Duales Studium Freizeitwirtschaft

Empf. Schulabschluss:
Fachabitur
Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Arbeitszeit:
werktags, am Wochenende
Du interessierst dich für diesen Beruf?
Gehalt & Verdienst Duales Studium Freizeitwirtschaft

Zwar dreht sich in deinem späteren Berufsfeld alles um den Spaßfaktor, doch wenn es um die Gehaltsverhandlung geht, kann es auch schon mal etwas ernster zugehen. Bei den ganzen Attraktionen, hast du sicherlich eine Idee nach der anderen, wie du deine Freizeit gestalten möchtest. Und wie heißt es so schön? „Money, money, money, must be funny, in the rich man’s world”. Den Abenteuern auf der Spur schauen wir uns also mal gemeinsam an, wie hoch dein Gehalt nach dem Dualen Studium Freizeitwirtschaft ausfällt. 

Im Gegensatz zu einem klassischen Studium bringst du schon während des Dualen Studiums ein monatliches Gehalt mit nach Hause. Darum werden dich sicher deine Freunde, die sich für einen klassischen Studiengang entschieden haben, beneiden. So entfällt nämlich der lästige Papierkram, um einen BAföG-Antrag zu stellen und auch der zeitraubende Nebenjob hat sich erledigt. Was du nämlich während deiner gesamten Ausbildung verdienst, sind monatlich um die 450 bis 550 Euro brutto, je nachdem, welche Vergütung dein Ausbildungsunternehmen für ihre Auszubildenden festgelegt hat.

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung

  1. 450-550 €
    1. Lehrjahr
    450-550 €
  2. 450-550 €
    2. Lehrjahr
    450-550 €
  3. 450-550 €
    3. Lehrjahr
    450-550 €
  4. 450-550 €
    4. Lehrjahr
    450-550 €
  5. Einstiegsgehalt
    2300-2750 €
  1. 1. Lehrjahr
  2. 2. Lehrjahr
  3. 3. Lehrjahr
  4. 4. Lehrjahr
  5. Einstiegsgehalt

Gehaltsvergleich - Bruttoeinkommen

Minimum
Maximum
  1. 6.000
  2. 4.500
  3. 3.000
  4. 1.500
  5. 0
  1. Dieser Beruf
    Minimum: 2300 €
    Dieser Beruf
    Maximum: 4300 €
  2. Hotelfachmann/-frau
    Minimum: 1400 €
    Hotelfachmann/-frau
    Maximum: 2200 €
  3. Tourismuskaufmann/-frau
    Minimum: 1600 €
    Tourismuskaufmann/-frau
    Maximum: 2500 €
  4. Veranstaltungskaufmann/-frau
    Minimum: 1700 €
    Veranstaltungskaufmann/-frau
    Maximum: 3500 €
  1. Dieser Beruf
  2. Hotelfachmann/-frau
  3. Tourismuskaufmann/-frau
  4. Veranstaltungskaufmann/-frau

Da die Freizeitwirtschaft eine sehr breit gefächerte Branche ist, sind die Möglichkeiten, beruflich Fuß zu fassen, sehr vielseitig. Denn wie du weißt, gehören zum Freizeitgeschäft nicht nur Vergnügungsparks und Spaßbäder, sondern auch Einrichtungen rund um Kunst und Kultur, wie zum Beispiel Museen, Schlösser, Konzerthäuser und Botanischen Gärten. Shoppingcenter, Ferien- und Campingcenter sowie Saunawelten zählen ebenfalls dazu. So unterschiedlich wie die Branchen können auch die Gehälter ausfallen – daher ist es nicht immer möglich, ganz genaue Angaben zu machen. Trotzdem kannst du in Führungspositionen aufgrund deiner gesammelten Erfahrung schon mit einem Einstiegsgehalt nach dem Dualen Studium Freizeitwirtschaft von 2300 bis 2750 Euro rechnen. Grundsätzlich gilt: Je größer ein Unternehmen ist, desto höher fallen auch die Gehälter aus. Hast du erst einmal ein paar Arbeitsjahre auf dem Buckel, steigert sich dein Gehalt nach dem Dualen Studium Freizeitwirtschaft – nämlich auf etwa 3800 Euro brutto. Spitzenverdiener bist du in dieser Branche aber erst, wenn du mehr als zehn Jahre Berufserfahrung gesammelt hast. Somit gehörst du quasi zu den alten Hasen unter den Managern und kannst dich über ein Monatsgehalt von bis zu 4300 Euro brutto freuen. Du siehst also, das Gehalt nach dem Dualen Studium Freizeitwirtschaft kann sich durchaus sehen lassen und sicherlich weißt du schon genau, wie du damit deine Freizeit gestaltest.

Bewirb dich vor allen anderen für diesen Beruf mit unserem Jobletter
  • Passende Jobs direkt in deiner Nähe
  • Sofort Bescheid wissen, sobald es neue Stellen gibt
  • Alles komplett kostenlos