Ausbildung zum/zur Chemielaborjungwerker/in

Empf. Schulabschluss:
Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer:
2 Jahre
Arbeitszeit:
betriebsabhängig
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Chemielaborjungwerker/in

Welche Fort- und Weiterbildungen gibt es?

  • Chemielaborant

An die Ausbildung zum Chemielaborjungwerker kannst du eine verkürzte Ausbildung zum Chemielaboranten anschließen.

  • Techniker

Für Chemielaborjungwerker gibt es verschiedene Technikerweiterbildungen, die sowohl in Voll- als auch in Teilzeit angeboten werden. Den Techniker mit Fachrichtung Chemietechnik gibt es mit den Schwerpunkten Laboratoriumstechnik und Biochemie.

  • Industriemeister

Der Industriemeister der Fachrichtung Chemie qualifiziert für Führungsaufgaben und eine leitende Position im Labor.

  • Fach- und Betriebswirt

Im Rahmen der Weiterbildung zum Technischen Fachwirt werden betriebswissenschaftliche Kenntnisse gelehrt. Das Tätigkeitsfeld verschiebt sich dann mehr in Richtung Organisation und Planung.

  • Studium

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum Chemielaborjungwerker und einem entsprechenden Schulabschluss stehen auch die Türen der Hochschulen offen. Besonders beliebt sind die Studienfächer Chemie und Chemieingenieurwesen.

 

Wie sind die Zukunftsaussichten als Chemielaborjungwerker?

Die Zukunftsaussichten in der chemischen Industrie sind gut. Als Chemielaborjungwerker kannst du dich auf ein gutes Einstiegsgehalt und verschiedene Weiterentwicklungsmöglichkeiten freuen. Mit einer Fortbildung zum Techniker oder zum Meister bekommst du nicht nur mehr Verantwortung, sondern auch mehr Gehalt.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos