weiterer Lohnfaktor sind die verschiedenen Branchen, in denen du als Chemielaborant arbeiten kannst. Durchschnittlich am wenigsten Gehalt erhält ein Chemielaborant in den Branchen Nahrungs- und Genussmittelherstellung sowie Tabakverarbeitung, nämlich etwa 2240 Euro. Am meisten Verdienst ist bei den Chemischen Erzeugnissen zu erwarten, in dieser Branche verdient man durchschnittlich circa 3125 Euro. Branchenübergreifender Gesamtdurchschnitt für den Verdienst von Chemielaboranten sind 2920 Euro.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos