Duales Studium Chemische Prozesstechnik

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, Schichtdienst möglich
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Duales Studium Chemische Prozesstechnik

Mit dem Dualen Studium Chemische Prozesstechnik erhältst du einen Ingenieurtitel und kannst die verschiedensten Aufgabenbereiche übernehmen. Dass Ingenieure zu den Top-Verdienern zählen, hast du mit Sicherheit schon oft gehört. Bestimmt interessiert es dich also, was du in und nach deinem Dualen Studium Chemische Prozesstechnik verdienst. Bei uns bekommst du deshalb alle Informationen zum Prozesstechniker Gehalt.

Das Duale Studium ist vor allem zum Lernen da, dennoch darfst du dich bereits über ein Gehalt freuen. Wie hoch dieses ausfällt, hängt aber zum einen von deiner Studienform ab und zum anderen von deinem Arbeitgeber. Generell kannst du ein Duales Studium in ausbildungs- oder praxisintegrierter Form absolvieren. Der Unterschied ist leicht erklärt: In der praxisintegrierten Form arbeitest du neben deinem Studium noch in deinem Arbeitgeberunternehmen mit und erlangst so praktische Erfahrungen, aber neben deinem Bachelor keinen weiteren Abschluss. In der ausbildungsintegrierten Form bist du dagegen nicht nur Student, sondern auch Azubi und hast am Ende zwei Abschlüsse: Den des Chemikanten und den des Bachelors of Engineering. 

Wie jeder andere Auszubildende bekommst also auch du ein Ausbildungsgehalt. Dieses entspricht in der Regel dem eines Auszubildenden zum Chemikanten, es kann aber auch höher ausfallen. So verdienen angehende Chemikanten im Schnitt zwischen 600 und 900 Euro während ihrer Ausbildung, während Duale Studenten der Chemischen Prozesstechnik ein Gehalt von bis zu 1400 Euro brutto verdienen können. In der praxisintegrierten Form ist der größte Unterschied bezüglich des Gehalts während des Dualen Studiums Chemische Prozesstechnik, dass oftmals nur die Monate bezahlt werden, die du auch im Unternehmen verbringst. Doch neben dem Gehalt im Dualen Studium Chemische Prozesstechnik hast du auch den Vorteil, dass viele Betriebe bereit sind, deine Studiengebühren zu übernehmen.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 600-1000 €
    1. Lehrjahr
    600-1000 €
  2. 650-1300 €
    2. Lehrjahr
    650-1300 €
  3. 700-1400 €
    3. Lehrjahr
    700-1400 €
  4. Einstiegsgehalt
    2500-4200 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 8.000
  2. 6.000
  3. 4.000
  4. 2.000
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2500 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 7000 €
  2. Chemikant/-in
    Minimum: 1800 €
    Chemikant/-in
    Maximum: 3600 €
  3. Verfahrensmechaniker/-in
    Minimum: 1400 €
    Verfahrensmechaniker/-in
    Maximum: 2900 €
  4. Ingenieur/-in Verfahrenstechnik
    Minimum: 2500 €
    Ingenieur/-in Verfahrenstechnik
    Maximum: 6700 €
  1. Dieser Beruf
  2. Chemikant/-in
  3. Verfahrensmechaniker/-in
  4. Ingenieur/-in Verfahrenstechnik

Nach deinem Dualen Studium verändert sich für dich Einiges. Oft werden die Dualen Studenten vom Unternehmen übernommen und bekommen tolle Einstiegspositionen. Da die Chemiebranche generell für hohe Löhne bekannt ist, sind auch für dich die Aussichten, was das Gehalt betrifft, sehr gut. Nur wenige Prozesstechniker haben ein Einkommen, das unter 2500 Euro brutto liegt. Schon beim Berufsstart sind Löhne bis zu 4200 Euro brutto nicht unrealistisch. Doch natürlich hängt dein Lohn auch stark von deinem Aufgabenbereich ab. So wird beispielsweise in der chemischen Industrie minimal besser bezahlt, als in der Forschung. 

Doch natürlich musst du nicht gleich nach dem Dualen Studium in eine Festanstellung übergehen. Denn auch ein Masterstudium und die anschließende Promotion sind Optionen. Gerade der Doktortitel macht sich in der Prozesstechnik bezahlt, so bringt der promovierte Prozesstechniker jeden Monat bis zu 600 Euro brutto mehr nachhause. Dies liegt aber nicht zuletzt daran, dass ein Masterstudium und der Erwerb eines Doktortitels zu einer Spezialisierung führen. Und spezialisierte Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt.


Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos