Duales Studium Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
Werktags
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Karrierepfad Duales Studium Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

Duales Studium Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung

Nach erfolgreichem Abschluss des dualen Studiums Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung ist der Einstieg ins Berufsleben fließend, denn üblicher Weise verpflichtest du dich dazu, mindestens die nächsten zwei Jahre für die Bundesagentur für Arbeit zu arbeiten. Das sollte in deinem Interesse sein, denn genau für diese Tätigkeit hast du schließlich studiert. Tätigkeitsfelder, in denen du eingesetzt werden kannst, sind die Berufsberatung oder Arbeitsvermittlung. Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten nach dem dualen Studium Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung für dich. Welche das sind, das erfährst du nun bei uns.

Spezialisierung und Weiterbildung

Wenn du merkst, dass bestimmte Bereiche dir besonders gut gefallen, dann kannst du dich auch darauf spezialisieren. Es kommen ganz verschiedene Weiterbildungen in Frage, die von der Bundesagentur selbst, aber auch von anderen Institutionen angeboten werden. In Frage kommen hier zum Beispiel Weiterbildungen im Bereich Personal, Qualitäts- oder Sozialmanagement oder Fallmanagement.

Masterstudium

Eine Karrieremöglichkeit ist der Masterabschluss, den du nicht nur in Vollzeit sondern auch berufsbegleitend absolvieren kannst. Mögliche Masterstudiengänge sind Bildungswissenschaft, Personalmanagement, Verwaltungsmanagement, Public Management oder Arbeitsmarktorientierte Beratung.

Jobs abseits der Bundesagentur für Arbeit

Von der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter kannst du auch in die Privatwirtschaft oder in die Bildungs- und Beratungsbranche wechseln. Auch private Personaldienstleister, Bildungsträger oder Unternehmen können deine Arbeitgeber sein.

Selbstständigkeit

Als Berufsberater hast du die Möglichkeit, dich selbstständig zu machen, allerdings solltest du diesen Schritt erst wagen, wenn du ausreichend Berufserfahrung gesammelt hast.

Nach deiner Ausbildung kannst du…

  • ...Arbeitsmarktanalysen erstellen.
  • ...Berufsberatungen durchführen und die Begabung von Jugendlichen herausfinden.
  • ...Anträge auf Geldleistungen prüfen und bearbeiten.
  • ...Maßnahmen für die Wiedereingliederung auf dem Arbeitsmarkt erstellen und die Durchführung beaufsichtigen.
  • ...verwaltende Aufgaben übernehmen.
Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos